Tag Archiv: Flugzeug

  © Flughafen Memmingen

Neuer Sommerflugplan am Allgäu Airport mit neuen Zielen

Memmingen | Unterallgäu | 27.03.2019: Am kommenden Sonntag tritt am Allgäu Airport Memmingen der Sommerflugplan in Kraft – und damit schlägt der Flughafen ein weiteres Rekord-Kapitel auf. Noch nie gab es so viele Verbindungen. Über 50 Ziele werden angeflogen, darunter auch vier ganz neue Destinationen. Bei einigen Strecken wurde aufgrund der großen Nachfrage auch die Zahl der Flüge aufgestockt. Das Angebot wird immer vielfältiger, freut sich Airport-Chef Ralf Schmid. Weiter ansteigend ist laut Schmid auch der sogenannte Incoming-Anteil, also die Zahl jener Gäste, die aus dem Ausland nach Memmingen fliegen, um in Süddeutschland, Österreich oder der Schweiz Verwandte zu besuchen, Urlaub zu machen, zu studieren oder zu arbeiten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neuer-sommerflugplan-am-allgaeu-airport-mit-neuen-zielen-44686/
2019-03-27T09:37:28+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Wifi Wlan free
© pixabay.com

Kostenloses W-LAN ab jetzt am Allgäu Airport Memmingen

Memmingerberg | 24.08.2018: Kostenlos schnell mit dem Handy im Internet surfen, während man auf sein Flugzeug wartet – das ist ab heute mit dem kostenfreien Bayern-W-LAN am Allgäu Airport Memmingen möglich. Das Bayern-W-LAN soll allen Bürgern gerade an besonderen Standorten einen freien und schnellen Internetzugang ermöglichen – daher sollen 40.000 solcher W-LAN-Hotspots bis 2020 entstehen. Der W-LAN-Hotspot am Flughafen Memmingen ist heute Morgen vom bayerischen Finanzstaatssekretär Hans Reichhart offiziell freigeschalten worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kostenloses-w-lan-ab-jetzt-am-allgaeu-airport-memmingen-34856/
2018-08-24T09:07:21+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Vereiste Klappe führte zu Flugzeugabsturz

Bad Wörishofen | 02.03.2018: Der 79-jährige Investor der Bad Wörishofer Therme, Josef Wund, ist im Dezember bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Jetzt steht offenbar die Ursache für den Absturz fest. Laut Mindelheimer Zeitung konnte wohl eine vereiste Klappe beim Landeanflug nicht ausgefahren werden. Das könne dazu geführt haben, dass das Flugzeug ins Trudeln geriet und abstürzte. Hinweise auf einen technischen Defekt oder eine Erkrankung der Besatzung habe es nicht gegeben. Das Kleinflugzeug war in einem schwer zugänglichen Wald nahe Ravensburg abgestürzt – alle drei Insassen starben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vereiste-klappe-fuehrte-zu-flugzeugabsturz-28112/
2018-03-02T15:44:02+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Thermen-König Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz

Ravensburg/Bad Wörishofen | 15.12.2017: Der 79-jährige Investor der Bad Wörishofer Therme, Josef Wund, ist gestern Abend bei einem Flugzeugabsturz im Landkreis Ravensburg ums Leben gekommen. Das bei Offenbach gestartete Kleinflugzeug war in einem schwer zugänglichen Wald nahe Ravensburg abgestürzt. Die Polizei entdeckte danach drei Tote. Bei den Opfern soll es sich neben Josef Wund um den 45-jährigen Piloten des Flugzeuges handeln und um einen 49-jährigen Mann aus Wien. Warum das Flugzeug abstürzte, ist noch unklar. Wunds Unternehmensgruppe betreibt unter anderem noch die Therme Erding bei München.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/thermen-investor-josef-wund-stirbt-bei-flugzeugabsturz-23575/
2017-12-15T15:34:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Flugzeug Ryanair Flughafen Allgäu Airport
© Ryanair

Fluggäste können aufatmen: Am Allgäu Airport streicht Ryanair keine Flüge

Memmingerberg | 19.09.2017: Gute Nachrichten für alle, die einen Flug mit Ryanair vom Allgäu Airport Memmingen gebucht haben: Die Fluggesellschaft wird dort keine Flüge streichen. Flughafenchef Ralf Schmid im RT1-Interview:

Die Fluggesellschaft Ryanair hatte am Freitag bekannt gegeben, dass sie bis Ende Oktober über 2000 Flüge streichen wird. Das sind bis zu 50 Verbindungen pro Tag.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/fluggaeste-koennen-aufatmen-am-allgaeu-airport-streicht-ryanair-keine-fluege-20172/
2017-09-19T11:00:24+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Flughafen Memmingen

Grünes Licht für Airport-Ausbau

Memmingerberg | 08.09.2017: Der Allgäu Airport Memmingen kann ausgebaut werden. Die EU-Wettbewerbskommission hat jetzt entschieden, dass der Freistaat Bayern den Ausbau finanziell unterstützen darf. Insgesamt werden vom Freistaat über 12 Millionen für die insgesamt 17 Millionen teuren Baumaßnahmen bereit gestellt. Nächstes Jahr kann es losgehen – dann wird als erstes die Start- und Landebahn verbreitert. Zudem soll die Gepäckhalle vergrößert werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gruenes-licht-fuer-airport-ausbau-19302/
2017-09-08T06:29:25+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Flugzeug in Tannheim abgestürzt

Tannheim | 26.06.2017: In Tannheim ist gestern ein Motorflugzeug abgestürzt. Der 79-jährige Pilot wollte losfliegen, der Start glückte aber nicht. Das Flugzeug landete in einem angrenzenden Maisfeld. Der 79-jährige hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt. Am Motorflugzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach der Unfallursache.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/flugzeug-in-tannheim-abgestuerzt-15795/
2017-06-26T11:40:41+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Allgäu Airport

Ryanair eröffnet neue Homebase früher als geplant

Memmingerberg | 17.05.2017: Der Allgäu Airport wird zwei Monate früher als geplant zur Homebase der Fluggesellschaft Ryanair. Das bedeutet konkret: Schon ab September wird ein Flugzeug fest stationiert und pendelt von dort aus immer wieder zum Ziel und nach Memmingen zurück. Die neue Homebase am Allgäu Airport ist die mittlerweile 10. in Deutschland. Das bringt auch sieben neue Ziele mit sich – unter anderem Stockholm, Sevilla in Spanien und Thessaloniki in Griechenland. Mit diesen neuen Strecken wird Ryanair vom Allgäu Airport aus rund 825.000 Kunden pro Jahr befördern.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ryanair-eroeffnet-neue-homebase-frueher-als-geplant-13674/
2017-05-17T06:29:16+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Allgäu Airport siegt vor Gericht

Memmingerberg/Ungerhausen | 08.05.2017: Der Allgäu Airport hat im Rechtsstreit um das Einleiten von Regenwasser in einen Bach bei Ungerhausen einen Sieg errungen. Das Verwaltungsgericht hat die Klage der Gemeinde Ungerhausen abgewiesen. Demnach bedeute es keine Gefahr für das Trinkwasser, wenn der Flughafen Regenwasser in den Schmittenbach ableitet. Das Gericht stützte sich in seinem Urteil auf ein Gutachten des Wasserwirtschaftsamtes. Die Gemeinde hatte geklagt, weil sie unter anderem fordert, dass der Airport größtenteils für den Unterhalt des Schmittenbachs aufkommen soll. Jetzt will die Kommune in Berufung gehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/allgaeu-airport-siegt-vor-gericht-12939/
2017-05-08T14:12:08+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Absturz eines Ultraleichtflugzeugs

Leutkirch | 03.04.2017: Ein Pilot ist gestern Mittag beim Absturz seines Ultraleichtflugzeugs in Leutkirch schwer verletzt worden. Der 65-jährige übte Starts und Landungen an dem Flugplatz. Als er abheben wollte, war das Flugzeug so langsam, dass es nicht die nötige Höhe erreichte und zur Seite ausbrach. Die Maschine prallte auf dem Parkplatz des Flugplatzes auf und beschädigte dort zwei Autos. Außerdem schleuderte ein Stück des Propellers über das Dach eines angrenzenden Restaurants und landete auf der Gartenterasse. Dort wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Der Pilot wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/absturz-eines-ultraleichtflugzeugs-11083/
2017-04-03T06:58:27+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben