Tag Archiv: Energie

© pixabay.com

Memmingen soll auf Ökostrom umstellen

Memmingen | 22.02.2018: Die Stadt Memmingen soll komplett auf Ökostrom umstellen. Das fordern die Grünen und die ÖDP-Stadtratsfraktion. Aus dem Energiebericht 2016 geht hervor, dass Memmingen durch den Stromverbrauch beispielweise durch Kohlekraftwerke für massiven Schadstoff-Ausstoß verantwortlich ist. Die Stadt solle daher auf echten Ökostrom umstellen – von einem Anbieter, der ausschließlich Ökostrom produziert. Laut der Fraktionen wird die Stadt Memmingen damit die Energiebilanz deutlich verbessern und ihren Teil zum Klimaschutz beitragen. Der Antrag greift aber frühestens 2019, weil die Verträge mit den Stromlieferanten für dieses Jahr schon stehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/memmingen-soll-auf-oekostrom-umstellen-27758/
2018-02-22T07:33:26+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Kampf gegen Klimawandel: Realschule will „Klimaschule“ werden

Babenhausen | 12.02.2018: Die Realschule in Babenhausen will als erste Schule im Landkreis Unterallgäu eine sogenannte Klimaschule werden. Dazu wurden jetzt die ersten Schritte eingeleitet. Um das Gütesiegel Klimaschule zu bekommen, muss man einiges tun: Energiesparen, Mülltrennung, Umweltprojekte. Dazu wollen die Schüler jetzt als erstes eine CO2-Bilanz ihrer Schule erstellen – das heißt: Sie werden unter anderem ermitteln, wie viel Strom, Gas oder Wasser aktuell verbraucht wird. Dann wird ein Plan erarbeitet, wie mit konkreten Maßnahmen die Energiebilanz verbessert werden kann. Das Thema Klimaschutz soll auch im Unterricht fest verankert werden. Nicht zuletzt soll es in jeder Klasse einen Klimabotschafter geben, der die Umsetzung der Maßnahmen überwacht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kampf-gegen-klimawandel-realschule-will-klimaschule-werden-26482/
2018-02-12T06:17:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Phaesun gewinnt Energy Globe Award

Memmingen | 14.12.2017: Die Memminger Firma Phaesun ist mit dem Energy Globe Award 2017 ausgezeichnet worden. Es ist einer der renommiertesten Umweltpreise der Welt für Projekte, die Energie einsparen oder erneuerbare Energien nutzen. Phaesun bekommt den Preis für ein Projekt in Kenia. Es handelt sich um eine solarbetriebene Milchkühlungsanlage. Damit können Bauern ganz einfach Milch kühlen, Bakterienwachstum verhindern und so mehr Geld verdienen. Neben dem wirtschaftlichen Effekt hob die Jury besonders den positiven Einfluss auf die lokale Landwirtschaft hervor. Rund 2.000 Projekte aus über 170 Ländern waren für den Wettbewerb eingereicht worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/phaesun-gewinnt-energy-globe-award-23426/
2017-12-14T06:23:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Biogasanlagen sollen effizienter werden

Unterallgäu | 30.08.2017: Der Landkreis Unterallgäu will die Energieversorgung durch Biogasanlagen stärker voranbringen. Eine Studie soll zeigen, wie vorhandene Anlagen noch effizienter arbeiten können. Landrat Weirather sieht beim Thema Biogas noch reichlich Entwicklungspotential. Die Einsatzmöglichkeiten seien noch lange nicht ausgeschöpft. Was alles besser gemacht werden kann, soll nun in der Modellregion „Energiewende Unterallgäu Nordwest“ untersucht werden. Dazu zählen die Verwaltungsgemeinschaften Babenhausen, Boos, Memmingerberg, Erkheim, Pfaffenhausen und Kirchheim mit zusammen 57 Biogasanlagen. In dem auch von der Bundesregierung geförderten Projekt geht es unter anderem um eine optimale Nutzung der Anlagen zur Strom- und Wärmeerzeugung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/biogasanlagen-sollen-effizienter-werden-18974/
2017-08-30T06:17:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Auszeichnung für Klimaschutz: Unterallgäu für European-Energy-Award nominiert

Unterallgäu | 24.07.2017: Der Landkreis Unterallgäu hat beste Chancen, mit dem European-Energy-Award ausgezeichnet zu werden. Nach Ansicht des Energie- und Umweltzentrums Allgäu EZA sind sämtliche Vorgaben erfüllt. Seit zweieinhalb Jahren beteiligt sich der Landkreis an dem Verfahren und hat nun offenbar den Status für die Auszeichnung zu einer „europäischen Klimaschutzkommune“ erreicht. Kernstück ist das Klimaschutzkonzept, von dem schon viele Punkte verwirklicht wurden, oder in der Umsetzung sind. So wird Strom aus erneuerbaren Energien vorangetrieben, die Elektromobilität kommt voran und es gibt Beratungskampagnen für Hausbesitzer. Laut EZA sind das nur einige Beispiele für die Bemühungen des Landkreises in Sachen Klimaschutz. Ob`s für die Auszeichnung reicht, wird jetzt eine externe Prüfung zeigen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/unterallgaeu-fuer-european-energy-award-nominiert-17938/
2017-07-24T12:33:36+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Zuschüsse für Häuslebauer

Mindelheim | 09.06.2017: Gute Nachricht für Mindelheimer Häuslebauer. Wer sein bestehendes Haus besonders energiesparsam umbaut oder ein neues Haus klimaschützend errichtet, der kann mit Fördergeld von der Stadt rechnen. Für dieses Jahr stehen laut Mindelheimer Zeitung dafür 40.000 Euro bereit. Der erste Schritt ist eine kostenlose Beratung durch einen Energieberater. Bei einem Altbau gibt es einen Kurz-Check vor Ort. Dann wird entschieden, ob Zuschüsse möglich sind.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zuschuesse-fuer-haeuslebauer-15016/
2017-06-09T06:41:58+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

EZA distanziert sich von aggressiver Telefonwerbung

Unterallgäu | 12.04.2017: Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu, kurz EZA, distanziert sich mit Nachdruck von einer derzeit laufenden Telefonkampagne für Photovoltaikanlagen. Hausbesitzer hätten gemeldet, dass Anrufer aggressiv für solche Anlagen mit Eigenstromnutzung werben würden. Sie stellen sich dabei als Mitarbeiter eines Energiezentrums Bayern vor. EZA-Geschäftsführer Martin Sambale betont, dass sein Unternehmen nichts mit den Anrufen zu tun hat. Er empfiehlt Hausbesitzern, die sich für Solarstrom interessieren, sich an seriöse Fachleute zu wenden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/eza-distanziert-sich-von-aggressiver-telefonwerbung-11607/
2017-04-12T07:25:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben