Tag Archiv: Feuerwehrmann

© mindelmedia.de / Krivacek

500.000 Euro Schaden bei Brand in Buchloe

Buchloe | 15.01.2018: In Buchloe ist gestern Morgen bei einem Wohnhausbrand massiver Sachschaden von rund einer halben Million Euro entstanden. Zunächst war ein Holzunterstand vor dem Haus in Brand geraten. Die Hausbewohner wurden durch das Feuer geweckt und alarmierten sofort die Feuerwehr – trotzdem griffen die Flammen auf das Haus über. Obwohl die Feuerwehr mit rund hundert Mann im Einsatz war, brannte das Gebäude völlig aus. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar, die Kripo ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/500-000-euro-schaden-bei-brand-in-buchloe-25135/
2018-01-15T06:15:47+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

18-jähriger Feuerwehrmann bei Brand verletzt

Altenstadt | 06.06.2017: In Altenstadt ist gestern bei einem Brand ein 18-jähriger Feuerwehrmann verletzt worden. Im Obergeschoss eines Wohnhauses war Feuer ausgebrochen, auch der Dachstuhl geriet in Brand. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf das Nachbarhaus übergriff. Bei den Löscharbeiten erlitt der 18-jährige Feuerwehrmann einen Stromschlag. Er kam ins Krankenhaus. Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die Ursache für den Brand war wohl ein laufender Gasofen. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 200.000 Euro. Die Kripo ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/18-jaehriger-feuerwehrmann-bei-brand-verletzt-14842/
2017-06-06T10:05:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Der Serienbrandstifter ist Feuerwehrmann

Memmingen | 24.03.2017: Bei dem 23-jährigen Serienbrandstifter von Memmingen handelt es sich um einen Feuerwehrmann.  Das hat bei Stadtbrandrat Raphael Niggl und Oberbürgermeister Manfred Schilder Bestürzung ausgelöst. Laut Niggl ist es ein rabenschwarzer Tag in der Geschichte der Memminger Feuerwehr – man sei nach den Vorkommnissen in der letzten Zeit sehr selbstkritisch und wachsam gewesen. Die Feuerwehr habe der Polizei verdächtige Wahrnehmungen mitgeteilt und so den Fahndungserfolg unterstützt. Bei Brandstiftungen gibt es bei uns Null-Toleranz, so der Feuerwehrchef. Oberbürgermeister Schilder spricht von einem sehr bedauerlichen Fall, der dem guten Image unserer Feuerwehr in Memmingen schadet. Der 23-jährige mutmaßliche Täter ist am Dienstag auf frischer Tat ertappt worden, als er Mülltonnen angezündet hat. Er hat gestanden, insgesamt 12 Brände gelegt zu haben – den ersten schon vor drei Jahren. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/der-serienbrandstifter-ist-feuerwehrmann-10514/
2017-03-24T09:03:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben