Strafbefehl über 7000 Euro nach tödlichem Unfall auf A96

Nach dem tödlichen Unfall auf der A96 bei Mindelheim vor gut einem Jahr, bei dem zwei Menschen in ihrem Auto verbrannt sind, ist der Fall nun auch juristisch abgeschlossen.
Der damals 37-jährige, der dem Pärchen aus Bad Wörishofen aufs Heck aufgefahren war, hat nun einen Strafbefehl akzeptiert.
Er muss 7200 Euro bezahlen und erhält ein dreimonatiges Fahrverbot.
Der Mann war dem 37 Jahre alten Mann und seiner 33-jährigen Lebensgefährtin kurz nach der Autobahnauffahrt der A96 ins Heck gekracht.
Das Auto der beiden ging sofort in Flammen auf; das Paar konnte sich nicht mehr retten und verbrannte im Wagen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/strafbefehl-ueber-7000-euro-nach-toedlichem-unfall-auf-a96-23070/
2017-12-06T06:05:31+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben