Stadt verbucht sattes Einnahmeplus

Die Stadt Memmingen hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld durch Steuern eingenommen als im Haushaltsplan veranschlagt. Allein bei der Gewerbe- und bei der Einkommenssteuer konnten zusammen über elf Millionen Euro mehr auf dem Haben-Konto verbucht werden. Durch das satte Plus musste auch der geplante Kredit für den Kanalbau in Dickenreishausen nicht aufgenommen werden. Zudem können einige Millionen der allgemeinen Rücklage, quasi dem Sparkonto, zugeführt werden. Durch die Mehreinnahmen konnte auch die Verschuldungsquote nochmals gesenkt werden. Sie liegt mit 580 Euro pro Kopf um fast die Hälfte unter dem Durchschnitt vergleichbarer Städte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/stadt-verbucht-sattes-einnahmeplus-33121/
2018-07-11T07:06:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben