Straßennetz Memmingen wird mit Kameras erfasst

Das Straßennetz von Memmingen soll in ein paar Wochen von einem mit Kameras ausgerüsteten Auto befahren werden. Die Stadt hat das Unternehmen iNovitas aus Weingarten damit beauftragt, alle Straßen und dortige Objekte in 3D zu erfassen. Grund dafür sind laut der Stadt gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben für Planungszwecke und Bestandsanalysen. Es ist bislang nicht geplant, die Bildaufnahmen im Internet zu veröffentlichen. Dennoch werden Autokennzeichen und Gesichter automatisch verpixelt. Wer die Fassade seines Privatgebäudes unkenntlich machen lassen will, muss bei der Firma iNovitas einen Widerspruch einlegen. Das Kameraauto ist frühestens ab Montag den 11. Juni unterwegs. Bis 20. Juli ist die Befahrung voraussichtlich abgeschlossen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/strassennetz-memmingen-wird-mit-kameras-erfasst-31398/
2018-05-29T12:43:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben