Tag Archiv: Bad Wörishofen

Kneippianum ist verkauft

Bad Wörishofen | 07.04.2020: Das Kneippianum in Bad Wörishofen ist verkauft. Lange war unklar, wie es mit dem Gebäude weitergeht, doch jetzt hat die Mindelheimer Firma Glass Bauunternehmung zugeschlagen. Weiterhin unklar ist aber, was mit dem ehemaligen Kurhotel passieren soll. Eine weitere Hotelnutzung ist für Investor Dieter Glass keine Option. Die Neuausrichtung werde aber in enger Abstimmung mit der Stadt erfolgen, kündigte er an. Die Firma Glass hatte in Bad Wörishofen schon einige Großprojekte – in diesem Sommer könnte der Startschuss für das Löwenbräu-Areal fallen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kneippianum-ist-verkauft-62650/
2020-04-07T06:36:29+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Medienabteilung Stadt Bad Wörishofen

Bürgermeister Gruschka macht Urlaub

Bad Wörishofen | 07.04.2020: Nach der verlorenen Bürgermeisterwahl macht der noch amtierende Bad Wörishofer Rathaus-Chef Paul Gruschka jetzt Urlaub. Er gab bekannt, dass er seine Urlaubsansprüche wahrnehmen wolle und bis zu seinem offiziellen Ausscheiden aus dem Amt Ende des Monats keine Stadtratssitzungen mehr leiten werde. Aktuell sind noch zwei Plenumssitzungen und eine Bauausschuss-Sitzung geplant. Nicht ganz unwichtig, denn der Haushalt muss noch beschlossen werden. Die Amts- und damit Sitzungsleitung wird Gruschkas Stellvertreter Stefan Welzel übernehmen – was ja gut passt, denn er ist ja sowieso ab dem 1. Mai der neue Bürgermeister in der Kneippstadt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/buergermeister-gruschka-macht-urlaub-62642/
2020-04-07T06:28:17+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Mit über 80 durch den Tempo-30-Bereich

Bad Wörishofen | 04.04.2020: Was für ein Raser! Die Polizei hat gestern Nachmittag in Bad Wörishofen einen viel zu schnellen Autofahrer geblitzt. Der Bad Wörishofer ist durch einen Tempo-30-Bereich mit 84 Stundenkilometern gebrettert. Seinen Führerschein kriegt er zwei Monate lang nicht mehr zu sehen, dazu bekommt er zwei Punkte und ein Bußgeld von 300 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mit-ueber-80-durch-den-tempo-30-bereich-62580/
2020-04-04T10:56:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Paul Hill -Fotolia.com

62-jährige Brandstifterin muss ins Gefängnis

Memmingen/Bad Wörishofen | 27.03.2020: Die 62-jährige Frau, die vergangenes Jahr gleich vier Mal an der Gaststätte „Neubrand`s Stüble“ in Bad Wörishofen Feuer gelegt hat, muss für drei Jahre ins Gefängnis. Die Brandstifterin legte vor dem Memminger Amtsgericht ein umfassendes Geständnis ab, zum Motiv machte sie aber keine Angaben. Vermutlich hat sie die Taten aber aus Frust begangen. Die Frau hatte nämlich in der Gaststätte gearbeitet, musste dann jedoch aus gesundheitlichen Gründen in den Vorruhestand. Dass sie zu Überreakionen neigt, hat sie schon früher einmal gezeigt, als sie aus Rache ein Auto angezündet hat. Dass bei den Brandstiftungen an der Gaststätte nicht mehr als ein Gesamt-Sachschaden von 19.000 Euro entstand, war nach Aussagen der Ermittler auch dem Zufall zu verdanken.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/62-jaehrige-brandstifterin-muss-ins-gefaengnis-62205/
2020-03-27T09:29:38+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Paul Hill -Fotolia.com

62-jährige Frau wegen Brandstiftung vor Gericht

Memmingen/Bad Wörishofen | 26.03.2020: Vier mal hat es zwischen Juli und September 2019 in Bad Wörishofen auf dem Grundstück der Gaststätte „Neubrand’s Stüble“ gebrannt. Die Brandursache: Jedes mal Brandstiftung. Im Oktober konnte eine 62-jährige Frau auf frischer Tat gefasst werden – Sie wollte einen weiteren Brand legen. Seitdem sitzt sie in Untersuchungshaft. Heute beginnt der Prozess vor dem Memminger Amtsgericht. Was für ein Problem die 62-Jährige mit Neubrand’s Stüble hat, hat sie bisher nicht gesagt. Bei den Bränden entstand Sachschaden von rund 25.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/62-jaehrige-frau-wegen-brandstiftung-vor-gericht-62167/
2020-03-26T09:27:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bad Wörishofer Tafel weiter offen

Bad Wörishofen | 26.03.2020: Die Bad Wörishofer Tafel kann offen bleiben. Unerwartet viele und große Lebensmittelspenden,aber auch Geldzuwendungen sichere die weitere Arbeit, heißt es in einer Mitteilung. Die Aktion „Wörishofen hilft“ hat mit Martin Müller, dem Vorstand der Tricor AG, einen starken Partner gefunden. Der Unternehmer wird für die Dauer der Corona-Krise die Tafel finanziell so unterstützen, dass deren Kunden auf jeden Fall alle wichtigen Lebensmittel erhalten können.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bad-woerishofer-tafel-weiter-offen-62144/
2020-03-26T06:30:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Seit 100 Jahren heißt es „Bad“ Wörishofen

Bad Wörishofen | 06.03.2020: Die Stadt Bad Wörishofen hat etwas zu feiern. Vor genau 100 Jahren, am 6. März 1920, bekam Wörishofen das Prädikat „Bad“ verliehen. Dieses historische Datum soll natürlich entsprechend gewürdigt werden. Das nach wie vor größte Kneippheilbad der Welt wird die Feierlichkeiten heute mit einem Festakt im Kurtheater einleiten. Die Festrede hält der Staatsminister und stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/seit-100-jahren-heisst-es-bad-woerishofen-61081/
2020-03-06T06:41:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Podiumsdiskussion in Bad Wörishofen

Bad Wörishofen | 18.02.2020: Hitzige Diskussionen, Streit, Beleidigungen und sogar Strafanzeigen – im Bad Wörishofer Stadtrat sind in den vergangenen Jahren immer mal wieder die Fetzen geflogen. Im Mittelpunkt stand meist Bürgermeister Paul Gruschka. Das bietet natürlich viel Stoff für den Wahlkampf ums höchste Amt in Bad Wörishofen.Gruschka bekommt es gleich mit fünf Gegenkandidaten zu tun. Heute abend werden alle zusammen Rede und Antwort bei der MZ-Podiumsdiskussion im Kursaal stehen. Beginn ist um 19 Uhr. Die Veranstaltung wird auch live auf dem Online-Portal der Mindelheimer Zeitung übertragen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/podiumsdiskussion-in-bad-woerishofen-59451/
2020-02-18T06:46:27+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Hass auf FDP-Politiker auch im Unterallgäu?

Bad Wörishofen | 12.02.2020: Hat die Skandalwahl von Thüringen auch Auswirkungen auf’s Unterallgäu? Dort war ja ein FDP-Politiker mit den Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Seitdem gab es in ganz Deutschland unzählige Angriffe und Anfeindungen gegen FDP-Politiker. Jetzt auch in Bad Wörishofen: Dort wurden am Wochenende neun Wahlplakate der FDP-Bürgermeisterkandidatin Alexandra Wiedemann mutwillig zerstört. Die Polizei ermittelt und hofft auf Zeugenhinweise.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hass-auf-fdp-politiker-auch-im-unterallgaeu-59254/
2020-02-12T06:58:39+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Weitere Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Bad Wörishofen zugelassen

Bad Wörishofen | 05.02.2020: Die letzte Hürde ist genommen: Sowohl Regine Glöckner als auch Dominic Kastner können bei der Bürgermeisterwahl in Bad Wörishofen antreten. Beide benötigten für ihre Gruppierung, von der sie nominiert wurden, noch mindestens 180 Unterstützer-Unterschriften – und die haben sie bekommen. Glöckner stand ursprünglich als SPD-Kandidatin auf der Liste, tritt nach einem Knatsch mit der Partei aber nun für die Gruppe „Bürger pro Kneippstadt“ an. Dominic Kastner vertritt als Kandidat die Generation Fortschritt. Neben den beiden gibt es noch vier weitere Bewerber: Amtsinhaber Paul Gruschka für die Freien Wähler, Stefan Welzel, CSU, Doris Hofer, Grüne und Alexandra Wiedemann FDP.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/weitere-kandidaten-zur-buergermeisterwahl-in-bad-woerishofen-zugelassen-58932/
2020-02-05T09:12:22+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben