Tag Archiv: Bürgerinitiative

Bahnhofsareal Memmingen – Bürgerinitiative lädt zu Infoveranstaltung ein

Memmingen | 14.05.2019: Die Bürgerinitiative „Memminger Bahnhofsareal“ lädt heute abend zu einer Info-Veranstaltung ein. Um 20 Uhr wollen die Initiatoren im Konferenzraum der Stadthalle die Thematik noch einmal ausführlich darstellen. Der Bürgerentscheid zum Bahnhofsareal findet zusammen mit der Europawahl am 26. Mai statt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnhofsareal-memmingen-buergerinitiative-laedt-zu-infoveranstaltung-ein-46563/
2019-05-14T08:41:58+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Memminger Grüne bei Thema Bahnhofsareal auf Seite von Bürgerinitiative

Memmingen | 04.03.2019: Die Memminger Grünen haben sich jetzt auf die Seite der Bürgerinitiative gestellt, die die Neugestaltung des Bahnhofsareals in der geplanten Form verhindern will. Wie es in einer Stellungnahme heißt, sei man nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema der Meinung, dass der vorliegende Entwurf städtebaulich nicht überzeugt. Neben der Optik üben die Grünen vor allem an der beabsichtigten Nutzung der Gebäude Kritik. Analog zur Bürgerinitiative fordern sie ebenfalls mehr Wohnraum und weniger Gewerbe.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/memminger-gruene-bei-thema-bahnhofsareal-auf-seite-von-buergerinitiative-42121/
2019-03-04T16:49:43+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

800 Unterschriften fehlen noch

Memmingen | 28.02.2019: Zu wenig Wohnraum und zu viele Geschäfte – Das sind die Hauptkritikpunkte einer Bürgeriniative, die sich derzeit gegen die geplante Umgestaltung des Memminger Bahnhofsareals stellt. Mit einer Unterschriftenliste wollen die Initiatoren die Pläne des Stadtrats stoppen. Bisher haben rund 2000 Memminger und Memmingerinnen unterschrieben, allerdings fehlen noch rund 800 Unterschriften, damit ein Bürgerentscheid auf den Weg gebracht werden kann. Bis Ende März haben die Initiatoren Zeit, die restlichen Unterschriften zu sammeln.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/800-unterschriften-fehlen-noch-41864/
2019-02-28T08:07:14+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bürgerbegehren gegen Bahnhofsareal

Memmingen | 30.11.2018: Gegen das vom Stadtrat geplante Konzept zur Neugestaltung des Memminger Bahnhof-Areals zwischen Kalch- und Maximilianstraße macht sich Widerstand breit. Eine Bürgerinitiative startet heute mit einem Bürgerbegehren. Sie will die Pläne in der vorliegenden Form verhindern. Die Initiatoren sehen in dem Vorhaben zahlreiche Schwachstellen. Kritisiert wird unter anderem, dass es zu wenig Wohnraum und zu viele Geschäfte gibt. Auch die geplanten Gebäude würden hier nicht hinpassen. Mit dem Verkauf des Areals an einen Investor gebe die Stadt auch ihre Einflussmöglichkeiten auf. Die Bürgerinitiative fordert, dass das Projekt von einem Fachgremium begleitet wird und auch die Bürger daran beteiligt werden. Um einen Bürgerentscheid auf den Weg zu bringen, sind etwa 2.700 Unterstützer-Unterschriften notwendig. In einem Schreiben der Bürgerinitiative heißt es wörtlich: „Das für die Stadt Memmingen vergleichsweise große Gelände besitzt aufgrund seiner Lage und seiner Bausubstanz ein für die Stadtentwicklung einmaliges Potenzial. Ist es in Zeiten steigender Grundstückskosten nicht gewinnbringender durch Erhaltung öffentlichen Grunds handlungsfähig zu bleiben, statt zu privatisieren? Ist es in Zeiten von Partizipation nicht angebracht, zukünftige Nutzerinnen und Nutzer in den Planungsprozess mit einzubeziehen, statt über deren Köpfe hinweg zu entscheiden? Sowohl aus Nutzungsperspektive, als auch hinsichtlich Gebäudehistorie und Architektur lässt sich am aktuellen Entwurf Kritik anbringen. Dem für Memmingen so wichtigen Thema bezahlbarer Wohnraum wurde wenig bis keine Aufmerksamkeit gewidmet und öffentlicher Raum ohne Konsumzwang ist weitestgehend nicht vorgesehen. Die Verkehrssituation entlang des Bahnhofs wird sich weiter verschärfen. Die Funktion des Bahnhofsareals als „Tor zur Stadt“ wurde bei der Neuplanung ignoriert.“

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/buergerbegehren-gegen-bahnhofsareal-38137/
2018-11-30T07:29:35+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Wiese soll bleiben – Bürgerinitiative sammelt Unterschriften

Mindelheim | 18.08.2017: Gegen die Bebauung am Lautenwirtsgässchen in Mindelheim bildet sich Widerstand.  Die neu gegründete Bürgerinitiative „Wiese am Lautenwirtsgässchen“ trommelt für den Erhalt der Grünfläche. Wie die Mitinitiatorin Simone Wagner zu HITRADIO RT1 sagte, sollen in den kommenden Wochen Unterschriften gesammelt werden, um den Stadtrat zum Umdenken zu bringen. Knapp 1200 Unterschriften werden benötigt, damit das bereits laufende Verfahren für die Bebauung durch ein Bürgerbegehren gestoppt werden kann. Der Stadtrat will schon am 25. September entscheiden. Ziel der Bau-Gegner ist ein Bürgerentscheid. Auf der Wiese am Lautenwirtsgässchen sollen mehrere Häuser mit insgesamt 120 Wohnungen entstehen. Die Mitglieder der Bürgerinitiative wollen, dass die Wiese erhalten bleibt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wiese-soll-bleiben-buergerinitiative-sammelt-unterschriften-18713/
2017-08-18T11:25:34+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben