Tag Archiv: CRB

CRB fordert Bürgerbüro

Memmingen | 18.06.2020: Die Memminger CRB-Fraktion im Stadtrat fordert die Einrichtung eines Bürgerbüros. Mit einem entsprechenden Antrag wendet sich die Fraktion an Oberbürgermeister Schilder. Gerade die letzten Wochen hätten gezeigt, wie wichtig persönlicher Kontakt sei. In der Innenstadt gäbe es viele leerstehende Einrichtungen, die sich optimal für ein Bürgerbüro eignen würden. Die Mitarbeiter dort könnten die Menschen zu allen möglichen Themen informieren, Beschwerden, Anträge und Wünsche weiterleiten und sich beispielsweise um Änderungen im Personalausweis kümmern. Das Bürgerbüro sollte außerdem komplett barrierefrei gestaltet werden. Die Devise des CRB: Bürgernähe statt Kontaktabbruch!

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-fordert-buergerbuero-64688/
2020-06-18T06:07:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

CRB fordert stärkere Digitalisierung

Memmingen | 09.06.2020: Die CRB-Fraktion im Memminger Stadtrat fordert in einem Antrag an Oberbürgermeister Manfred Schilder die Digitalisierung der Memminger Schulen voran zu treiben. Dass es bei der Digitalisierung Probleme gibt, sei schon länger bekannt. Durch die Corona-Krise hätte sich dieses Problem jetzt in der Öffentlichkeit in aller Deutlichkeit dargestellt. Insbesondere in den Grund- und Mittelschulen hätten viele Klassenzimmer noch keine digitalen Strukturen. Der CRB fordert deshalb, Förderzuschüsse beim Bund und Freistaat zu beantragen. Jedes Klassenzimmer müsse unter anderem mit Beamer, Laptop und Internetzugang ausgestattet werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-fordert-staerkere-digitalisierung-64465/
2020-06-09T07:34:27+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CRB muss Nominierungsversammlung wiederholen

Memmingen | 28.01.2020: Der Christliche Rathausblock muss seine Kandidaten für die kommende Memminger Stadtratswahl nochmals bestimmen. Gegen die erste Nominierungsversammlung haben die beiden Ex-CRB-Mitglieder Thomas Mirtsch und Thomas Winter Widerspruch eingelegt. Offenbar sei mehreren Mitgliedern die Einladung nicht fristgerecht zugestellt worden. Deshalb wird es am kommenden Donnerstag also eine zweite Nominierungsversammlung geben – denn bis spätestens Montag um 18 Uhr muss die Kandidatenliste beim Wahlamt vorliegen. Die beiden Ex-Mitglieder Mirtsch und Winter hatten den CRB im Dezember nach internen Streitereien verlassen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-muss-nominierungsversammlung-wiederholen-58527/
2020-01-28T07:47:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CRB präsentiert Stadtratskandidaten

Memmingen | 16.12.2019: So langsam sind die Kandidatenlisten für die Stadtratswahl in Memmingen komplett. Als Vorletzte der aktuell im Plenum vetretenen Gruppierungen hat der Christliche Rathausblock seine Bewerber aufgestellt. Von den amtierenden Räten sind Wolfgang Courage, Heribert Guschewski, Uwe Rohrbeck und Helmuth Barth wieder mit dabei. Thomas Mirtsch ist nach internen Querelen nicht mehr nominiert. Unter den 40 Kandidaten finden sich lediglich sechs Frauen.

Die komplette Liste:

1. Steinlehner Christoph
2. Courage Wolfgang
3. Guschewski Heribert
4. Rohrbeck Uwe
5. Thiel Daniela
6. Barth Helmuth
7. Mayer Thomas
8. Hacker Philipp
9. Dörr Bastian
10. Demirci Toni
11. Spitzhüttl Andreas Ernst
12. Oberhaus Margret
13. Feiner Christian
14. Stadler Norbert
15. Stölzle Wolfgang
16. Benda Jan
17. Courage-Neuhäuser Wiebke
18. Lochner Ludwig
19. Hieber Günther
20. Miller Harald
21. Schweizer Manfred
22. Osterrieder Gerhard
23. Wiche Marc
24. Kunau Margarita
25. Häuser Helmuth
26. Streifer Andre
27. Käser Bernd
28. Froescheis Ralph
29. Krischko Stanislaus
30. Prestel Alana
31. Kunze Heinz
32 Wild Christine
33. Tierse Michael
34. Wassermann Jürgen
35. Szilagyi Alfred
36. Ripfel Karl
37. Schreiber Stefan
38. Kurz Andreas
39. Karrer Simon
40. Gistl Herbert

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-praesentiert-stadtratskandidaten-57279/
2019-12-16T07:35:01+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Hauskrach beim CRB – Mirtsch und Winter treten zurück

Memmingen | 13.12.2019: Beim Christlichen Rathausblock Memmingen hat es hinter den Kulissen offenbar heftigen Streit gegeben. Stadtrat Thomas Mirtsch hat jedenfalls seinen sofortigen Austritt aus der Fraktion und dem Vorstand erklärt. Ebenfalls zurückgetreten ist Vorstandsmitglied Thomas Winter. Beide geben als Gründe einen – wörtlich – äußert schlechten, intriganten Umgang und einen nicht mehr zeitgemäßen Führungsstil an. Sie sprechen auch von Diffamierung und Mobbing. CRB-Fraktionschef Wolfgang Courage räumte Differenzen ein, sieht aber den Ursprung dafür im wenig kollegialen Verhalten von Mirtsch.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hauskrach-beim-crb-mirtsch-und-winter-treten-zurueck-57231/
2019-12-13T12:57:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Kein neues Bewegungsbad in Sicht

Memmingen | 02.12.2019: In Memmingen wird es wohl so schnell kein neues Bewegungsbad geben. Der Stadtrat hat den Antrag der CRB-Fraktion abgelehnt. Wie berichtet hatte die Fraktion gefordert, das Bewegungsbad des ehemaligen Kreiskrankenhauses zu reaktivieren. Da das Bad aber schon vor rund 30 Jahren stillgelegt wurde, existiere heute nur noch Becken. Deshalb müsste auch dieses Bad erstmal komplett saniert werden. Die Suche nach Alternativen geht also weiter.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kein-neues-bewegungsbad-in-sicht-56601/
2019-12-02T11:33:08+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CRB bringt Bewegungsbad-Alternative ins Spiel

Memmingen | 08.11.2019: Die Schließung des Bewegungsbades am Memminger Klinikum zum Ende des Jahres ist fix. Auf der Suche nach einer Alternative hat der CRB nun eine ganz neue Variante ins Spiel gebracht. Die Stadtratsgruppierung erinnert an das ehemalige Bewegungsbad des früheren Kreiskrankenhauses. Das sei zwar seit Jahrzehnten stillgelegt, aber noch immer vorhanden. Der CRB beantragt deshalb eine Prüfung, ob das Bad reaktiviert werden kann. Eine Begehung der Räumlichkeiten sei durchaus positiv gewesen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-bringt-bewegungsbad-alternative-ins-spiel-55154/
2019-11-08T06:38:20+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Der Memminger Weinmarkt. © RT1 Südschwaben

Streitthema Weinmarkt

Memmingen | 08.07.2019: Der Christliche Rathausblock in Memmingen lässt in Sachen Weinmarkt nicht locker: Die Stadtratsfraktion hat erneut beantragt, dass hier eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet wird. Mit etwa 6.500 Fahrzeugen pro Tag sei die Verkehrsbelastung schlichtweg viel zu hoch. Der CRB glaubt, dass mit einer Einbahnstraße Richtung Roßmarkt die Situation deutlich verbessert werden könnte. Dies könne man in einer Probephase austesten. Die SPD hat in diesem Zusammenhang auf einen von ihr gestellten Antrag verwiesen, der eine solche Regelung problematisch findet. Die Fraktion plädiert stattdessen für ein Umfahrungs-Konzept und den Wegfall der Parkplätze.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streitthema-weinmarkt-49495/
2019-07-08T07:05:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CRB fordert Videoüberwachung an Wertstoffinseln

Memmingen | 02.07.2019: Video-Überwachung an den Memminger Wertstoffinseln. Das fordert jetzt die CRB-Stadtratsfraktion in einem Antrag an Oberbürgermeister Manfred Schilder. Laut Fraktionschef Wolfgang Courage landen pro Jahr 200 Tonnen Müll neben den Inseln. Das verursache einen zusätzlichen Reinigungsaufwand von 140.000 Euro im Jahr. Deshalb möchte die Fraktion, dass alle Wertstoffinseln mit Kameras ausgestattet werden, um so den Umweltsündern auf die Schliche zu kommen. Mit einem entsprechenden Bußgeld sollen sie dann an den Entsorgungskosten beteiligt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-fordert-videoueberwachung-an-wertstoffinseln-49321/
2019-07-02T06:34:49+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CRB zu Straßenausbau: Wer anschafft, muss auch zahlen

Memmingen | 18.04.2019: Müssen Anlieger für einen noch anstehenden Straßenendausbau mitbezahlen oder nicht? Darüber wird in Memmingen seit längerem diskutiert. Der Christliche Rathausblock sagt Nein und fordert, dass die Ausfall-Kosten komplett vom Freistaat übernommen werden. „Wenn der Staat schon beschließt, dass Kommunen keine Ausbaubeiträge mehr von den Bürgern verlangen dürfen, dann muss er auch dafür aufkommen“, heißt es in einem CRB-Antrag. Es gelte das Motto: Wer anschafft, soll auch bezahlen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/crb-zu-strassenausbau-wer-anschafft-muss-auch-zahlen-45651/
2019-04-18T16:55:00+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben