Tag Archiv: A7

Vollsperrung auf der A7 am Wochenende

Dietmannsried | 17.05.2019: Wer Pläne am Wochenende hat, die ihn auf die A7 Richtung Füssen führen, muss dabei eine Vollsperrung berücksichtigen. Zwischen Dietmannsried und Kempten-Leubas muss eine Brücke abgerissen werden. Deswegen wird die A7 in diesem Bereich von Samstagabend ab 18 Uhr bis Sonntagmorgen komplett gesperrt. Eine Umleitung ab Dietmannsried ist ausgeschildert. Für den Neubau der dann abgerissenen Brücke wird ein Baustellenbereich mit an die Autobahnränder verschobenen Fahrstreifen eingerichtet. Die Bauarbeiten gehen dann bis Anfang August.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vollsperrung-auf-der-a7-am-wochenende-46849/
2019-05-17T07:42:55+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

„Geister-Pferd“ auf A7

Memmingen/Illertissen | 15.05.2019: Was für ein tierischer Einsatz für die Memminger Autobahnpolizei. Bei Illertissen war ein Pferd ausgerissen und galoppierte Richtung A7 davon. Wie es im Polizeibericht heißt, scheiterten alle Einfangversuche, dann erinnerte sich das Pferd offensichtlich an sein Sprungtalent, überquerte den Wildschutzzaun und trabte fortan als „Geister-Pferd“ auf der Autobahn entlang. Mehrere Streifen wurden auf den Ausreißer angesetzt, der Verkehr musste gedrosselt und angehalten werden. Schließlich gelang es, das Pferd zu umzingeln und einzufangen, so dass es durch den Pferdehalter abtransportiert werden konnte. Beim Einfangen des Pferdes, trat dieses gegen einen Pkw und verursachte leichten Sachschaden. Das Pferd selbst erlitt durch die Aktion glücklicherweise nur leichte Blessuren und Schürfwunden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/geister-pferd-auf-a7-46696/
2019-05-15T13:10:38+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Polizei kontrolliert Überholverbot

Memmingen/A7 | 16.04.2019: Überholen trotz Überholverbot – Das wird nicht nur teuer, sondern ist auch extrem gefährlich. Deshalb wird die Polizei jetzt verstärkt im Baustellenbereich auf der A7 beim Kreuz Memmingen kontrollieren. Hier herrscht gerade ein kilometerlanges Überholverbot. Da sich aber viele Autofahrer einfach nicht daran halten, kommt es jeden Tag zu gefährlichen Situationen und zu Unfällen. Wer sich nicht an das Überholverbot hält, muss mit 70 Euro und einem Punkt rechnen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-kontrolliert-ueberholverbot-45497/
2019-04-16T07:33:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

BMW-Fahrer baut im Suff Unfall auf A7 bei Memmingen-Süd

Memmingen | 25.03.2019: Kein Führerschein, völlig besoffen – aber mit dem Auto fahren. Das ist immer eine schlechte Idee, was ein 31-jähriger BMW-Fahrer am Wochenende bewiesen hat. Der Mann hat am Samstagmorgen auf der A7 auf Höhe Memmingen-Süd in der Autobahnausfahrt die Kurve nicht mehr erwischt. Er bretterte über zwei Leitpfosten, durch den Grünstreifen und kam auf der anderen Seite auf der Autobahnauffahrt zum Stehen. Der Mann blieb zwar unverletzt, ihn erwarten aber mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit, Fahren ohne Führerschein und Verkehrsgefährung. Noch mehr dürfte ihn der entstandene Schaden schmerzen – der liegt bei 11.500 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bmw-fahrer-baut-im-suff-unfall-auf-a7-bei-memmingen-sued-44580/
2019-03-25T08:59:53+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schwerer Unfall auf A7 mit zwei Schwerverletzten

Unterallgäu | 04.03.2019: Ein Auto ist im Bachbett gelandet, eines frontal gegen einen Baum gekracht und in Flammen aufgegangen: Bei einem heftigen Unfall auf der A7 zwischen Altenstadt und Illertissen am Wochenende kann man von Glück reden, dass niemand ums Leben gekommen ist. Beide beteiligten Fahrer sind aber schwer verletzt worden. Ein 55-jähriger war aus unbekannter Ursache auf das Auto eines 57-jährigen aufgefahren, wodurch beide von der Straße flogen. Einem Ersthelfer mit Feuerlöscher ist es zu verdanken, dass das Feuer am Auto des Unfallverursachers noch rechtzeitig gelöscht wurde. Beide Fahrer kamen schwerverletzt ins Klinikum, die Feuerwehr war eineinhalb Stunden im Einsatz.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schwerer-unfall-auf-a7-mit-zwei-schwerverletzten-42125/
2019-03-04T07:38:58+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Hohes Verkehrsaufkommen führt zu Unfällen

| 18.02.2019: Hohes Verkehrsaufkommen hat gestern auf der A7 nicht nur wiederholt für Stockungen gesorgt, es gab dadurch auch mehrere Auffahrunfälle. Größere Folgen hatten zwei Crashs um die Mittagszeit. Zwischen Berkheim und Dettingen waren zwei Autos ineinander gekracht. Drei Insassen mussten verletzt ins Krankenhaus. Bei Illertissen wurden bei einem Auffahrunfall zwei Personen verletzt. In beiden Fällen musste die Autobahn teilweise komplett gesperrt werden, was wiederum zu längeren Staus führte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hohes-verkehrsaufkommen-fuehrt-zu-unfaellen-41465/
2019-02-18T07:32:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Junge Männer auf der A7 mit reichlich Drogen unterwegs

Unterallgäu | 05.02.2019: Amphetamin, Crystalmeth, Marihuana, Kokain, Ecstacy – was sich anhört wie ein Auszug aus dem Drogenlexikon hat die Memminger Autobahnpolizei bei ein paar jungen Männern gefunden. Bei einer Routine-Kontrolle hatte eine Streife das Auto der vier jungen Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren angehalten. Der 19-jährige Fahrer fiel sofort mit drogentypischen Ausfallerscheinungen auf. Auch alles Leugnen half nichts – ein Drogenschnelltest überführte den Fahrer rasch. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs und der Mitfahrer fanden sich die verschiedensten Drogen dann auch praktisch überall.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/junge-maenner-auf-der-a7-mit-reichlich-drogen-unterwegs-40618/
2019-02-05T12:40:03+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Unfälle auf A7 und A96 bei Glätte und Schneegestöber

Memmingen | Unterallgäu | 03.01.2019: Glatte Straßen und Schneegestöber haben gestern Nachmittag auf den Autobahnen in der Region für einige Unfälle gesorgt. Bei starkem Reiseverkehr haben einige Autofahrer viel zu wenig Sicherheitsabstand eingehalten – und als sie dann bremsen mussten, krachte es. Teilweise kamen Fahrer auch von ihrer Spur ab und erwischten das Auto neben sich. Allein die Autobahnpolizei Memmingen verzeichnete in ihrem Bereich Schäden von über 20.000 Euro. Noch heftiger war es auf der A7 nahe Ulm: Dort hat Blitzeis für eine Schlitterpartie mit sechs Unfällen und über 40.000 Euro Schaden gesorgt. Zum Glück sind die meisten Fahrer unverletzt davongekommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/unfaelle-auf-a7-und-a96-bei-glaette-und-schneegestoeber-39249/
2019-01-03T08:55:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

LKW Fahrer schläft am Steuer

A7/Bad Grönenbach | 21.12.2018: Dieser Unfall hätte auch deutlich schlimmer ausgehen können. Auf der A7 bei Bad Grönenbach ist gestern Vormittag ein LKW Fahrer am Steuer eingeschlafen. Deshalb ist er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und rund 80 Meter an der Leitplanke entlang geschlittert. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt.  Allerdings entstand Schaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Gegen den LKW-Fahrer wird jetzt ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lkw-fahrer-schlaeft-am-steuer-39040/
2018-12-21T16:39:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Nötigung auf der A7

A7/Berkheim | 20.12.2018: Szenen wie aus einem Action-Film – gestern Nachmittag auf der A7 bei Berkheim
Ein 46-jähriger musste auf der Autobahn anhalten, nachdem er von einem VW-Bus bis zum Stillstand ausgebremst wurde. Aus dem VW-Bus und aus dem Auto, das hinter ihm gehalten hat, sind rund 10 Männer ausgestiegen und auf den 46-Jährigen zugelaufen. Und das auf der Autobahn! Der 46-jährige konnte auf die rechte Spur wechseln und so der Gefahr entkommen. Wenn Ihnen die Autos mit Heilbronner Kennzeichen aufgefallen sind, melden Sie sich bei der Polizei. Die Details gibt es hier:

Aus dem Polizeibericht:

Zeugenaufruf nach Nötigungshandlung auf A7

BERKHEIM/ A7. Am Mittwochnachmittag, zwischen 15:20 Uhr und 17:00 Uhr, fuhr ein 46-Jähriger mit seinem Pkw die A7 in Fahrtrichtung Würzburg. Auf der Strecke zwischen Kempten und Berkheim überholte dieser drei vor ihm fahrende VW T6 mit Heilbronner Kennzeichen (HN). Kurz darauf überholte den auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 46-Jährigen einer der drei VW T6-Fahrer verbotswidrig rechts und wechselte vor diesem auf den linken Fahrstreifen.

Kurz darauf forderte der Fahrer des VW-Busses den 46-Jährigern gestikulierend auf, ihn erneut zu überholen. Im Anschluss fuhr der VW-Bus unter mehrmaligem Einsatz der Lichthupe bis auf wenige Meter auf den Pkw des 46-Jährigen auf. Nach Passieren der Baustelle im Bereich des Autobahnkreuzes Memmingen überholte der VW T6 erneut verbotswidrig rechts, setzte sich vor den 46-Jährigen, verringerte mit eingeschaltetem Warnblinklicht die Geschwindigkeit und bremste bis zum Stillstand ab.

Von hinten näherte sich ein weiterer VW T6 mit ebenfalls Heilbronner Kennzeichen, der bis zum stehenden Pkw des 46-Jährigen aufschloss.

Aus beiden VW T6 stiegen acht bis zehn männliche Personen im Alter zwischen 30 und 35 Jahren aus und bewegten sich zum Fahrzeug des 46-Jährigen. Dieser setzte mit seinem Fahrzeug nach rechts und konnte die Autobahn bei Berkheim in Richtung Ochsenhausen verlassen.
Der Sachverhalt wurde beim Polizeirevier Biberach zur Anzeige gebracht. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der vorliegenden Nötigung im Straßenverkehr werden durch die Autobahnpolizei Memmingen geführt. In diesem Zusammenhang bitten wir Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, sich mit der Autobahnpolizei Memmingen unter der 08331/100-311 in Verbindung zu setzen.
(APS Memmingen)

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/noetigung-auf-der-a7-38994/
2018-12-20T17:37:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben