Streit unter Brüdern endet vor Gericht

Dass sich Geschwister mal in die Haare kommen, ist normal. Ein Streit zwischen zwei Brüdern aus Oberrieden endete jetzt aber vor Gericht. Die beiden Brüder im Alter von 19 und 20 Jahren waren gerade auf dem Weg zu ihrer Oma. Im Auto ist der ältere Bruder dann auf einmal völlig ausgerastet. Daraufhin sind die beiden wieder nach Hause gefahren. Dort ist der 20-Jährige in sein Auto gestiegen und hat mehrmals das Auto seines Bruders gerammt. Deshalb wurde er vom Amtsgericht Memmingen zu einer Geldstrafe in Höhe 2500 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot verurteilt. Der 20-Jährige hatte Glück, denn der Richter urteilte nach dem Jugendstrafrecht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streit-unter-bruedern-endet-vor-gericht-63535/
2020-05-07T13:34:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben