Tag Archiv: Asylbewerber

  © Bundespolizei

Messerstecherei in Asylbewerberunterkunft

Sontheim | 24.04.2020: In einer Asylbewerberunterkunft in Sontheim ist es zu einer Messerstecherei gekommen. Zwei Männer wurden festgenommen, gegen beide wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Unter einer Gruppe Nigerianer war es zunächst zu einem Streit gekommen, der dann eskalierte. Ein 29-jähriger schnappte sich ein Küchenmesser und ging zusammen mit einem 23-jährigen auf die Kontrahenten los. Einer der angegriffenen Männer bekam einen Stich in die Schulter, ein anderer erlitt eine Stichwunde am Bein und Bisswunden am Hals. Die Verletzungen waren aber allesamt nicht lebensbedrohlich. Die Memminger Kripo ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/messerstecherei-in-asylbewerberunterkunft-63111/
2020-04-24T06:38:30+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Bundespolizei

Mann geht mit Messer auf Mitbewohner los

Türkheim | 10.02.2020: In einer Asylbewerberunterkunft in Türkheim ist ein 26-jähriger Mann mit einem Messer auf einen Mitbewohner losgegangen. Der 26-jährige hat seinem Opfer erst ins Gesicht geschnitten und ihn dann noch in den Bauch geboxt. Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 26-jährige Täter konnte nach kurzer Flucht vorläufig festgenommen werden. Warum er den Mann angegriffen hatte, ist unklar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-geht-mit-messer-auf-mitbewohner-los-59116/
2020-02-10T06:40:49+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ärger vor Asylbewerberunterkunft

Türkheim | 03.02.2020: Ein 26-jähriger Mann hat die Polizei in Türkheim am Wochenende ordentlich auf Trab gehalten. In der Nacht auf Samstag hatte der Mann vor einer Asylbewerberunterkunft mit einer Glasflasche auf ein geparktes Auto eingeschlagen. Als der Besitzer des Wagens durch ein offenes Wohnungsfenster geguckt und den Randalierer angesprochen hat, hat der einfach die Flasche durch das offene Fenster geworfen. Ein Zeuge, der versucht hatte den 26-Jährigen zu beruhigen, wurde verletzt. Erst die Polizei konnte den Mann dann beruhigen. In der Nacht auf Sonntag musste die Polizei dann schon wieder ausrücken – der 26-Jährige war mit einem Mitbewohner aneinander geraten und hat ihn durch Schläge verletzt. Auf ihn kommen jetzt mehrere Anzeigen zu.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/aerger-vor-asylbewerberunterkunft-58833/
2020-02-03T11:17:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schlägerei: Asylbewerber zu Unrecht verdächtigt – AfD bringt Fake-News in Umlauf

Babenhausen | 24.12.2018: Eine handfeste Auseinandersetzung von zwei Betrunkenen in Babenhausen hat eine Hetze gegen Asylbewerber zur Folge gehabt. Wie die Ermittlungen ergaben, war ein 19-jähriger am frühen Samstagmorgen auf dem Nachhauseweg mit einem Unbekannten zusammengestoßen und hatte sich einen Faustschlag eingefangen, weswegen er ins Krankenhaus musste. In sozialen Netzwerken machten umgehend Meldungen die Runde, wonach der 19-jährige Deutsche von drei Asylbewerbern angegriffen und zusammengeschlagen worden sei. Einem Zeitungsbericht zufolge war der AfD-Ortsverein der Urheber. Dessen Vorsitzender sagte, dass er von einem Familienmitglied des Opfers glaubhaft versichert bekam, dass es von drei dunkelhäutigen Männern angegriffen wurde. Daraufhin habe er die Meldung veröffentlicht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schlaegerei-asylbewerber-zu-unrecht-verdaechtigt-39051/
2018-12-24T09:52:15+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Streit in Asylbewerberunterkunft

Memmingerberg | 02.11.2018: In einer Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg ist es am Mittwoch Abend zu einem heftigen Streit gekommen. Dabei hat ein Mann einem anderen Bewohner Deospray ins Gesicht gesprüht. Der Grund: Der Bewohner war im Zimmer des anderen Mannes, hat dort herumgeschrien und wollte nicht mehr aus dem Zimmer raus. Die alarmierte Polizei musste dann aber nicht den Täter verhaften, sondern das Opfer. Der hat nämlich damit gedroht, den anderen Mann zu verprügeln. Um das zu verhindern, wurde er mitgenommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streit-in-asylbewerberunterkunft-37324/
2018-11-02T10:35:47+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Streit in Küche eskaliert

Babenhausen | 10.08.2018: Wegen einer Kleinigkeit sind sich in Babenhausen zwei Asylbewerber in der Küche der Gemeinschaftsunterkunft gewaltig in die Haare geraten. Während einer der Beiden eine Suppe kochte, wollte der andere den Kühlschrank ausräumen. Sie kamen sich in die Quere, was schließlich zu einem Streit führte, der eskalierte. Der eine schüttete dabei die kochende Suppe in Richtung des anderen, der gerade noch ausweichen konnte und seinerseits mit den Fäusten angriff. Mit einem Faustschlag verpasste er seinem Kontrahenten eine Platzwunde unter dem Auge, musste bei der Gegenattacke aber selbst Bisswunden an der Hand und am Bein hinnehmen. Gegen beide wird wegen Körperverletzung ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streit-in-kueche-eskaliert-34403/
2018-08-10T06:58:55+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

In Krumbach gibt’s jetzt ein Mietcafé

Krumbach | 22.03.2018: Die Wohnungsnot ist auch in Krumbach ein großes Thema. Dort findet daher heute zum ersten Mal ein Mietcafé im Bürgerhaus statt. Für anerkannte Asylbewerber, aber auch für alle anderen Wohnungssuchenden, gibt es Infos und Tipps zu unterschiedlichen Themen im Bereich Wohnen. Ein Schwerpunkt soll unter anderem die Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen sein, oder der Umgang mit Internet-Wohnungsportalen. Geöffnet ist das Mietcafé ab April dann jeden letzten Donnerstag im Monat von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/in-krumbach-gibts-jetzt-ein-mietcafe-29395/
2018-03-22T06:26:39+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Afghane nach Messerattacke verurteilt

Winterrieden/Memmingen | 16.02.2018: Im Prozess um einen Afghanen, der in einer Asylunterkunft in Winterrieden seinen Schwager mit einem Messer attackiert hat, ist gestern das Urteil gefallen. Der 25-jährige ist zu einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Als die Polizisten vergangenen Juli bei der Unterkunft ankamen, trafen sie auf ein heilloses Chaos. Schreie waren zu hören und vor dem Haus saß ein blutüberströmter Mann. Die beiden Afghanen waren wohl schon häufiger aneinandergeraten. Der 25-jährige war bei einem Streit dann völlig ausgerastet und hatte mit einem Küchenmesser auf seinen Schwager eingestochen. Das Opfer überlebte schwerverletzt. Der Täter hat vor Gericht alles zugegeben und hat laut seiner Verteidiger eingesehen, dass es in Deutschland keine Selbstjustiz gibt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/afghane-nach-messerattacke-verurteilt-27525/
2018-02-16T09:44:22+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Gefängnisstrafen nach Randale in Asylbewerberheim

Memmingerberg | 05.10.2017: Das Memminger Amtsgericht hat vier Flüchtlinge wegen der Randale im Asylbewerberheim Memmingerberg zu Haftstrafen verurteilt. Der Vorfall am vergangenen Osterwochenende hatte für Schlagzeilen gesorgt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die vier Männer aus Nigeria die Rädelsführer gewesen waren. Auslöser des Tumults war, dass es wie schon öfter kein warmes Wasser in der Unterkunft gegeben hatte. Ein Bewohner rastete deshalb aus und schlug mehrere Scheiben ein. Als die Polizei kam, ging eine Gruppe von Flüchtlingen auf die Beamten los. Zwei Angeklagte warfen mit Fahrrädern, mehrere Polizisten erlitten dabei Verletzungen. Die Männer müssen jetzt zwischen eineinhalb Jahren und zwei Jahren und vier Monaten ins Gefängnis.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gefaengnisstrafen-nach-randale-in-asylbewerberheim-20835/
2017-10-05T07:02:55+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ehepaar geht mit Glasscherben auf Polizisten los

Buchloe | 28.08.2017: Ein Asylbewerber-Ehepaar aus Nigeria ist vor einer Unterkunft in Buchloe-Rieden völlig ausgerastet. Auslöser war offenbar ein behördlich angeordneter Umzug, mit dem die beiden nicht einverstanden waren. Die Polizei war zu der Unterkunft gerufen worden, weil zunächst ein 25-jähriger Mann mit einer Glassscherbe auf zwei Mitarbeiter des Landratsamts losgegangen war. Beim Eintreffen der Streife griff dann dessen Ehefrau ebenfalls mit einer Glasscherbe die Polizisten an. Sie wurde mit Pfefferspray außer Gefecht gesetzt. Schließlich drohte das Paar, sich umzubringen, wenn es umziehen müsse.
Damit die Eheleute sich selbst und auch anderen nichts mehr antun können, wurden sie in Gewahrsam genommen.
Sie werden angezeigt wegen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung und Bedrohung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ehepaar-geht-mit-glasscherben-auf-polizisten-los-18918/
2017-08-28T16:54:11+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben