Tag Archiv: Betriebsunfall

Tödlicher Betriebsunfall

Memmingen-Volkratshofen | 30.04.2019: Tragischer Betriebsunfall auf dem Gelände einer Kiesgrube in Memmingen-Volkratshofen: Der Fahrer eines Tanklastwagens ist tödlich verletzt worden. Der 46-jährige war ausgestiegen und stand vor seinem LKW – Ein Baggerfahrer übersah ihn beim Rückwärtsfahren, sodass er zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt wurde. Der Mann wurde noch ins Krankenhaus gebracht, wo er am Abend verstarb. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger hinzugezogen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/toedlicher-betriebsunfall-46066/
2019-04-30T12:31:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schwerer Betriebsunfall bei Wanzl

Kirchheim | 04.10.2018: Bei der Firma Wanzl in Kirchheim ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein 22-jähriger hatte Fahrgestelle von Einkaufswägen mit einem Haken abgehängt. Nach dem Abstellen der Teile stieß er mit dem Kopf gegen den freihängenden Haken, der sich unter sein Auge bohrte. Er wurde in die Uniklinik nach Ulm gebracht, ob er seine Sehkraft wiedererlangt, ist noch offen. Der 22-jährige hatte erst seinen zweiten Arbeitstag.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schwerer-betriebsunfall-bei-wanzl-36150/
2018-10-04T06:36:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Tödlicher Arbeitsunfall

Winterrieden | 07.05.2018:

Tödlicher Betriebsunfall in Winterrieden: Ein 34-jähriger Mann ist bei Wartungsarbeiten an einem Strommast offenbar von großer Höhe auf einen Stahlträger gestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Wie es dazu kam, muss noch ermittelt werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es bislang nicht, die Polizei geht von einem Unfall aus. Der Mann war von einem Arbeitskollegen leblos in einem Sicherungsseil hängend aufgefunden worden. Nach der Bergung konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/toedlicher-arbeitsunfall-30801/
2018-05-07T06:35:17+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Arbeiter an Laderampe eingequetscht und schwerst verletzt

Erolzheim | 23.03.2017: Bei einem Betriebsunfall in Erolzheim ist ein 39-jähriger Arbeiter sehr schwer verletzt worden. Der Mann stand mit einem Hubwagen auf der Ladebühne eines LKW`s, als die Bühne plötzlich nach unten absackte. Der 39-jährige wurde von dem mit einer Tonne beladenen Hubwagen gegen die Laderampe gedrückt und eingequetscht. Er zog sich schwerste Beinverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Ein Sachverständiger soll jetzt klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/arbeiter-an-laderampe-eingequetscht-und-schwerst-verletzt-10454/
2017-03-23T06:28:20+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Zwei Arbeiter bei Betriebsunfall in Türkheimer Kiesgrube sehr schwer verletzt

Türkheim | 09.12.2016:

Bei einem Betriebsunfall in einer Kiesgrube bei Türkheim sind zwei Arbeiter schwer verletzt worden. Sie waren mit einem Kleintraktor unterwegs und gerieten offenbar zu nahe an eine Hangkante. Der Traktor rutschte ab und stürzte zehn Meter in die Tiefe. Die beiden Männer im Alter von 20 und 52 Jahren mussten schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, muss noch ermittelt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zwei-arbeiter-bei-betriebsunfall-in-tuerkheimer-kiesgrube-sehr-schwer-verletzt-4515/
2016-12-09T06:39:49+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Arbeiter erleidet schwere Verbrennungen

Memmingen | 28.11.2016: In Memmingen hat sich ein Mann bei einem Betriebsunfall schwere Verbrennungen zugezogen. Der 25-jährige hat an einer Maschine gearbeitet, aus der plötzlich eine Stichflamme herausgeschossen ist. Die Flamme verbrannte ihn im Gesicht und an der Schulter. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Die Maschine ist erst kurz vor dem Unglück überprüft worden – ein Gutachter soll klären, wie es trotzdem zu dem Unfall kommen konnte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/arbeiter-erleidet-schwere-verbrennungen-4046/
2016-11-28T13:51:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betriebsunfall: Arbeiter stürzt rund 25 Meter in die Tiefe

Thannhausen | 16.11.2016: In Thannhausen ist gestern ein Arbeiter bei einem Betriebsunfall rund 25 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann ist von einem Kollegen in ein Kraftfuttersilo abgeseilt worden, um es zu reinigen. Durch einen technischen Defekt fiel der Mann aber nach unten in die Tiefe. Sein Kollege reagierte schnell und verhinderte, dass sich die Seilwinde noch weiter abrollte. Der Mann hatte Glück im Unglück: Er blieb unverletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betriebsunfall-arbeiter-stuerzt-rund-25-meter-in-die-tiefe-3111/
2016-11-16T11:30:49+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Mann bei Betriebsunfall in Memminger Spedition schwer verletzt

Memmingen | 09.11.2016:

In Memmingen ist gestern ein 51-jähriger Mann bei einem Unfall auf einem Betriebsgelände schwer verletzt worden. Der Mann ging im Dunkeln zu Fuß über die Speditionsanlage. Ein Mitarbeiter der Firma war mit einem Sattelzug auf dem Gelände unterwegs. Er übersah den Fußgänger beim Rangieren und fuhr gegen ihn. Der 51-jährige wurde zu Boden geschleudert und verletzte sich schwer am Kopf. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-bei-betriebsunfall-in-memminger-spedition-schwer-verletzt-2577/
2016-11-09T14:40:29+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben