Tag Archiv: Baum

„Sabine“ zerstört Autos von Urlaubern

Memmingerberg | 12.02.2020: Zumindest drei Passagiere am Allgäu Airport werden nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub nicht gut auf den Namen Sabine zu sprechen sein. Das so benannte Sturmtief hat nämlich an ihren Autos für größeren Schaden gesorgt. Die Autos war auf einem Flughafen-Parkplatz abgestellt – direkt unter Bäumen. Zwei Fahrzeuge wurde durch eine abgerissene Baumkrone schwer beschädigt. Auf einen dritten PKW fiel ein abgebrochener Stamm. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 10.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sabine-zerstoert-autos-von-urlaubern-59266/
2020-02-12T08:59:16+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© mindelmedia.de / Krivacek

83-Jähriger fährt gegen Baum

Zell | 28.01.2020: Ein 83-jähriger Autofahrer ist gestern Nachmittag in Zell bei Bad Grönenbach frontal gegen einen Baum gekracht. Der Mann wollte an einer Kreuzung nach rechts abbiegen, kam dann aber aus ungeklärter Ursache von der Straße ab. Die Bergung dauerte an, da das Auto beinahe in den angrenzenden Fluss gestürzt wäre. Erst nachdem die Feuerwehr das Auto zurück auf die Straße gezogen hatte, konnten der 83-jährige Mann und seine 78-jährige Beifahrerin gerettet werden. Der 83-Jährige wurde schwer verletzt – seine Beifahrerin leicht. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/83-jaehriger-faehrt-gegen-baum-58517/
2020-01-28T07:00:18+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

30-jähriger Autofahrer verunglückt tödlich bei Kirchberg

Kirchberg a.d. Iller | 07.01.2020: Ein 30 Jahre alter Autofahrer ist bei einem schweren Unfall am Sonntagabend ums Leben gekommen. Zwischen Altenstadt und Kirchberg an der Iller ist der Mann ohne erkennbaren Grund in einer leichten Kurve einfach geradeaus weiter gefahren und frontal gegen einen Baum geprallt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät – der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/30-jaehriger-autofahrer-verunglueckt-toedlich-bei-kirchberg-57695/
2020-01-07T07:07:46+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Tödlicher Unfall bei Erolzheim

Erolzheim | 02.10.2019: Eine 61-jährige Autofahrerin ist heute Mittag bei Erolzheim bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Frau war in Richtung Edelbeuren unterwegs, als sie am Waldbeginn in einer Kurve geradeaus weiter fuhr. Sie prallte gegen einen Baum und starb noch an der Unfallstelle. Die genaue Unfallursache ist noch unklar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/toedlicher-unfall-bei-erolzheim-53672/
2019-10-02T17:25:35+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

150 Jahre alte Esche wird gefällt

Böhen | 26.03.2019: Die Bürger haben entschieden: Die 150 Jahre alte Esche in Böhen wird gefällt. In einer Umfrage hat sich die Mehrheit dafür ausgesprochen. Der Ortsbild-prägende Baum beim Sportplatz weist starke Schäden auf – hätte aber für knapp 3.000 Euro gerettet werden können. Das wollten die Bürger aber nicht und stimmten gegen den Erhalt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/150-jahre-alte-esche-wird-gefaellt-44634/
2019-03-26T08:45:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Forstämter fürchten Borkenkäferplage

Unterallgäu | 12.06.2018: Droht den Wäldern im Unterallgäu eine Borkenkäfer-Plage? Die Forstämter sind jedenfalls in Sorge. Wegen des extrem warmen Aprils hat sich der Baumschädling frühzeitig und schnell entwickelt, so dass er jetzt schon loslegen könne. Bei einem Befall mit dem Borkenkäfer sterben die Bäume langsam ab und müssen entfernt werden. Waldbesitzer sind deshalb aufgerufen, betroffene Bäume möglichst schnell aus dem Wald abzutransportieren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/forstaemter-fuerchten-borkenkaeferplage-32275/
2018-06-12T09:10:35+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Markus Orf/Landratsamt Unterallgäu

28 Meter hohe Linde wird Naturdenkmal in Traunried

Traunried | 06.12.2017: Beim Unterallgäuer Ort Traunried ist jetzt eine 28 Meter hohe Linde zum Naturdenkmal gemacht worden.
Der Baum mit einem Stammumfang von fast viereinhalb Metern ist damit das 54te Naturdenkmal des Landkreises und erfüllt die Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes wegen seiner Seltenheit, Eigenart und Schönheit.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/28-meter-hohe-linde-wird-naturdenkmal-in-traunried-23082/
2017-12-06T07:34:02+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© mindelmedia.de / Krivacek

Auto kracht gegen Baum – Frau schwer verletzt

Türkheim | 10.10.2017: Autofahrer haben heute Nachmittag auf der Kreisstraße zwischen Türkheim und Wiedergeltingen viel Geduld gebraucht. Die Straße war für rund zwei Stunden komplett für den Verkehr gesperrt. Grund war ein schwerer Unfall. Dabei ist eine Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem PKW von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Die 49-jährige wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, der Sachschaden liegt bei rund 10.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schwerer-unfall-21001/
2017-10-11T06:27:13+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Oberbürgermeister Manfred Schilder und der Künstler Bernd Walcher enthüllen das Porträt des verstorbenen Oberbürgermeisters Markus Kennerknecht.   © Julia Mayer/Pressestelle Stadt Memmingen

Ein Baum zum Andenken an Markus Kennerknecht

Memmingen | 10.10.2017: Vor knapp zehn Monaten ist der Memminger Oberbürgermeister Markus Kennerknecht im Alter von 46 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Zum Andenken an ihn hat die Memminger SPD gestern einen Baum gepflanzt. Die Erinnerung ist wichtig, sagte Oberbürgermeister Manfred Schilder, Kennerknechts Nachfolger, am RT1-Mikrofon:

Der Baum steht im kleinen Wäldchen hinter der Memminger Eissporthalle. Im Sitzungssaal des Rathauses hängt außerdem seit gestern das Porträt von Oberbürgermeister Markus Kennerknecht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ein-baum-zum-andenken-an-markus-kennerknecht-20974/
2017-10-10T13:40:00+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Landkreis Unterallgäu

Wo stehen in der Region die schönsten Bäume?

Memmingen/Unterallgäu | 06.09.2017: Das wollen die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu herausfinden. Um das Bewusstsein für die Bedeutung und den Wert heimischer Bäume zu schärfen, haben die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu mit Unterstützung der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim den Baumwettbewerb „Bäume unserer Heimat“ gestartet. Im Fokus stehen dabei ausschließlich heimische Bäume, die ihren natürlichen Ursprung in der Region haben. Alle Baum-Eigentümer können am Wettbewerb teilnehmen. Beurteilt werden unter anderem Alter und Zustand der Bäume. Anmeldeschluss ist der 15. September.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wo-stehen-in-der-region-die-schoensten-baeume-19225/
2017-09-06T06:54:23+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben