Tag Archiv: Aichstetten

LKW-Fahrer stirbt bei Unfall

Aichstetten | 02.04.2019: Tödlicher Unfall auf der A96 bei Aichstetten. Am Vormittag ist ein 60-jähriger LKW-Fahrer vermutlich aus Unaufmerksamkeit am Stauende nahezu ungebremst auf einen anderen LKW aufgefahren. Da der LKW Fahrer nicht angeschnallt war, wurde er durch das Führerhaus geschleudert und durch die nach vorne rutschende Ladung teilweise eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den LKW-Fahrer bergen – er verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren inneren Verletzungen. Die Autobahn war in Richtung Lindau für mehrere Stunden vollgesperrt. Der Schaden beläuft sich auf über 140.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lkw-fahrer-stirbt-bei-unfall-45008/
2019-04-02T15:54:38+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© mindelmedia.de / Krivacek

Bulle verletzt Jugendliche schwer

Aichstetten | 21.09.2018: Ein 1.000 Kilo schwerer Bulle hat in Aichstetten bei Leutkirch eine 16-jährige angegriffen und schwer verletzt. Die Jugendliche hat als Praktikantin auf einem Bauernhof gearbeitet. Als vier Personen die Klauen der Rinder geschnitten haben, ging die 16-jährige in eine offene Box eines Bullen. Dort wurde sie von dem Tier in eine Ecke getrieben und mehrfach mit dem Kopf in den Unterleib gerammt. Die Jugendliche musste schwer verletzt mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bulle-verletzt-jugendliche-schwer-35767/
2018-09-21T13:12:24+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Zug Bahn Lok
© pixabay.com

Bahnausbau München – Lindau: Grünes Licht für weiteren Streckenabschnitt

| 08.06.2017: Für die Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau ist für einen weiteren Abschnitt das Baurecht erteilt worden. Jetzt gibt es Grünes Licht für den Bereich zwischen Aichstetten und Leutkirch. Damit liegt für drei der insgesamt 21 Abschnitte das Baurecht vor. Die weiteren Genehmigungen sollen laut Bahn jetzt zügig in den nächsten Monaten folgen. Im Frühjahr 2018 soll es mit der Elektrifizierung dann großflächig auf der gesamten Strecke losgehen. 2020 sollen alle Maßnahmen abgeschlossen sein. Die ersten Gleisbauarbeiten beginnen Ende des Monats: Zwischen Tannheim und Aichstetten werden rund neun Kilometer neue Schienen verlegt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnausbau-muenchen-lindau-gruenes-licht-fuer-weiteren-streckenabschnitt-14944/
2017-06-08T06:10:29+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Keine Windräder bei Aichstetten

Aichstetten | 07.02.2017: Das Windkraftprojekt bei Aichstetten ist endgültig vom Tisch. Der Investor hat seinen Antrag komplett zurückgezogen. Nachdem nicht nur von der Gemeinde Aichstetten, sondern auch aus dem angrenzenden Lautrach massiver Widerspruch kam, hat der Investor sein Vorhaben aufgegeben. Er wollte zwei jeweils 200 Meter hohe Windräder auf einem Höhenzug zwischen Aichstetten und Lautrach bauen. Die Behörden hatten zuvor eine Genehmigung verweigert, weil hier mit dem Rotmilan eine geschützte Vogelart lebt. Laut der Behörden sind zudem bedeutende Denkmäler wie die Wallfahrtskirche Maria Steinbach oder Schloss Lautrach betroffen, weil die Windräder deren Anblick beeinträchtigen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/keine-windraeder-bei-aichstetten-6950/
2017-02-07T10:08:14+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei schnappt mit Haftbefehlen gesuchten 21-jährigen

Aichstetten | 23.01.2017: Eine Polizeistreife hat bei einer Verkehrskontrolle am Rasthof Aichstetten ein gutes Gespür gehabt. Die Beamten vermuteten, dass ein Autofahrer unter Drogen stand – und tatsächlich schlug ein Test auf Kokain an. Der Führerschein des Mannes entpuppte sich als Fälschung und im Auto fanden die Polizisten noch einen Schlagstock und ein Messer. Der 21-jährige Beifahrer zeigte ebenfalls einen gefälschten Ausweis. Als die Beamten ihn genauer überprüften stellten sie fest, dass gegen ihn drei Haftbefehle wegen Diebstahls vorlagen. Der junge Mann wurde direkt ins Gefängnis gebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-schnappt-mit-haftbefehlen-gesuchten-21-jaehrigen-6361/
2017-01-23T06:21:08+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Windkraftprojekt noch nicht vom Tisch

Aichstetten | 15.11.2016: Das Windkraftprojekt bei Aichstetten sorgt weiter für Diskussionen. Jetzt will der Gemeinderat den Pachtvertrag mit dem potentiellen Investor um zwei Jahre verlängern. Die zwei geplanten Windkraftanlagen sind bisher nicht genehmigt worden, weil in der Gegend eine geschützte Vogelart lebt, der sogenannte Rotmilan. Jetzt will die Firma den Pachtvertrag für die Grundstücke verlängern. Offenbar soll beim Bauantrag im Bereich des Artenschutzes nachgebessert werden, oder die Firma hofft darauf, dass der Rotmilan sich in den kommenden Jahren nicht mehr im Aichstätter Waldgebiet niederlässt. Gegner der Windkraftanlagen weisen immer wieder auf mögliche Beeinträchtigungen der Gesundheit hin. Befürworter des Projekts hatten unter anderem den Klimaschutz ins Feld geführt. Laut der Gemeinde ist die Vertragsverlängerung kein Votum für oder gegen den Bauantrag.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/windkraftprojekt-noch-nicht-vom-tisch-3013/
2016-11-15T09:15:29+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben