Tag Archiv: Brandstiftung

Junge Männer zünden Maschinenhalle in Türkheim an

Türkheim | 05.06.2019: Gestern Abend ist eine landwirtschaftliche Maschinenhalle in Türkheim in Flammen aufgegangen und vollständig abgebrannt. Der Sachschaden liegt bei etwa 150.000 Euro. Das Feuer war aber kein Zufall: Ein 18- und ein 19-jähriger sollen das Feuer vorsätzlich gelegt haben – sie wurden von einer Zeugin am Tatort gesehen. Die Kripo sucht noch nach weiteren Hinweisen und versucht zu ermitteln, was das Motiv der beiden mutmaßlichen Täter war.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/junge-maenner-zuenden-maschinenhalle-in-tuerkheim-an-47640/
2019-06-05T11:58:03+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Stallbrand in Eppishausen war Brandstiftung – Verdächtiger verhaftet

Eppishausen | 02.05.2019: 120 Feuerwehrleute und Polizisten haben Ende Februar einen Stall bei Eppishausen löschen müssen. Jetzt hat sich gezeigt: Was wie ein technischer Defekt ausgesehen hat, war in Wahrheit Brandstiftung! Der Eigentümer hatte offenbar seit längerer Zeit finanzielle Probleme. Kurz vor dem Brand schloss er deshalb eine Brandversicherung ab. Um nicht in Verdacht zu geraten, ließ er seine 79-jährige Mutter den Brand legen, während er verreist war. Die Kripo Memmingen kam dem versuchten Versicherungsbetrug nach aufwändigen Ermittlungen auf die Schliche. Die Frau hat die Tat bereits zugegeben, der Eigentümer sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Bei dem Brand ist ein Schaden von einer halben Million Euro entstanden, ein Pferd wurde durch das Feuer verletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/stallbrand-in-eppishausen-war-brandstiftung-verdaechtiger-verhaftet-46143/
2019-05-02T15:56:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Stadel in Guggenberg wurde angezündet – Noch keine Täterhinweise

Ottobeuren/Guggenberg | 05.04.2019: Nach dem Vollbrand eines Stadel in Guggenberg bei Ottobeuren ist jetzt klar: Die Ursache war vorsätzliche Brandstiftung. Das haben die Ermittlungen der Kripo ergeben. Der Stadel hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen etwa 24 Uhr zu brennen begonnen. Eine Stunde vorher wurde in direkter Nähe des Stadel ein dunkles Auto gesehen, welches eventuell mit dem Brand in Verbindung stehen könnte. Wer Angaben zum Fahrzeug machen kann, soll sich bei der Polizei melden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/stadel-in-guggenberg-wurde-angezuendet-noch-keine-taeterhinweise-45155/
2019-04-05T06:57:50+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Stadel brennt ab – Brandstiftung?

Guggenberg | 03.04.2019: In Guggenberg bei Ottobeuren ist in der Nacht ein Stadel komplett abgebrannt. Die Memminger Kriminalpolizei geht derzeit von Brandstiftung aus. In dem Stadel waren hauptsächlich landwirtschaftliche Maschinen untergebracht. Der Schaden liegt bei rund 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen laufen noch.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/stadel-brennt-ab-brandstiftung-45059/
2019-04-03T14:56:08+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Jugendliche brechen ein und wollen Tribüne anzünden

Lautrach | 06.02.2019: Drei Jugendliche haben in Lautrach hohe kriminelle Energie an den Tag gelegt. Sie waren in eine Hütte des Sportvereins eingebrochen und stahlen dort unter anderem einen CD-Player. Dann versuchten sie mit zwei Benzin-gefüllten Bierflaschen die Holztribüne in Brand zu setzen. Die Molotow-Cocktails blieben jedoch auf den Betonstufen liegen und brannten dort aus. Als Täter hatte die Polizei schnell drei Jugendliche aus einer nahegelegenen Jugendhilfeeinrichtung ermittelt. Sie legten ein Geständnis ab.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/jugendliche-brechen-ein-und-wollen-tribuene-anzuenden-40688/
2019-02-06T13:18:36+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Brandstiftung in Memmingen

Memmingen | 15.11.2018: Gestern Abend hat in der Memminger Innenstadt eine Mülltonne gebrannt. Ein Zeuge vor Ort hat das Feuer alleine nicht löschen können und die Freuerwehr eingeschaltet.
Gebäudefassaden und ein Fenster sind beschädigt worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/brandstiftung-in-memmingen-37698/
2018-11-15T17:53:58+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Prozess gegen Brandstifterin

Memmingen/Lautrach | 18.10.2018: Vor dem Memminger Landgericht beginnt heute ein Prozess gegen eine Frau wegen einer schweren Brandstiftung in Lautrach. Sie hatte in einem Wohnheim Kissen angezündet, wodurch es zu zwei Bränden kam. Wegen der starken Rauchentwicklung musste das Wohnheim der Regens-Wagner-Stiftung evakuiert werden. Das Feuer war dann schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden von gut 30.000 Euro. Der Prozess ist auf mehrere Verhandlungstage angesetzt, wobei zunächst die Schuldfähigkeit der Angeklagten geprüft wird.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/prozess-gegen-brandstifterin-36802/
2018-10-18T08:09:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Brand in Gaststätte: Kripo geht von Brandstiftung aus

Bad Wörishofen | 29.08.2018: Bei dem Brand in einer Gaststätte am Bahnhofsplatz in Bad Wörishofen geht die Memminger Kripo mittlerweile von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Nach den bisherigen Ermittlungen und den Untersuchungen eines LKA-Gutachters scheint klar, dass an dem angrenzenden Holzverschlag ein Feuer gelegt worden ist. Von dort griffen die Flammen dann schnell auf die Fassade und auf die Küche des Lokals über. Die Polizei hofft deshalb auf Hinweise und frägt: Wer hat am Abend des Sonntags und insbesondere bei und nach Einbruch der Nacht verdächtige Wahrnehmungen am Bahnhofsplatz gemacht?

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/brand-in-gaststaette-kripo-geht-von-brandstiftung-aus-34978/
2018-08-29T17:46:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Viehstall-Brand in Wattenweiler wohl fahrlässig verursacht

Wattenweiler | 05.07.2018: Für den Brand eines Großviehstalls auf einem Bauernhof in Wattenweiler vor knapp zwei Wochen scheint die Ursache jetzt ermittelt. Wie die Memminger Kripo mitteilt, habe sich der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung erhärtet. Ausgangspunkt war offenbar das Verbrennen von Papiersäcken direkt neben der Stallung. In einem unbeaufsichtigten Moment griff das Feuer auf die Wand über. Innerhalb kurzer Zeit stand dann der ganze Stall in Flammen. Die meisten der weit über 200 Kühe konnten noch gerettet werden, einige verendeten jedoch in dem Feuer. Den Schaden beziffert die Polizei mit 1,3 Millionen Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/viehstall-brand-in-wattenweiler-wohl-fahrlaessig-verursacht-32935/
2018-07-05T07:52:46+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Wohnhausbrand in Buchloe war Brandstiftung

Buchloe | 22.01.2018: Die Ursache für den Wohnhausbrand in Buchloe am Sonntag vor einer Woche ist tatsächlich Brandstiftung gewesen. Davon geht die Polizei jetzt aus. Ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamts hat sich den Brandort mittlerweile angesehen. Das endgültige Gutachten liegt aber erst in einigen Wochen vor. Das Wohnhaus brannte völlig aus, nachdem ein Holzunterstand in Flammen aufgegangen war. Es wurde zwar niemand verletzt, der Sachschaden liegt aber bei rund einer halben Million Euro. Die Familie, die in dem Haus gelebt hat, steht momentan vor dem nichts.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wohnhausbrand-in-buchloe-war-brandstiftung-25367/
2018-01-22T09:34:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben