Stadtrat fordert Klimanotstand

Memmingen soll den Klimanotstand ausrufen und einem Klimaschutzbündnis beitreten. Das fordert der Memminger Stadtrat Dieter Buchberger. Konkret geht’s in seinem Antrag darum, dass der CO2-Ausstoß in Memmingen in den nächsten Jahren drastisch verringert werden soll. Laut Buchberger, liege der CO2-Verbrauch pro Person bei elf Tonnen im Jahr – damit könnten Sie die Erde mit ihrem Auto fast eineinhalb mal umrunden. Ziel soll es sein, den CO2-Verbrauch pro Kopf auf fünf Tonnen zu senken. Die Ausrufung des Klimanotstandes würde bedeuten, dass jeder Beschlussvorschlag für den Stadtrat auf die klimatischen Auswirkungen hin überprüft werden muss. Laut Oberbürgermeister Manfred Schilder, werde dieser Antrag nach eingehender Prüfung aber erst im Herbst im Stadtrat diskutiert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/stadtrat-fordert-klimanotstand-48919/
2019-06-21T06:42:50+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben