Tag Archiv: Betrug

Mann täuscht Hilflosigkeit vor

Bad Wörishofen | 03.07.2020: Ein noch Unbekannter hat in Bad Wörishofen das Mitgefühl einer 90-jährigen schamlos ausgenutzt. Die Seniorin war im Stadtgarten spazieren, als der Mann sie ansprach und um Hilfe bat. Er sagte, dass er sich aus seiner Wohnung ausgesperrt habe und nun Geld für den Schlüsseldienst brauche. Die Frau gab ihm 55 Euro, nachdem der Mann ihr eine Rückzahlung am nächsten Tag an selber Stelle versprochen hatte. Da wartete die Frau jedoch vergebens, der Mann war zum vereinbarten Treffen nicht erschienen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-taeuscht-hilflosigkeit-vor-64947/
2020-07-03T10:05:11+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Falsche Polizisten ohne Erfolg

Mindelheim | 01.07.2020: Die Betrugsmasche mit falschen Polizisten reißt einfach nicht ab. Gestern war mal wieder Mindelheim an der Reihe. Zahlreiche Bürger meldeten der Inspektion, dass sich ein Anrufer als Beamter der Mindelheimer Polizei ausgegeben habe. Mit der üblichen Leier von einer Einbrecherbande, die in der Nachbarschaft unterwegs sei, wollte er die Angerufenen überzeugen, dass sie ihm Geld und Wertsachen zur Aufbewahrung übergeben sollten. Keiner fiel aber auf die Masche herein.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/falsche-polizisten-ohne-erfolg-64893/
2020-07-01T06:22:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Liebesbetrügerin erbeutet mehrere 10.000 Euro

Unterallgäu | 24.06.2020: Es ist eine dreiste und für die Betroffenen emotional schmerzhafte Masche. Ein Mann aus dem Unterallgäu ist auf eine Liebesbetrügerin hereingefallen und um mehrere zehntausend Euro betrogen worden. Die Betrügerin hatte sich im Internet als attraktive Französin ausgegeben und mit dem Mitte 60-jährigen Mann Kontakt aufgenommen. Unter verschiedenen Vorwänden drängte sie den Mann zu hohen Geldüberweisungen. Irgendwann schöpfte der Mann aber Verdacht und wandte sich an die Polizei. Da das Geld immer auf verschiedene ausländische Konten überwiesen wurde, dürfte es wohl weg sein. Die Memminger Kripo ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/liebesbetruegerin-erbeutet-mehrere-10-000-euro-64781/
2020-06-24T06:58:51+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Callcenter-Betrüger erfolgreich

Memmingen | 17.06.2020: Eine 80-jährige Memmingerin ist von Betrügern um 6.000 Euro bestohlen worden. Die Betrüger haben sich über die Callcenter-Masche als Sparkassen-Mitarbeiter ausgegeben. Auf diese Art gelangten sie per Telefon an die Kontodaten der Frau. Per Telefonbanking konnten sich die Betrüger vier Mal Geld überweisen lassen, ehe die Hausbank Verdacht schöpfte und der Betrug aufflog. Das Geld lässt sich nicht mehr zurückholen. Die Polizei warnt erneut davor, am Telefon Kontonummern und Passwörter zu verraten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/callcenter-betrueger-erfolgreich-64674/
2020-06-17T06:15:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Internetkriminalität nimmt deutlich zu

Schwaben | 05.06.2020: Gewinnversprechen, Trojaner E-Mails oder jetzt zur Corona-Zeit überteuerte Schutzausrüstungen. Diese Cyberkriminalität hat in letzter Zeit immer mehr zugenommen. Allein im letzten Jahr gab es in der Region über 1000 angezeigte Fälle von Cybercrime. Die Polizei reagiert, sagt Michael Haber von der Polizei:

Die Aufklärung dieser Taten gestaltet sich aber oft als schwierig, da die Betrüger oft aus dem Ausland agieren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/internetkriminalitaet-nimmt-deutlich-zu-64397/
2020-06-05T14:57:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Rentner wird fast von falschen Polizisten betrogen

Bad Wörishofen | 07.05.2020: Gerade noch rechzeitig hat ein 87-jähriger Mann aus Bad Wörishofen bemerkt, dass ihn falsche Polizisten um sein Geld bringen wollten. Er hatte bereits einem vermeintlichen Kripobeamten seine Kontodaten übermittelt. Als der Betrüger dann auch immer wieder nach Sparbüchern gefragt hatte, wuchs dem Senior das Gespräch schließlich über den Kopf. Er sagte dem Anrufer, dass er nicht mehr mitmache und beendete das Telefonat. Weitere Anrufe blieben von da an aus. Der Rentner ist glimpflich davon gekommen, denn es gab noch keine Abbuchungen von seinen Konten, die dann vorsichtshalber auch gesperrt wurden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rentner-wird-fast-von-falschen-polizisten-betrogen-63503/
2020-05-07T06:55:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Falscher Polizist vor Gericht

Memmingen | 20.04.2020: Die Betrugsmasche „Falscher Polizist“ ist Dauerthema in unseren Nachrichten. Trotz zigfacher Warnmeldungen fallen immer wieder Menschen darauf herein. Es gelingt aber auch mitunter, solche Betrüger zu schnappen. Einem davon wird heute der Prozess vor dem Memminger Landgericht gemacht. Der 29-jährige Deutsche ist Mitglied einer Bande, die von der Türkei aus operiert. In vier Fällen erbeutete er Schmuck, Münzen und Bargeld im Gesamtwert von rund 240.000 Euro. Der Angeklagte hat bereits bei der Vernehmung ein umfangreiches Geständnis abgelegt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/falscher-polizist-vor-gericht-62972/
2020-04-20T07:04:33+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Falsche Polizisten ergauern über 10.000 Euro

Memmingen | 03.04.2020: Man mag es nicht glauben: Obwohl seit vielen Monaten immer und immer wieder vor der Betrugsmasche der Falschen Polizisten gewarnt wird, fallen nach wie vor welche darauf herein. Diese Woche ließ sich eine 60-jährige in Memmingen über`s Ohr hauen. Mit der üblichen Masche von wegen eines Einbruches in der Nachbarschaft und Gefahr für ihr Hab und Gut wurde der alleinlebenden Frau vorgegaukelt, dass sie ihr Geld besser der Polizei zur sicheren Verwahrung übergeben soll. Nach mehreren Telefonate hob sie über 10.000 Euro von der Bank ab und legte es zur Abholung vor die Haustüre. Als der Anrufer dann weiteres Geld forderte, sie aber nichts mehr geben wollte, wurde sie massiv bedroht. Die Frau hatte den Betrug aber schließlich durchschaut, wandte sich an die richtige Polizei und erstattete Anzeige.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/falsche-polizisten-ergauern-ueber-10-000-euro-62531/
2020-04-03T07:34:23+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei warnt vor Betrugsanrufen

Memmingen | 28.02.2020: Achtung – ein Warnhinweis der Polizei – Aktuell geht wieder eine Betrugsmasche um. Wie die Polizei mitteilt, werden momentan in Memmingen viele Bürger angerufen und nach ihren Bankdaten ausgefragt. Die Betrüger suchen sich vor allem Senioren aus und geben sich ihnen gegenüber als Angestellte der Hausbank aus. Durch geschickte Gesprächsführung werden den Kunden Daten zu ihren Konten entlockt. Mit den ergaunerten Kontodaten werden dann direkt darauf über Telefon-Banking Überweisungen veranlasst. Deshalb der dringende Rat: Niemals – und zwar wirklich niemals – Bankdaten am Telefon herausgeben, egal was der Anrufer sagt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-warnt-vor-betrugsanrufen-60710/
2020-02-28T14:08:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Pixabay.com

Betrügerische Kammerjäger zocken 1.500 Euro ab

Lamerdingen | 27.02.2020: Vermeintliche Kammerjäger haben die Notlage einer Frau in Lamerdingen schamlos ausgenutzt und ihr viel Geld abgeknöpft. Die Frau hatte in ihrem Anwesen einen so heftigen Ungezieferbefall festgestellt, dass sie einen Notdienst anrief. Den hatte sie über eine Nummer im Internet kontaktiert. Der schickte zwei Männer, die dreieinhalb Stunden herumwerkelten und dafür 1.500 Euro in Bar verlangten. Die Frau zahlte, stellte wenig später fest, dass die Kammerjäger ihre Arbeit unvollständig und mangelhaft ausführten. Sie erstattete Anzeige und die Polizei ermittelte eine Firma, gegen die bereits mehrfach wegen ähnlicher Betrugsfälle ermittelt wird.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betruegerische-kammerjaeger-zocken-tausende-euro-ab-60625/
2020-02-27T08:44:09+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben