Tag Archiv: Bahn

  © DB AG

Oberleitung München-Memmingen-Lindau steht jetzt unter Strom

Memmingen | Unterallgäu | 07.07.2020: Achtung Hochspannung – die Oberleitung an der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau steht ab sofort unter Strom. Die Elektrifizierung ist soweit abgeschlossen, dass die Leitung quasi scharf gestellt wurden – mit 15.000 Volt. Die Bahn und die Bundespolizei weisen nun mit Nachdruck daraufhin, dass eine zu starke Annäherung an die Oberleitungsanlagen tödlich sein kann. Der Mindestabstand beträgt eineinhalb Meter. Verboten ist übrigens auch das Drachensteigen-Lassen in der Nähe von Bahn-Oberleitungen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/oberleitung-muenchen-memmingen-lindau-steht-jetzt-unter-strom-65003/
2020-07-07T08:06:46+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Illertalbahn gesperrt wegen Bauarbeiten

Memmingen | Neu-Ulm | 23.03.2020: Bahnpendler in Richtung Ulm müssen in den nächsten Wochen mehr Zeit mitbringen. Die Illertalstrecke ist ab heute zwischen Vöhringen und Neu-Ulm gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte April. Während dieser Zeit werden dieZüge durch Busse ersetzt. Und weil die länger unterwegs sind, sollte man bei Terminen frühere Verbindungen nehmen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/illertalbahn-gesperrt-wegen-bauarbeiten-61944/
2020-03-23T08:19:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Zahlreiche sturmbedingte Einsätze – Schwerpunkt allerdings im Oberallgäu

Memmingen | Unterallgäu | Krumbach | 28.02.2020: Mit kräftigen Böen und Schnee hat das Sturmtief Bianca Feuerwehr und Polizei auch im Allgäu beschäftigt. Die Polizei Schwaben Süd/West hat heute Nacht insgesamt 126 sturmbedingte Einsätze gezählt. Bäume fielen auf die Straßen, vereinzelt wurde auch mal ein Dach abgedeckt oder der Strom fiel aus – Schwerpunkt des Geschehens war aber das Oberallgäu. In Memmingen und dem Unterallgäu hatte der Sturm nur wenige Auswirkungen: Zwischen Bad Wörishofen und Dorschhausen etwa musste die Feuerwehr einige Bäume beseitigen. Die Bahnverbindung zwischen Memmingen und Buchloe war ausgefallen. Im Memminger Ortsteil Dickenreis fiel eine Tanne auf ein Haus, beschädigte zum Glück aber nur ein paar Dachziegel.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zahlreiche-sturmbedingte-einsaetze-schwerpunkt-allerdings-im-oberallgaeu-60671/
2020-02-28T13:54:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © DB AG

Elektrifizierung geht dem Ende zu

München/Memmingen/Lindau | 13.02.2020: Die Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau hat Bahnpendlern die letzten zwei Jahre viel Geduld abverlangt. Dieses Jahr müssen Bahnkunden aber nur noch wenige Störungen durch Bauarbeiten hinnehmen. Projektleiter Matthias Neumaier:

Im Mai gibt es mal eine einwöchige Sperre zwischen Memmingen und Tannheim, im Ferienmonat August trifft es für eine Woche den Bereich Buchloe-Türkheim. Ab 13. Dezember fahren dann die Züge in der Region elektrisch.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/elektrifizierung-geht-dem-ende-zu-59305/
2020-02-13T08:10:53+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Sturm fegt durch die Region – Bäume auf Straßen, Bahnlinien und Stromleitungen

Memmingen | Unterallgäu | Krumbach | 04.02.2020: Das Sturmtief Petra hat heute Nacht auch in Memmingen und dem Unterallgäu für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr gesorgt. Der Wind hat eine Reihe von Bäumen umgerissen, vorranging auf kleineren Straßen. Bei der Bahn kam es zu Verspätungen und Zugausfällen wegen Bäumen im Gleisbett. Mittlerweile fahren die Züge aber wieder planmäßig. Da auch Stromleitungen abgerissen wurden, waren einige Haushalte im Bereich Wolfertschwenden ohne Strom. Besonders schwer erwischt hat es die Antenne unseres Senders: Auf der Frequenz 90,2 waren wir stundenlang nicht empfangbar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sturm-fegt-durch-die-region-baeume-auf-strassen-bahnlinien-und-stromleitungen-58878/
2020-02-04T14:10:22+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Deutsche Bahn

Neuer Steg führt über Memminger Bahnhof

Memmingen | 13.12.2019: Über den Memminger Bahnhof führt seit heute Nacht eine neue Fußgängerbrücke. Der ehemalige „Eiserne Steg“ ist durch einen neuen ersetzt worden. Ein 90-Tonnen-Kran hat die 40 Meter lange Stahlkonstruktion vor wenigen Stunden an ihren Platz gehoben. Noch müssen aber einige Arbeiten erledigt werden, bevor Fußgänger ab Januar den Bahnhof wieder überqueren können. Der alte Steg musste im Zuge der Elektrifizierung weichen, weil er zu niedrig war.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neuer-steg-fuehrt-ueber-memminger-bahnhof-57170/
2019-12-13T10:57:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Nachtbaustelle in Mindelheim

Mindelheim | 19.11.2019: Durch Bauarbeiten wird´s heute Nacht in Mindelheim nahe der Eisenbahnüberführung „Bad Wörishofer Straße“ ziemlich laut. Die Bahn baut einen Berührschutz für die Oberleitung. Durch den Zugverkehr kann das nur in der Nacht gemacht werden. Kurz vor 1 Uhr morgens geht es los bis 6 Uhr in der früh. Vor allem Bewohner im Dr.Jochner-Weg, Am Hungerbach und in der Höfatsstraße trifft es voll. Wer dort wohnt, darf auf Kosten der Bahn heute und morgen Nacht in ein günstiges Hotel umziehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nachtbaustelle-in-mindelheim-55593/
2019-11-19T08:34:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schienenersatzverkehr zwischen Memmingen und Kempten

Memmingen | Unterallgäu | 10.10.2019: Von Memmingen nach Kempten mit dem Zug – das geht ab morgen nicht mehr. In Bad Grönenbach müsst ihr in den Bus umsteigen. Grund sind Gleis-Bauarbeiten, die bis Ende des Monats andauern. Weil es durch den Schienenersatzverkehr zu Verspätungen kommen kann, empfiehlt es sich, bei wichtigen Terminen eine frühere Verbindung zu nehmen. An einzelnen Tagen fahren die Busse in den Abend- und Nachtstunden sogar zwischen Kempten und Kellmünz. Hier wird der Zugverkehr durch Restarbeiten zur Elektrifizierung der Strecke bei Memmingen eingeschränkt. Weitere Infos auf www.bahn.de

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schienenersatzverkehr-zwischen-memmingen-und-kempten-54144/
2019-10-10T08:36:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © DB AG

Züge fahren wieder

München Memmingen Lindau | 04.10.2019: Die Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau liegen voll im Zeitplan. Wie vorgesehen, sind nun auch die Bauarbeiten im Abschnitt zwischen Kisslegg und Hergatz beendet, so dass ab Sonntag die Streckensperrung aufgehoben werden kann. Heißt: Es fahren wieder auf der ganzen Strecke Züge statt Busse. Etwa drei Viertel der Arbeiten für die Elektrifizierung sind jetzt abgeschlossen. Nächstes Jahr müssen zwischendurch noch einzelne Abschnitte gesperrt werden, ende 2020 soll dann der Probebetrieb aufgenommen werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zuege-fahren-wieder-53870/
2019-10-04T13:31:35+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Wieder Busse statt Bahn

| 16.08.2019: Wer an den kommenden Wochenenden mit dem Zug von Memmingen in Richtung Lindau fahren möchte, muss den Bus nehmen. Wegen Oberleitungsarbeiten ist an den Wochenenden bis zum 15. September die Zugstrecke bis Aichstetten gesperrt. Und auch ab Aichstetten geht’s nur mit dem Bus weiter – hier laufen gerade die Elektrifizierungsarbeiten. Da sich die Fahrzeiten durch den Schienenersatzverkehr verlängern, solltet ihr wenn möglich eine frühere Verbindung wählen. Alle Abfahr- und Ankuftszeiten findet ihr auch in den Deutschen Bahn App.
Auch die Zugfahrt auf der Mittelschwabenbahn Mindelheim-Günzburg dauert ab morgen (17.8.) etwas länger. Der Abschnitt zwischen Ichenhausen und Günzburg ist nämlich eine Woche lang gesperrt.
Stattdessen verkehren Busse – und weil die länger unterwegs sind, empfiehlt es sich frühere Verbindungen zu nehmen, falls ihr Termine habt. Ab 25. August sollen wieder Züge fahren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wieder-busse-statt-bahn-2-51794/
2019-08-16T05:58:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben