Tag Archiv: B16

Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Dirlewang | 26.06.2020: Ein 27-jähriger Motorradfahrer ist gestern Nachmittag auf der B16 bei Dirlewang schwer gestürzt. Der Mann war in Richtung Mindelheim unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad verlor und gegen eine Leitplanke krachte. Der Fahrer landete in einem Abhang, seine Maschine krachte in den Gegenverkehr. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten Biker in ein Klinikum. Der Sachschaden liegt bei 14.000 Euro. Ein Gutachter soll den Unfallhergang klären.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/motorradfahrer-bei-sturz-schwer-verletzt-64821/
2020-06-26T06:02:55+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

B16-Ausbau gestartet

Loppenhausen | 08.06.2020: Die B16 bei Loppenhausen wird nach langem Warten ausgebaut. Seit Jahren beschweren sich die Anwohner, dass Autofahrer regelrecht durch den Ort rasen. Diese Problematik soll jetzt mit einer Verkehrsinsel am Ortseingang behoben werden. Außerdem wird die B16 zwischen Loppenhausen und Aletshausen saniert und verbreitert. Deshalb ist die Straße voraussichtlich bis Mitte November gesperrt. Die Kosten belaufen sich auf rund drei Millionen Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/b16-ausbau-gestartet-64444/
2020-06-08T14:48:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© mindelmedia.de / Krivacek

86-Jähriger stirbt bei Unfall

Unterallgäu | 26.05.2020: Auf der B16 bei Breitenbrunn ist gestern ein 86-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Ein 31-jähriger Mann wollte nach links abbiegen, übersah dabei aber den entgegekommenden 86-jährigen. Es kam zum Zusammenstoß bei dem der 31-jährige leicht, der 86-jährige aber schwer verletzt wurde. Der 86-jährige wurde mit dem Hubschrauber nach Ulm geflogen, wo er schließlich verstarb. Gegen den 31-jährigen Mann wird wegen fahrlässiger Tötung bei einem Verkehrsunfall ermittelt. Personen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei melden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/86-jaehriger-stirbt-bei-unfall-64140/
2020-05-26T08:07:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ausbau der B16 doch schon 2020

Unterallgäu | 09.04.2020: Nun klappt es doch noch mit dem Ausbau der B16 zwischen Loppenhausen und Aletshausen. Vor wenigen Wochen war das Vorhaben fast wie aus heiterem Himmel gecancelt worden, weil der Bund die Mittel gestrichen hat – Dabei standen die Bagger quasi schon bereit. Daraufhin hat Loppenhausens Bürgermeister Jürgen Tempel ordentlich gewettert – ganz offensichtlich mit Erfolg. Er bekam einen Brief des neuen Verkehrsstaatssekretärs Klaus Holetschek, der nun wieder Grünes Licht gibt. Die benötigten drei Millionen Euro können durch eine Umschichtung doch bereitgestellt werden, so dass mit dem Ausbau der Bundesstraße wie ursprünglich geplant heuer begonnen werden kann.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ausbau-der-b16-doch-schon-2020-62753/
2020-04-09T09:20:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

22-jähriger wegen tödlichem Unfall zwischen Mindelheim und Hausen verurteilt

Unterallgäu | 13.12.2019: Nach dem tödlichen Unfall auf der B16 zwischen Mindelheim und Hausen Ende März ist ein 22-jähriger im Prozess um fahrlässige Tötung zu einem Jahr und acht Monaten Gefängnis verurteilt worden. Laut Memminger Amtsgericht habe es sich nicht um ein illegales Autorennen gehandelt – allerdings war der 22-jährige an dem Unfall auch nicht unschuldig. Der jüngere Fahrer war immer wieder besonders langsam gefahren, um den Kollegen zum Überholen zu provozieren, und gab dann wieder Gas. Als beide dann gleichzeitig überholen wollten, kam es zum Crash. Sein 35-jähriger Kollege kam von der Straße ab und starb, als ein Zaunbrett seine Windschutzscheibe durchschlagen hatte. Laut Richter habe der 22-jährige die Gefahr erkannt und billigend in Kauf genommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/22-jaehriger-wegen-toedlichem-unfall-zwischen-mindelheim-und-hausen-verurteilt-57163/
2019-12-13T07:05:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schwere Unfälle mit vielen Verletzten

Landkreis Unterallgäu/Krumbach | 11.11.2019: Auf der A7 bei Woringen ist am Samstag eine Ersthelferin bei Unfall von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die 44-jährige Frau wollte einem Autofahrer helfen, der aufgrund eines Unfalls auf der rechten Spur stand. Sie hatte ihr Auto deshalb auf dem Standstreifen geparkt und wollte auf der Standspur zum Unfallauto laufen. In diesem Moment kam es auf der linken Spur zu einem Folgeunfall – ein Mercedesfahrer ist mit hoher Geschwindigkeit auf einen Hyundaifahrer aufgefahren. Der Hyundai wurde dadurch auf die Standspur geschleudert und hat die Ersthelferin voll erfasst. Auch der Hyundaifahrer wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber musste die Verletzten ins Krankenhaus bringen. Die Autobahn war stundenlang gesperrt – der Schaden liegt bei rund 70.000 Euro.
Auch auf der A96 bei Stetten gab`s einen schweren Unfall. Am Freitagabend ist ein SUV-Fahrer ist aus bisher ungeklärter Ursache mit vollem Tempo auf einen Lieferwagen aufgefahren. Der Lieferwagen wurde dadurch auf den Grünstreifen geschleudert und hat sich dort mehrmals überschlagen. Der Fahrer des SUVs wurde dabei schwer verletzt. Da der genaue Unfallhergang noch nicht geklärt werden konnte, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.
Auf der B16 bei Neuburg an der Kammel ist gestern Nachmittag ein 67-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Er kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schwere-unfaelle-mit-vielen-verletzten-55232/
2019-11-11T06:37:20+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Massencrash auf B16

Landkreis Unterallgäu | 17.07.2019: Massencrash gestern Nachmittag auf der B16 bei Lohhof. Fünf Autos waren in den Unfall verwickelt. Eine 57-jährige hatte beim Abbiegen einen entgegenkommenden PKW übersehen und stieß mit ihm zusammen. Drei weitere nachfolgende Autos konnten nicht mehr bremsen und krachten in die Fahrzeuge. Vier Insassen wurden verletzt, der Schaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Bundestraße längere Zeit komplett gesperrt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/massencrash-auf-b16-50251/
2019-07-17T06:32:47+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© mindelmedia.de / Krivacek

91-Jähriger fährt Fahrradfahrerin um

Unterallgäu/Ostallgäu | 21.06.2019: Auf der B16 zwischen Baisweil und Dirlewang hat ein 91-jähriger Mann eine Rennradfahrerin von der Straße gefahren. Der Rentner hatte die Frau, die in die selbe Richtungen gefahren ist, zu spät gesehen und das Rad von hinten gerammt. Die 48-Jährige Frau wurde vom Fahrrad in ein Kornfeld geschleudert und hat sich dabei schwer verletzt. Gegen den 91-Jährigen wird jetzt ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/91-jaehriger-faehrt-fahrradfahrerin-um-48922/
2019-06-24T16:35:00+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Tödlicher Unfall auf der B16 bei Hausen durch Gartenzaunbrett

Mindelheim | 28.03.2019: Unfassbar viel Pech hat heute am frühen Morgen zu einem tödlichen Unfall auf der B16 bei Hausen geführt. Kurz vor Hausen auf Höhe der Fischzucht wollte der Fahrer eines mit vier Männern besetzten Autos überholen. In diesem Moment setzte auch der Wagen vor ihm zum Überholen an. Dadurch musste der Fahrer auf den Straßenrand und den Graben ausweichen. Dort fuhr er eine längere Strecke, wobei er einen Bretterzaun niedermähte. Eines der Bretter ist dabei so unglücklich durch die Luft gewirbelt, dass es die Windschutzscheibe durchschlagen und den Fahrer getroffen hat. Der Mann war sofort tot, seine drei Mitfahrer blieben unverletzt. Ein Sachverständiger und ein Polizeihubschrauber wurden zur Klärung des Unfalls hinzugerufen. Die B16 war stundenlang gesperrt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/toedlicher-unfall-auf-der-b16-bei-hausen-durch-gartenzaunbrett-44751/
2019-03-28T13:06:17+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Auto kracht in Betonmischer – ein Schwerverletzter

Krumbach | 23.05.2018: Auf der B16 bei Ellzee ist heute Mittag ein Auto frontal in einen voll beladenen Betonmischer gekracht. Der 31-jähriger Fahrer des Kleinwagens kam aus ungeklärter Ursache urplötzlich auf die Gegenfahrbahn. Er musste schwerstverletzt von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geschnitten werden. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klink. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. An dem nagelneuen Betonmischer entstand allerdings ein Schaden von etwa 30.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/auto-kracht-in-betonmischer-ein-schwerverletzter-31268/
2018-05-23T17:16:10+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben