Tag Archiv: Fluss

  © Polizei Schwaben-Süd-West

Angler findet Tresor in der Mindel

Thannhausen | 29.08.2018: Ungewöhnlicher Fang für einen Angler südlich von Thannhausen. Statt eines Fischs fand er in der Mindel einen Tresor. Dieser Tresor stammte aus einem kurz zuvor verübten Einbruch in ein Sanitätsgeschäft in der Ursberger Straße in Thannhausen. Die Einbrecher hatten dort einen Schaden von tausenden von Euro angerichtet. Den Tresor haben sie mitgenommen – und wie sich jetzt gezeigt hat – über das Geländer der Mindelbrücke ins Wasser geworfen. Die Polizei sucht noch nach Zeugenhinweisen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/angler-findet-tresor-in-der-mindel-34960/
2018-08-29T09:22:50+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Tauwetter sorgt für hohe Flusspegel bei Günz und Mindel

Unterallgäu | 23.01.2018: Das milde Tauwetter hat die Pegel von Günz und Mindel ansteigen lassen und viele kleinere Bäche über die Ufer treten lassen.
Die Flüsse erreichten erste Hochwassermeldestufen.
Die Straße zwischen Dirlewang und Unteregg ist sogar wegen des Hochwassers der Mindel gesperrt worden.
Die Polizei Schwaben-Südwest hatte 40 Einsätze wegen vollgelaufener Keller oder überschwemmter Straßen vor allem in der Nähe von Hängen zu verzeichnen. Bislang halten sich Schäden und Verkehrsbehinderungen aber in Grenzen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tauwetter-sorgt-fuer-hohe-flusspegel-bei-guenz-und-mindel-25427/
2018-01-23T08:43:42+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bau von Wasserkraftwerken sorgt für Ärger

Memmingen | 25.01.2017: Der Bau von Wasserkraftwerken in der Iller zwischen Memmingen und Neu-Ulm sorgt seit Jahren für Streit. Eine Münchner Firma plant insgesamt acht Anlagen. Umweltschutzorganisationen, Fischereiverband, aber auch Kommunalpolitiker sind dagegen. Jetzt gab das Landratsamt Grünes Licht für das erste Kraftwerk bei Illertissen – und treibt damit den Bund Naturschutz auf die Barrikaden.
Er reichte Klage beim Verwaltungsgericht ein, verstoße doch die Genehmigung gegen EU-Richtlinien.
Jedes weitere Kraftwerk bedeute einen massiven Eingriff in das Flussbett. Schon jetzt fließen 90 Prozent des Illerwassers in Kanäle zur Stromerzeugung. Statt neuer Kraftwerke müsse vielmehr die Illersanierung großräumig weitergeführt werden, um den Fluß wieder zu einem wertvollen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu machen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bau-von-wasserkraftwerken-sorgt-fuer-aerger-6482/
2017-01-25T08:44:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Einbruchsgefahr auf zugefrorenen Gewässern

Memmingen und Unterallgäu | 22.01.2017: Die Eisflächen auf den Seen und Bächen in der Region sind immer noch zu dünn, um sie zu betreten. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft Memmingen/Unterallgäu warnt ausdrücklich davor, aufs Eis zu gehen. Experten haben vermessen, wie stark das Eis ist – aktuell ist es rund 13 cm dick. Damit man es gefahrlos betreten kann, muss es aber mindestens 15 cm dick sein.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/einbruchgefahr-auf-zugefrorenen-gewaessern-6354/
2017-01-23T07:15:41+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben