Tag Archiv: Bad Grönenbach

  © RT1

Tierskandal: Das sagt der Bürgermeister

Bad Grönenbach | 12.07.2019: Im Tierskandal von Bad Grönenbach sind jetzt die Behörden am Zug. Bürgermeister Bernhard Kerler hofft auf eine gründliche Aufklärung.

Dass der Fall jetzt solche Dimensionen annimmt, hätte er nicht erwartet. Aus dem ganzen Bundesgebiet kämen E-Mails, die schwer zu verdauen seien.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierskandal-das-sagt-der-buergermeister-49840/
2019-07-12T09:58:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1

Tierskandal: Weirather verteidigt Veterinäramt

Bad Grönenbach | 12.07.2019: Landrat Hans-Joachim Weirather wehrt sich nochmals gegen die Anschuldigungen, die Mitarbeiter des Veterinäramts würden Bauernhöfe nicht ordentlich kontrollieren – konkret geht es um den Skandal-Bauernhof in Bad Grönenbach. Die Vorwürfe wurden von der Soko Tierschutz und einer regionalen Tierärztin veröffentlicht.

Dem tritt Weirather jetzt entschieden entgegen:In den letzten fünf Jahres habe es über 30 unangekündigte Kontrollen gegeben. Die vorhandenen Missstände seien jedes mal beseitigt worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierskandal-weirather-verteidigt-veterinaeramt-49838/
2019-07-12T09:57:09+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1

Tierskandal: Sondersitzung im Landtag

München | 11.07.2019: Der bayrische Umweltausschuss wird sich bald zu einer Sondersitzung treffen. Das hatten die Grünen und SPD im Landtag nach den schweren Tierquälerei-Vorwürfen gegen einen Landwirt aus Bad Grönenbach gefordert. In der Sitzung soll das bisherige Kontrollsystem von solchen Großbetrieben kritisch beurteilt und hinterfragt werden. Es soll auch darum gehen, wie die Kontrollen verbessert werden können. Außerdem wollen sie über die Überlastung der Veterinärämter sprechen. Laut Landrat Hans-Joachim Weirather seien im Unterallgäu sechs Personen für 1600 Betriebe mit insgesamt 140.000 Kühen und Rindern zuständig. Die Sondersitzung soll noch vor der Sommerpause stattfinden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierskandal-sondersitzung-im-landtag-49798/
2019-07-11T08:42:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1

Tierskandal: Drohungen gegen Landwirt

Bad Grönenbach | 11.07.2019: Der wegen massiver Tierquälerei beschuldigte Landwirt aus Bad Grönenbach wird heftig bedroht. In sozialen Medien sind zahlreiche Hasskommentare aufgetaucht. Auch das Umfeld des Landwirts soll bedroht worden sein – ein Unbekannter soll einen Mann auf dem Hof mit einem Messer bedroht haben, das berichtet die Allgäuer Zeitung. Zwar ist noch kein Polizeischutz im eigentlichen Sinn angeordnet, aber der Hof wird von der Polizei durch verstärkte Streifenfahrten im Auge behalten. Das Anwesen selbst ist abgeriegelt, Bauzäune versperren die Zufahrten, zudem wird auf Kameraüberwachung hingewiesen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierquaelerei-skandal-drohungen-gegen-landwirt-49781/
2019-07-11T08:41:12+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1

Tierskandal: Erste Konsequenzen

Bad Grönenbach | 10.07.2019: Nach den schweren Tierquälerei-Vorwürfen gegen einen Milchbauern aus Bad Grönenbach gibt es erste Konsequenzen. Die Käserei Champignon aus Lauben bei Kempten hat die Zusammenarbeit mit dem Milchbauern sofort beendet. Auch der Schlachthof Vion in Buchloe wird bis zur Klärung der Vorfälle keine Tiere mehr von dem beschuldigten Landwirt annehmen. Die Grüne und die SPD im Landtag haben eine Sondersitzung des bayerischen Umweltausschusses gefordert. Der Milchbauer zählt mit über 1800 Kühen im Stall zu den größten in ganz Deutschland. Die Mitarbeiter des Unternehmens sollen Kühe regelmäßig getreten, geschlagen und zu Tode gequält haben. Das sagt die Tierrechtsorganisation „Soko Tierschutz“ und belegt das mit verschiedenen Videoaufnahmen.

Auch Landrat Hans-Joachim Weirather hat sich zu diesen schweren Vorwürfen geäußert und nimmt das Veterinäramt in Schutz. Für die Mitarbeiter stehe das Tierwohl an oberster Stelle. Finden wir Missstände vor, sorgen wir dafür, dass diese beseitigt werden.

Insgesamt seien in den vergangenen fünf Jahren 34 unangemeldete Kontrollen erfolgt. Die festgestellten Mängel seien auch immer beseitigt worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierquaelerei-skandal-erste-konsequenzen-49732/
2019-07-11T08:40:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Verdacht auf Tierquälerei bei großem Milchbauer

Bad Grönenbach | 09.07.2019: Schwere Vorwürfe gegen einen Milchbauer aus Bad Grönenbach. Die ARD und die Süddeutsche Zeitung berichten, dass die Kühe auf dem Hof regelmäßig getreten, geschlagen und mit Traktoren durch den Stall geschliffen werden. Sie berufen sich auf Videoaufnahmen der Tierrechtsorganisation „Soko Tierschutz“. Die Aufnahmen würden abgemagerte Kühe zeigen – aber auch Kühe, die im Sterben liegen. Der Landwirt ist bereits in der Vergangenheit auffällig geworden – das Veterinäramt Unterallgäu kontrolliert den Betrieb laut Süddeutscher Zeitung regelmäßig. Zu den neuen Vorwürfen will er sich laut ARD und Süddeutscher Zeitung bislang nicht äußern. Auf dem Hof in Bad Grönenbach leben rund 1800 Rinder. Der Landwirt ist schon seit Jahren im Visier der Behörden. Das Landratsamt Unterallgäu schreibt in einer Pressemitteilung von insgesamt 34 Kontrollen in den letzten fünf Jahren. Bei einigen Kontrollen wurden zwar Verstöße festgestellt, doch diese waren eher gering und deshalb schnell vom Landwirt behoben. Allerdings gingen auch von außerhalb Hinweise auf mögliche Straftaten ein – wegen diesen wurden auch mehrfach Bußgelder verhängt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/verdacht-auf-tierquaelerei-bei-grossem-milchbauer-49672/
2019-07-09T13:42:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Bad Clevers bisher algenfrei

Bad Grönenbach | 18.06.2019: Im Bad Clevers in Bad Grönenbach kann bisher algenfrei gebadet werden. Nachdem es in den letzten Jahren immer wieder Probleme mit den Algen gab, sieht es dieses Jahr gut aus, sagt Bürgermeister Bernhard Kerler:

Kerler betont aber auch, dass die Algen enorm wichtig für die Wasserqualität sind. Sie seien quasi die Kläranlage des Weihers.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bad-clevers-bisher-algenfrei-48829/
2019-06-18T09:35:36+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunken Fahrerflucht begangen

Bad Grönenbach | 18.06.2019: Wenn man Fahrerflucht begeht ist es nicht unbedingt clever sein Nummernschild am Tatort zurückzulassen. Im Rausch ist ein Mann in Bad Grönenbach auf eine Verkehrsinsel gefahren und gegen ein Schild gedonnert. Er ist abgehauen und hat dabei wohl nicht gemerkt, dass er sein Nummernschild am Unfallort verloren hat. Die Polizei konnte ihn so schnell ausfindig machen – Der Führerschein ist erstmal weg.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunken-fahrerflucht-begangen-48825/
2019-06-18T07:35:00+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Einbrecher stehlen tausende Euro aus Gaststätte in Bad Grönenbach

Bad Grönenbach | 11.04.2019: Einbrecher haben in der Nacht auf Mittwoch in Bad Grönenbach aus einer Gaststätte am Marktplatz mehrere tausend Euro Bargeld gestohlen. Die Täter brachen dabei nicht nur in die Gaststätte ein, sondern hebelten auch noch die Türe zu weiteren Verwaltungsräumen auf. Dabei besprühten sie mutwillig mit einem Feuerlöscher die Büroarbeitsplätze und auch den Thekenbereich der Gaststätte. Das bedeutet zusätzlich zu dem Beuteschaden nochmal weitere gut 1.000 Euro Sachschaden. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/einbrecher-stehlen-tausende-euro-aus-gaststaette-in-bad-groenenbach-45392/
2019-04-11T16:58:32+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Planungen für „Hohes Schloss“

Bad Grönenbach | 14.03.2019: Was passiert mit dem Hohen Schloss in Bad Grönenbach, wie kann es saniert und genutzt werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich derzeit die von der Gemeinde beauftragte Firma Jako Baudenkmalpflege aus Rot an der Rot. Bürgermeister Bernhard Kerler sieht das Projekt auf einem guten Weg und ist überzeugt:

Grundsätzlich soll das Bad Grönenbacher Wahrzeichen auch künftig für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Bisher finden im Schloss Ausstellungen, Trauungen und Konzerte statt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/planungen-fuer-hohes-schloss-44047/
2019-03-14T09:48:12+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben