Tag Archiv: Betrunkene

Bewährungsstrafe für Thermen-Randalierer

Bad Wörishofen | 24.01.2020: Ein Paar hat letztes Jahr völlig betrunken für reichlich Ärger in der Therme Bad Wörishofen gesorgt und ist dafür jetzt vom Memminger Amtsgericht verurteilt worden. Die Vorwürfe wogen so schwer, dass beide sogar Gefängnisstrafen bekommen haben – allerdings auf Bewährung. Der 55-jährige Mann und die 46-jährige Frau hatten den ganzen Tag über in der Therme reichlich Alkohol getrunken. Als sich andere Gäste über die beiden beschwerten, wollte das Personal sie rauswerfen. Doch selbst als die Polizei kommen musste, weigerten sich die beiden, zu gehen – und zwar mit Gewalt. Die Frau beleidigte die Polizisten obendrein auch noch. Da beide ihre Taten gestanden haben, fiel das Urteil mild aus: Der Mann ist zu einem halben Jahr, die Frau zu sieben Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden, sowie einer saftigen Geldstrafe.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bewaehrungsstrafe-fuer-thermen-randalierer-58428/
2020-01-24T13:09:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkene fangen sich Ärger in Therme ein

Bad Wörishofen | 29.10.2019: Das wird ein teurer Thermen-Besuch: Zwei junge Männer im Alter von 19 und 22 Jahren werden sich wegen Leistungsbetrug, Beleidigung und Hausfriedensbruch verantworten müssen. Die beiden waren schon stark betrunken ins Bad gekommen und pöbelten dort mehrere Gäste an. Dann gingen sie in den Saunabereich ohne zu bezahlen. Ein Hausverbot beeindruckte sie wenig, aber als sie mitbekamen, dass die Polizei verständigt wurde, flüchteten sie. Weil die Beamten aber zwei junge Frauen als deren Begleitung ausfindig machen konnten, war auch die Identität der Männer schnell geklärt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkene-fangen-sich-aerger-in-therme-ein-54893/
2019-10-29T08:44:08+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkene sorgen für viele Unfälle

Unterallgäu | 05.08.2019: Am Samstagabend ist ein 51-jähriger Mann völlig besoffen auf der Autobahn gefahren und hat dabei eine ganze Serie an Unfällen verursacht. Erst hatte der Mann in der Baustelle auf der A7 bei Buxheim trotz Überholverbot überholt und dabei ein anderes Auto gestriffen. Seine Fahrt ging weiter Richtung Bad Grönenbach – hier wollte er wohl abfahren, ist aber viel zu schnell gefahren, dadurch gegen einen Leitpfosten geprallt und anschließend über eine Wiese wieder zurück auf die Autobahn gerast. Erst an der Ausfahrt Dietmannsried konnte der Mann von mehreren Polizeistreifen gestoppt werden. Im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber. Dem Mann drohen jetzt mehrere Anzeigen.

Die Polizei ermittelt noch gegen einen weiteren Mann wegen Trunkenheit im Verkehr. Er ist gestern Morgen in Ungerhausen von der Straße abgekommen, hat sich überschlagen, eine Hecke und ein Wohnhaus beschädigt. Der Mann hatte aber großes Glück – er blieb unverletzt. Der Schaden ist dafür enorm.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkene-sorgen-fuer-viele-unfaelle-51260/
2019-08-05T11:53:34+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkene beschäftigen Memminger Polizei

Memmingen | 05.12.2016:

Die Polizei hat sich in Memmingen am Wochenende um mehrere völlig betrunkene Männer kümmern müssen. Sie wurden zu ihrem eigenen Schutz in die Ausnüchterungszelle gebracht. Am Samstagmorgen haben die Beamten vor einer Disco einen 20-jährigen angetroffen, der so viel getrunken hatte, dass er nicht mehr ansprechbar war. Anschließend mussten die Beamten einen Mann aus einem Zug holen, der so betrunken war, dass er nicht mehr aufstehen, geschweige denn alleine gehen konnte. Zu guter Letzt kontrollierte eine Streife einen erst 15-jährigen, der mit seinen Kumpels eine ganze Flasche Wodka getrunken hat. Der Jugendliche hatte 1,5 Promille Alkohol im Blut. Die Polizisten nahmen ihn mit auf die Wache, wo seine Mutter ihn abholte.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkene-beschaeftigen-memminger-polizei-4348/
2016-12-05T13:27:09+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben