Tag Archiv: Gefängnis

Drogen Marihuana Hanf Cannabis
© pixabay.com

Gefängnis auf Bewährung wegen privater Drogenplantage

Mindelheim | 10.12.2019: Über Monate hinweg hat ein 40-jähriger Gärtner aus Mindelheim bei sich daheim in einer kleinen Drogenplantage Cannabis-Pflanzen gezüchtet – bis er im Februar aufgeflogen ist. Jetzt hat ihn das Memminger Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Eine Internetbekanntschaft hatte den Mann bei der Polizei verpfiffen, die daraufhin seine Wohnung durchsuchte und die fünf Pflanzen seiner Plantage aberntete. Der Mann wurde zu einem Jahr und drei Monaten Gefängnis verurteilt, ausgesetzt zur Bewährung, weil er voll geständig und nicht vorbestraft war. Das Urteil ist rechtskräftig.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gefaengnis-auf-bewaehrung-wegen-privater-drogenplantage-56990/
2019-12-10T12:08:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klau-Oma Ingrid muss ins Gefängnis

Bad Wörishofen/Memmingen | 08.11.2019: Klau-Oma Ingrid muss ins Gefängnis: Das Urteil gegen die 86-jährige Wiederholungstäterin ist rechtskräftig, die Revision wurde vom Bayerischen Obersten Landesgericht als unbegründet zurückgewiesen. Die Seniorin war im August 2018 vom Memminger Landgericht wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten ohne Bewährung verurteilt worden. Sie hatte in einem Supermarkt in Bad Wörishofen unter anderem Kosmetikartikel im Wert von 17 Euro geklaut. Weil sie zu diesem Zeitpunkt einschlägig vorbestraft war und wegen mehrfachen Ladendiebstahls noch unter Bewährung stand, hatte das Gericht keine Milde mehr walten lassen und sie zu einem Gefängnisaufenthalt verdonnert – Trotz ihres hohen Alters. Das Verfahren hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klau-oma-ingrid-muss-ins-gefaengnis-55152/
2019-11-08T06:40:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

26-jähriger Vergewaltiger zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt

Memmingen | Unterallgäu | 01.10.2019: 14 Jahre Gefängnis – so lautet das Urteil des Memminger Landgerichts im Fall des 26-jährigen Eritreers, der im Dezember letzten Jahres in Egg und Babenhausen über vier Frauen hergefallen sein soll. Am Ende ist der Angeklagte für seine Taten an drei Frauen verurteilt worden. Neben der Haftstrafe für Vergewaltigung, vorsätzliche Körperverletzung und sexuelle Nötigung wurde der Täter auch zu 15.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. Laut Memminger Landgericht habe der Täter „erhebliche Empathielosigkeit“ gezeigt. Bis zuletzt stritt er alles ab, wodurch seinen Opfern die Aussage vor Gericht nicht erspart blieb. Die Indizien gegen ihn ließen beim Gericht jedoch keine Zweifel an seiner Schuld aufkommen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/26-jaehriger-vergewaltiger-zu-14-jahren-gefaengnis-verurteilt-53641/
2019-10-02T06:51:43+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Paul Hill -Fotolia.com

Wegen Messerangriff ins Gefängnis

Memmingen | 27.09.2019: Ein 23-jähriger Afghane ist vom Memminger Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einem Jahr und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden – ohne Bewährung. Der Angeklagte hatte im April dieses Jahres in der Bahnhofstraße Streit mit einer Gruppe Syrer angefangen. Nach gegenseitigen Provokationen ging er nach Hause, holte sich ein Messer und kam zu der Gruppe zurück. Ohne weitere Vorwarnung rannte er laut Zeugen mit dem Messer auf einen der Männer zu. Er konnte aber von den anderen überwältigt werden. Im Prozess sagte der Angeklagte, dass er niemanden verletzten wollte – dem schenkte das Gericht aber keinen Glauben. Dass er direkt einsitzen muss, liegt daran, dass er bei der Tat noch unter Bewährung stand. Er war nämlich schon wegen Drogengeschäften verurteilt worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wegen-messerangriff-ins-gefaengnis-53478/
2019-09-27T06:29:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ein JVA-Ausbrecher steht vor Gericht

Memmingen/Vöhringen | 06.09.2019: Einer der Gefängnisausbrecher von Memmingen steht ab dem 13.09 vor dem Memminger Landgericht – allerdings nicht wegen seinem Ausbruch aus der JVA, sondern wegen einem schweren Raubüberfall. Der 36-jährige Ausbrecher soll zusammen mit vier anderen Männern aus dem Raum Hanau/Darmstadt vor sechs Jahren einen Uhrenhändler überfallen haben. Die Täter waren an die private Adresse des Händlers in Vöhringen gelangt. Während der Fluchtfahrer vor der Tür wartete, drangen die beiden Haupttäter mitten in der Nacht in das Anwesen ein. Sie bedrohten den Händler und seine Frau mit einer Pistole und Pfefferspray und fesselten die beiden mit schwarzem Klebeband. Insgesamt erbeuteten die Räuber Uhren für 536.000 Euro und fast 150.000 Euro Bargeld.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ein-jva-ausbrecher-steht-vor-gericht-52469/
2019-09-06T13:50:35+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Sex-Video mit Kind gedreht – Zweieinhalb Jahre Gefängnis

Memmingen/Altenstadt | 30.08.2019: Was für eine grauenhafte Vorstellung. Ein Mann geht nachts in das Zimmer einer Vierjährigen, befriedigt sich dort selbst und stellt dann auch noch ein Video davon ins Internet. Wegen dieser Tat stand ein 59-Jähriger aus Altenstadt an der Iller jetzt vor dem Memminger Amtsgericht. Der 59-Jährige muss für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Er hatte sich nachts in das Zimmer der vierjährigen Enkelin seiner Lebensgefährtin geschlichen und dort diesen Sexfilm gedreht. Ermittler aus Amerika hatten diesen Film dann im Netz entdeckt. Auf dem Computer des Mannes hat die Polizei dann noch weitere Kinderpornos gefunden. Strafmildernd für den Mann war sein umfangreiches Geständnis und seine ehrliche Entschuldigung. Er könne sich nicht erklären, was ihn zu dieser Tat getrieben hat. Das vierjährige Mädchen hat während der Tat wohl geschlafen und von allem nichts mitbekommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sex-video-mit-kind-gedreht-zweieinhalb-jahre-gefaengnis-52261/
2019-08-30T11:17:48+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ladendieb muss hinter Gitter

Memmingen | 29.08.2019: Irgendwann reicht`s: Ein 38-jähriger ist vom Memminger Amtsgericht wegen Ladendiebstahls zu zehneinhalb Monaten Gefängnis verurteilt worden. Es gab keine Bewährung mehr, weil der Täter schon ein ellenlanges Vorstrafenregister hat. Die neueste Straftat: Er hatte in einem Elektromarkt einen Laptop geklaut. Zwei Mitarbeiter und ein Kunde haben den Dieb verfolgt, doch der konnte zuerst flüchten. Eine zufällig auf dem Parkplatz stehende Polizeistreife hat dann den Zeugen mitgenommen und die Fahndung gestartet. Kurz danach haben sie den Dieb als Beifahrer in einem Auto entdeckt.
Der Wagen wurde gestoppt, der 38-jährige festgenommen und die Beute sichergestellt. Da der Mann zu dem Zeitpunkt auch noch Drogen dabei hatte, wurde er vom Richter direkt ins Gefängnis gesteckt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ladendieb-muss-hinter-gitter-52196/
2019-08-29T06:23:24+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Bundespolizei

Zweiter Häftling wurde festgenommen

Memmingen/Lauben | 06.08.2019: Zurück in den Knast: Die Polizei hat auch den zweiten Memminger JVA-Häftling festgenommen. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurde er gegen 21 Uhr bei Lauben erwischt. Der Mann war alleine unterwegs und hat sich widerstandslos festnehmen lassen. Der erste Häftling wurde bereits gestern Nachmittag bei Frickenhausen geschnappt. Die beiden Männer im Alter von 36 und 37 Jahren waren am Sonntagnachmittag aus der Memminger JVA ausgebrochen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zweiter-jva-haeftling-gefasst-51316/
2019-08-06T12:48:47+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

JVA-Ausbruch: Frage nach dem Wie

Memmingen | 05.08.2019: Von den beiden Männern, die gestern aus dem Memminger Gefängnis geflohen sind, gibt es weiter keine Spur. Viele stellen sich die Frage, wie die Häftlinge über die sieben Meter hohe Mauer samt Stacheldraht kommen sind. JVA-Chefin Anja Ellinger bleibt bei ihrer Antwort vage:

Dem Personal seien jedenfalls keine Vorwürfe zu machen. Die Kollegen haben alles richtig gemacht, der Ausbruch war so wie geschehen nicht zu verhindern, so Ellinger. (Trotzdem werde man die Wachposten verstärken,

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/jva-ausbruch-frage-nach-dem-wie-51291/
2019-08-05T15:13:53+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Zwei Gefangene aus der Memminger JVA ausgebrochen

Memmingen | 04.08.2019: Aus der Memminger JVA sind gestern Nachmittag zwei Männer ausgebrochen und jetzt immer noch auf der Flucht.  Auch in der Nacht konnte die Polizei die beiden Flüchtigen nicht finden.  Sie waren gestern während eines Hofgangs über die acht Meter hohe Gefängnismauer geklettert. Die beiden Männer saßen wegen Raub und Eigentumsdelikten in Untersuchungshaft. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach den Flüchtigen. Gestern wurde sogar der Bahnverkehr in Memmingen kurzfristig eingestellt.  Der Ausbruch aus einem Gefängnis ist in Deutschland übrigens nicht strafbar.

Beschreibung der Flüchtigen: Bei den beiden Männern handelt es sich um den 36-jährigen, türkischen Staatsangehörigen Gökhan GÜNBEYI. Er ist 177 cm groß und hat eine kräftige Statur. Nach der Flucht entledigte er sich seiner Anstaltskleidung und trug zuletzt ein schwarzes T-Shirt, eine weiße kurze Sporthose und schwarze Sportschuhe der Marke Puma. Vermutlich hat er eine frische, blutende Verletzung am linken Arm.
Bei dem zweiten Flüchtigen handelt es sich um den 37-jährigen, georgischen Staatsangehörigen Vaja BURJANADZE. Er ist ebenfalls 177 cm groß, hat eine kräftige Statur und trägt schwarze kurze Haare. Zuletzt trug er ein graublaues T-Shirt, eine blaue lange Hose, sowie schwarze Schuhe. Dabei handelt es sich um Anstaltskleidung.

Wenn du einen der beiden Flüchtigen siehst, ruf sofort die 110 an!

 

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zwei-gefangene-aus-der-memminger-jva-ausgebrochen-51218/
2019-08-06T09:27:58+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben