Strafen für zu schnelles Fahren sollen gelockert werden

Knapp drei Wochen nach der Erhöhung der Strafen für zu schnelles Fahren rudert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer wieder zurück. Und das ist auch gut so, sagt der bayerische Vizechef der Gewerkschaft der Polizei, Peter Pytlik aus Krumbach.

Die jetzige Lösung würde zudem auch zu einem deutlich größeren Verwaltungsaufwand führen und die Polizei zusätzlich belasten, so Pytlik.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/strafen-fuer-zu-schnelles-fahren-sollen-gelockert-werden-63977/
2020-05-19T09:41:12+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben