Tag Archiv: Bahnübergang

Rentnerin rammt Bahnschranke und zwingt Zug zur Vollbremsung

Illertissen | 26.03.2019: Eine 77-jährige Autofahrerin hat in Illertissen für dramatische Szenen an einem Bahnübergang gesorgt. Die Seniorin war über einen Bahnübergang gefahren, obwohl die Ampel auf Rot stand und sich die Schranke senkte. Sie prallte gegen die Schranke, setzte dann zurück und wiederholte das Ganze. Dann fuhr sie von den Schienen herunter – gerade noch rechtzeitig, bevor der herannahende Zug kam. Der Lokführer hatte noch eine Vollbremsung eingeleitet, kam aber erst nach dem Übergang zum Stehen. Die 77-jährige setzte ihre Fahrt einfach fort, konnte aber wenig später von einer Streife gestoppt werden. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen Unfallflucht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ihr Führerschein sichergestellt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rentnerin-rammt-bahnschranke-und-zwingt-zug-zur-vollbremsung-44632/
2019-03-26T08:41:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Schon wieder Unfall an unbeschrankten Bahnübergang

Niederraunau | 25.01.2019: Unbeschrankte Bahnübergänge führen in der Region immer wieder zu schweren Unfällen. Erst vor wenigen Tagen ist Pfronten ein Mann bei Unfall mit einem Zug gestorben. Dieser Unfall gestern Abend in Niederraunau bei Krumbach ist zum Glück glimpflich ausgegangen. Eine 52-jährige Autofahrerin hatte beim Überqueren des Bahnübergangs den kommenden Zug übersehen. Zum Glück hat der Zug nur das Heck des Autos gerammt – dadurch wurde die Frau nur leicht verletzt. Warum die Frau den Zug übersehen hatte ist noch unklar. Die Polizei sucht nach Zeugen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schon-wieder-unfall-an-unbeschrankten-bahnuebergang-40198/
2019-01-25T08:00:32+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Erneut Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

Breitenbrunn | 15.10.2018: An einem unbeschrankten Bahnübergang in Breitenbrunn ist es erneut zu einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Zug gekommen. Glücklicherweise wurde der 46-jährige Autofahrer nur leicht verletzt.
Der Mann hatte offenbar wegen der tiefstehenden Sonne die herankommende Regionalbahn übersehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/erneut-unfall-an-unbeschranktem-bahnuebergang-36626/
2018-10-15T06:25:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polnischer Truck sorgt in Krumbach für Verkehrschaos am Bahnübergang

Krumbach | 27.09.2018: Ein polnischer Lastwagenfahrer hat in Krumbach für Chaos an einem Bahnübergang gesorgt. Der Brummifahrer wollte den Bahnübergang in der Babenhauser Straße überqueren. Obwohl bereits das Rotlicht blinkte, fuhr er bis knapp an die Gleise heran. Dann senkte sich die Schranke genau zwischen Führerhaus und Auflieger. Zum Glück konnte der herannahende Zug den Lastwagen ohne Berührung passieren. Danach hob der Fahrer die Schranke von Hand wieder an und fuhr einfach weiter. Dadurch blieb die Schranke geschlossen zurück und der Bahnübergang war zwei Stunden lang blockiert. Die Polizei konnte den Mann später erwischen – ihm droht eine saftige Geldstrafe.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polnischer-truck-sorgt-in-krumbach-fuer-verkehrschaos-am-bahnuebergang-35946/
2018-09-27T12:18:46+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Auto kracht bei Pfaffenhausen in Regionalbahn

Pfaffenhausen | 24.09.2018: Bei Pfaffenhausen ist es am Samstagnachmittag erneut zu einem Unfall mit einer Regionalbahn gekommen. Eine 66-jährige Autofahrerin wollte den Bahnübergang von Pfaffenhausen nach Heinzenhof überqueren und verringerte dazu auch ihre Geschwindigkeit. Trotzdem hat sie offenbar nicht richtig geschaut und den herannahenden Regionalzug der Strecke Krumbach – Mindelheim übersehen. Sie krachte seitlich in den Zug und wurde mit ihrem Auto neben die Bahngleise gedrückt. Zum Glück wurde niemand verletzt. Allerdings liegt der Sachschaden bei beträchtlichen 40.000 Euro. Auf die Unfallverursacherin kommt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr zu. Voraussichtlich im Jahr 2021 soll dieser Bahnübergang eine Schranke bekommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/auto-kracht-bei-pfaffenhausen-in-regionalbahn-35790/
2018-09-24T07:26:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bahnübergang Kellmünz endlich sicherer

Kellmünz | 03.05.2018: Der gefährliche unbeschrankte Bahnübergang von Kellmünz ist jetzt endlich sicherer. Nachdem nun die Umbauarbeiten abgeschlossen wurden, ist der Bahnübergang jetzt mit Halbschranken gesichert. Die Umbaukosten liegen bei etwa 850.000 Euro, rund ein Drittel davon trägt die Gemeinde Kellmünz. Der letzte schwere Unfall am Bahnübergang hatte vor rund fünf Jahren einer damals 46-jährigen alleinerziehenden Mutter beide Beine gekostet, zwei weitere Bahnreisende wurden schwer verletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnuebergang-kellmuenz-endlich-sicherer-30725/
2018-05-03T08:26:15+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Auto kracht gegen Zug in Breitenbrunn

Breitenbrunn | 02.12.2017: In Breitenbrunn ist ein Autofahrer am Bahnübergang beim Bahnhof in die anfahrende Regionalbahn gekracht.
Der 61-jährige hatte den Zug offenbar übersehen und prallte in die Seite der querenden Bahn. Sein Auto hat jetzt nur noch Schrottwert, insgesamt entstanden an Auto und Zug 15.000 Euro Schaden.
Verletzt wurde zum Glück niemand.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/auto-kracht-gegen-zug-in-breitenbrunn-22978/
2017-12-04T06:38:32+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Brücke statt Bahnübergang auf der alten B18 bei Bad Wörishofen

Bad Wörishofen | 30.11.2017: Auf der alten B18 bei Bad Wörishofen soll der dortige Bahnübergang durch eine Brücke ersetzt werden.
Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau soll die Bahn künftig über eine Brücke fahren, die alte B18 wird leicht versetzt und unter der Brücke durchgeführt.
Die Brücke soll zunächst neben der Bahnlinie gebaut werden, um dann auf ihre eigentliche Position geschoben zu werden – ähnlich wie dies zum Beispiel bei der Bahnbrücke von Ungerhausen gemacht wurde.
Momentan laufen erste Bohrungen für ein Bodengutachten.
Die Kosten für das Projekt liegen bei etwa 2,5 Millionen Euro, fertig soll es sein im Jahr 2020.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bruecke-statt-bahnuebergang-auf-der-alten-b18-bei-bad-woerishofen-22813/
2017-11-30T08:08:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Bauarbeiten im Zeitplan: Bald soll der Verkehr durch die neue Unterführung rollen

Ungerhausen | 06.11.2017: Die Bauarbeiten zur Beseitigung des Bahnübergangs in Ungerhausen liegen voll im Zeitplan. Das hat Landrat Hans-Joachim Weirather jetzt mitgeteilt. Der Bahnübergang ist inzwischen durch eine Brücke ersetzt worden. Auch die Arbeiten an der Straße von der Autobahn bis zur Unterführung kommen gut voran. Die Straße wird im Zuge der Beseitigung des Bahnübergangs ausgebaut und es entsteht ein Rad-und Gehweg. Die Gesamtkosten für das Projekt liegen bei rund fünf Millionen Euro. Der Verkehr soll während der Wintermonate durch die neue Unterführung rollen können.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bauarbeiten-im-zeitplan-bald-soll-der-verkehr-durch-die-neue-unterfuehrung-rollen-21974/
2017-11-06T06:16:11+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Bahnübergänge in Sontheim und Kellmünz gesperrt

Sontheim/Kellmünz | 20.10.2017: Der Bahnübergang in Kellmünz ist ab Montag für rund zwei Wochen komplett gesperrt. Der Grund: Dort werden Schranken eingebaut. Die neuen Halbschranken sollen im Dezember in Betrieb gehen. Zudem wird auch ein neuer Fußgängerübergang gebaut, der durch eine eigene Schranke gesichert werden soll. Vor vier Jahren war es an diesem Bahnübergang zu einem folgenschweren Unfall mit drei Schwerverletzten gekommen. Auch in Sontheim ist der Bahnübergang ab nächster Woche komplett gesperrt, dort wird eine Unterführung gebaut. Die Sperrung wird voraussichtlich bis August 2018 andauern.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnuebergaenge-in-sontheim-und-kellmuenz-gesperrt-21457/
2017-10-20T06:14:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben