Streit zwischen Ungerhausen und Allgäu Airport geht vor Gericht

Der Allgäu Airport leitet Regenwasser in einen Bach bei Ungerhausen. Das sorgt seit längerem für Streit zwischen der Gemeinde Ungerhausen und dem Flughafen. Jetzt ist eine geplante außergerichtliche Einigung gescheitert. Das Oberflächenwasser des Airport-Geländes wird in den Schmittenbach geleitet, der durch Ungerhausen fließt. Die Gemeinde hatte geklagt, weil sie unter anderem fordert, dass der Airport größtenteils für den Unterhalt des Schmittenbachs aufkommen soll. Zudem müsse auch das Bachbett hergerichtet werden – dort haben sich vermutlich krebserregende Stoffe abgelagert, die noch vom ehemaligen Fliegerhorst stammen. Dieser Sondermüll muss laut der Gemeinde vom Flughafen entsorgt werden. Laut des Geschäftsführers des Allgäu Airport gibt es in diesem und anderen Punkten so unterschiedliche Vorstellungen, dass eine Einigung praktisch unmöglich ist. Jetzt muss das Verwaltungsgericht entscheiden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streit-zwischen-ungerhausen-und-allgaeu-airport-geht-vor-gericht-2612/
2016-11-10T13:00:29+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben