Tag Archiv: Angriff

Kaum Verstöße bei Außenbewirtung

Schwaben | 26.05.2020: In Augsburg sind Polizeibeamte bei Kontrollen wegen der Corona-Beschränkungen massiv angegangen und auch körperlich angegriffen worden. Im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West waren solche Attacken bislang aber noch nicht zu verzeichnen. „Befürchtungen, dass es im Zuge der wiedererlaubten Außenbewirtschaftung bei Lokalen zu größeren Verstößen kommt, haben sich nicht bewahrheitet“, heißt es seitens der Polizei. Rund 750 Kontrollen waren im Präsidiumsbereich durchgeführt worden, dabei wurden lediglich 20 Verstöße festgestellt. Gerademal acht mussten mit einer Anzeige geahndet werden. „Wir sind mit unseren Gastwirten im Großen und Ganzen sehr zufrieden“, so ein Polizeisprecher.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kaum-verstoesse-bei-aussenbewirtung-64131/
2020-05-26T06:42:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Frau angegriffen – Zeugen gesucht

Babenhausen | 10.03.2020: In Babenhausen ist am frühen Sonntagmorgen eine Frau von einem unbekannten Mann angegriffen worden. Sie war gerade mit ihrem Hund an der Günz beim Gassigehen, als sie von hinten von einem Mann mit Sturmmaske gepackt und umgedreht wurde. Die Frau konnte sich mit Schreien und Schlägen gegen den Angreifer wehren, bis der von ihr abließ. Der Mann ist etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, spricht deutsch mit Unterallgäuer Dialekt und trug eine Steppjacke. Falls ihr etwas beobachtet habt, meldet euch bei der Polizei.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/frau-angegriffen-zeugen-gesucht-61395/
2020-03-10T14:15:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Joggerin wird von Hunden verfolgt und gebissen

Ichenhausen | 09.03.2020: In Ichenhausen ist am Wochenende eine Joggerin von zwei Hunden gejagt worden. Die 32-jährige joggte gerade auf einem Feldweg bei Hochwang, als plötzlich zwei etwa kniehohe Hunde angestürmt kamen. Die Hunde verfolgten die Joggerin und bissen sie zweimal fest in die Beine. Voller Angst konnte sich die Frau auf einen Jägersitz retten. Erst dann sind die beiden Hunde wieder verschwunden. Die Polizei sucht jetzt nach dem Besitzer der beiden Hunde.

Beschreibung: Es handelte sich um zwei etwa kniehohe Hunde, der eine mit kurzem braun gestromten bzw. gefleckten Fell, kleinen Schlappohren und kupiertem Schwanz. Dieser trug ein dunkelblaues oder schwarzes Halsband ohne Marke. Der zweite Hund war schwarz-weiß gezeichnet, ähnelte einem Border-Collie und trug ein mehrfarbiges bzw. buntes Halsband, ebenfalls ohne Hundemarke. Die Hunde stammen vermutlich aus dem Bereich Hochwang oder Ichenhausen. Die Polizei Günzburg bittet nun unter der Rufnummer 08221/919-0 um Hinweise zu den beiden Hunden bzw. deren Besitzer.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/61312-61312/
2020-03-09T06:37:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Rettungssanitäter angegriffen

Memmingen | 27.02.2020: Sie wollen helfen und werden angegriffen: Immer wieder – und vor allem immer häufiger – werden Rettungskräfte in unserer Region bei ihren Einsätzen selbst zu Opfern. Wie die Memminger Polizei meldet, sind zwei Sanitäter von einem 53-jährigen Betrunkenen massiv angegangen worden. Die beiden wollten dem Mann nur helfen, weil er gestürzt war und sich eine klaffende Platzwunde am Hinterkopf zugezogen hatte. Als sie einen Verband anlegten, sprang der Verletzte plötzlich auf und schlug auf die beiden Sanitäter ein. Zum Glück blieben sie unverletzt.
Eine hinzugezogene Polizeistreife musste den Mann schließlich fesseln und steckte ihn in die Ausnüchterungszelle.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rettungssanitaeter-angegriffen-60636/
2020-02-27T09:32:46+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Frau attackiert Jugendlichen mit Messer

Bad Grönenbach | 24.02.2020: Eine 18-jährige hat in Bad Grönenbach am vergangenen Wochenende einen 16 Jahre alten Jugendlichen mit einem Messer angegriffen. Er war in der Samstagnacht mit einem Freund auf der Straße unterwegs, als er auf die junge Frau traf. Sie kamen ins Gespräch – und da zog die Frau plötzlich ein Messer und stach drauf los. Der Jugendliche wurde leicht verletzt, rannte davon und rief die Polizei. Die Frau wurde wenig später im Rahmen der Fahndung festgenommen. Sie stand offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Sie wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen in ärztliche Obhut übergeben. Weitere Ermittlungen laufen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/frau-attackiert-jugendlichen-mit-messer-59799/
2020-02-24T15:37:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizistin wird mit Pfefferspray attackiert

Memmingen | 02.01.2020: Am Memminger Bahnhof hat eine 47-jährige Frau eine Polizistin mit Pfefferspray angegriffen. Die Frau sollte von der Polizei kontrolliert werden, weil sie zuvor im Zug ohne Fahrschein erwischt wurde. Doch plötzlich rastete die Frau aus, zog ihr Pfefferspray und sprühte es einer Polizistin ins Gesicht. Die Frau wurde daraufhin gefesselt und mitgenommen. Dabei hat sie immer wieder versucht nach den Beamten zu treten. Aufgrund ihrer psychischen Verfassung wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizistin-wird-mit-pfefferspray-attackiert-57594/
2020-01-02T09:01:24+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Bundespolizei

Mann greift Polizisten an

Memmingen | 30.12.2019: Ein Mann aus Memmingen hat am Wochenende Polizeibeamte angegriffen. Weil er in einem Wohnblock randaliert und eine Fensterscheibe beschädigt hatte, wollte ihn die Polizei in Gewahrsam nehmen. Der Mann war jedoch so stark betrunken und stand vermutlich unter Drogen, dass er nicht einmal mehr Schmerz spürte. Auch als er bereits gefesselt am Boden lag, hat er sich massiv gewehrt, unter anderem nach Beamten getreten und gespuckt. Zwei Polizistinnen drohne er mit dem Tod und sie zu vergewaltigen – er muss sich jetzt wengen einigen Delikten verantworten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-greift-polizisten-an-57554/
2019-12-30T06:36:10+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Bundespolizei

Angriff auf Rettungssanitäter

Memmingen | 16.12.2019: In ganz Deutschland werden immer mehr Rettungskräfte während dem Einsatz Opfer von Gewalt. Auch hier in Memmingen – neuestes Beispiel: Ein 40-jähriger Mann lag am Wochenende bewusstlos am Memminger Busbahnhof. Passanten hatten deshalb den Notruf gewählt. Während die Rettungssanitäter den Mann behandelten wachte er auf und schlug einem Sanitäter mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei hat den Mann daraufhin mitgenommen und in die Ausnüchterungszelle gesteckt – er hatte knapp 2 Promille Alkohol im Blut.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/angriff-auf-rettungssanitaeter-57288/
2019-12-16T10:03:59+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Frau angegriffen – Polizei hofft auf Täterhinweise

Memmingen | 14.11.2019: Ein noch Unbekannter hat in Memmingen eine Frau angegriffen und versucht, ihr die Handtasche zu entreißen. Der Mann schlug mehrfach mit der Faust zu, doch obwohl die 20-jährige zu Boden stürzte, ließ sie ihre Tasche nicht los und der Täter flüchtete ohne Beute. Tatzeit war am Dienstagnachmittag nach 16 Uhr in der Heidengasse. Bei dem Angreifer soll es sich um einen ca. 20-jährigen schlanken Mann mit dunkler Hautfarbe und schwarzem krausen Haar handeln. Der etwa 180 cm große Täter, der dunkel gekleidet war, flüchtete nach dem Überfall in Richtung Kalchstraße. Wer kann Hinweise zur Tat geben? Wer hat womöglich den Täter auf seiner Flucht beobachten können? Hinweise bitte an die Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100-0.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/frau-angegriffen-polizei-hofft-auf-taeterhinweise-55381/
2019-11-14T06:01:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Entlaufene Hunde machen Ärger

Krumbach | 29.11.2018: Zwei ausgebüchste Hunde haben bei Krumbach für viel Ärger gesorgt und einen Dackel angegriffen. Ein Spaziergänger war nahe des Krumbads mit seinem angeleinten Dackel unterwegs, als die beiden Hunde plötzlich auftauchten und Jagd auf den Dackel machten. Der kleine Hund verkroch sich aus lauter Angst in einem Kanalrohr. Dem Spaziergänger gelang es in der Zwischenzeit, einen der Hunde mit einer Leine einzufangen und an einem Baum festzubinden. Als die Luft rein war, wollte der verletzte Spaziergänger erst mal seinen Dackel verarzten, was aber nicht gelang, weil der verängstigte Hund nicht mehr aus dem Kanalrohr herauskam. Erst mit einem Bagger, der das Kanalrohr an mehreren Stellen freischaufelte, gelang es, den Dackel zu befreien. Er kam in die Tierklinik Babenhausen. Die Herkunft der angreifenden Hunde konnte auch geklärt werden: Sie waren einer Hundehalterin durch ein offenes Gartentor entwischt.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/entlaufene-hunde-machen-aerger-38100/
2018-11-29T06:46:42+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben