Tag Archiv: Gewalt

Gewalt gegen Einsatzkräfte nimmt zu

Bayern | 09.07.2019: Immer häufiger werden Polizisten und Rettungskräfte bei ihren Einsätzen angegriffen. Für die Gewerkschaft der Polizei ist die zunehmende Gewalt nicht mehr hinnehmbar. Der stellvertretende GdP-Landesvorsitzende Peter Pytlik aus Krumbach fordert aktive Gegenmaßnahmen seitens der Politik und macht konkrete Vorschläge.

Außerdem sollten hohe Bußgelder schon für die Androhung von Gewalt eingeführt werden, so Pytlik.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gewalt-gegen-einsatzkraefte-nimmt-zu-49687/
2019-07-09T12:21:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Personenkontrolle endet in Psychiatrie

Türkheim | 18.06.2019: Als die Polizei eine Gruppe junger Leute im Türkheimer Schlosspark kontrollieren wollte, hat ein 28-Jähriger die Flucht ergriffen. Er war nicht nur betrunken, sondern auch starken Widerstand geleistet. Seine Freunde und die 22-Jährige Freundin haben sich ebenfalls gegen die Polizisten aufgelehnt, sodass Verstärkung kommen musste. Zum Ausnüchtern sollte die junge Frau die Nacht in der Zelle verbringen. Auf dem Weg dort hin hat sie versucht einen Beamten zu treten. Weil sie in der Zelle dann völlig durchgedreht ist, wurde sie in eine Psychiatrie gebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/personenkontrolle-endet-in-psychatrie-48863/
2019-06-19T07:06:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Großeinsatz in Pleß

Pleß | 06.11.2018: Die Polizei hat gestern bei einem 50ich-jährigen Mann aus Pleß 20ich Pistolen und Gewehre, eine Armbrust, über 300 Schuss Monition und einige Kilo Schwarzpulver gefunden.
Ein Teil der Waffen hatte der Mann bei seinem Nachbar gelagert – dem Bürgermeister von Pleß!Ursprünglich ist die Polizei wegen eines Falls von Häuslicher Gewalt alarmiert worden – überraschend sind sie dann auf die Waffen gestoßen. Waffenexperten werten den Fund jetzt aus. Deren Besitzer ist zudem politisch stark rechts orientiert. Die Polizei betont jedoch, dass der 60-jährige Bürgermeister von Pleß mit dieser Gesinnung jedoch nichts am Hut hat.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/grosseinsatz-in-pless-37425/
2018-11-07T16:54:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Misshandeltes Baby verstirbt im Krankenhaus

Kaufbeuren | 14.08.2018: Das vergangene Woche in Kaufbeuren von seinem Vater misshandelte Baby ist tot. Der acht Monate alte Säugling erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Wie die Obduktion ergab, verstarb das Kind an den Folgen massiver Gewalteinwirkung. Der 21-jährige Vater des Kindes bleibt als mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft.Er wird in den kommenden Tagen durch Beamte der Kripo Kaufbeuren mit den Erkenntnissen aus der rechtsmedizinischen Untersuchung konfrontiert werden. Die exakten Geschehnisse in der rund eineinhalbstündigen Abwesenheit der Mutter sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Er selbst hat sich noch nicht dazu geäußert. Zum Tatzeitpunkt war er offenbar stark betrunken. Wie berichtet, hätte er auf das Kind aufpassen sollen während die Mutter außer Haus war. Als sie eineinhalb Stunden später zurückkam, fand sie ihr Baby schwer verletzt im Bett liegen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/misshandeltes-baby-verstirbt-im-krankenhaus-34471/
2018-08-14T08:48:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Tote Memmingerin: Es war ein Verbrechen

Memmingen | 13.12.2017: Der Fall der 35-jährigen Memmingerin, deren Leiche die Polizei Ende Oktober in Memmingerberg gefunden hatte, hat überregional für Aufsehen gesorgt. Jetzt steht fest, dass die Frau definitiv Opfer eines Verbrechens geworden ist. Laut Memminger Zeitung hat sich der dringende Tatverdacht gegen zwei Familienangehörige erhärtet – mutmaßlich handelt es sich dabei um den Ehemann und den Schwager der Frau. Die 50 und 59 Jahre alten Männer sitzen in Untersuchungshaft. Ihr Motiv und der Tathergang werden weiterhin ermittelt. Die dreifache Mutter aus Syrien hatte Ende August ihre Wohnung in der Memminger Innenstadt verlassen und war nicht mehr zurückgekehrt – die Polizei entdeckte dann zwei Monate später ihre Leiche.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tote-memmingerin-es-war-ein-verbrechen-23333/
2017-12-13T06:30:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Gewalt gegen Polizisten nimmt deutlich zu

| 16.10.2017: Immer mehr Polizisten werden auch bei uns in der Region bei ihren Einsätzen Opfer von Gewalt. Mittlerweile vergeht fast kein Tag mehr, ohne dass Beamte angegriffen werden, sagt der Chef des Polizeipräsidiums Schwaben Südwest, Werner Strößner. In den meisten Fällen sind die Täter betrunken oder auf Drogen – aber nicht nur das macht Sorgen:

Erst am Wochenende war ein betrunkener 21-jähriger in Memmingen auf Polizisten losgegangen und hatte sie wüst beschimpft. Aber nicht nur Polizisten werden angegriffen, auch Sanitäter oder Feuerwehrleute werden häufig attackiert. „Das ist schon eine sehr bedauerliche Entwicklung“, so Strößner.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gewalt-gegen-polizisten-nimmt-deutlich-zu-21298/
2017-10-16T10:48:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Eishockey: Geldstrafen für Fans

Memmingen | 03.02.2017: Wenn der ECDC Memmingen am Wochenende wieder gegen den Höchstadter EC spielt, werden Erinnerungen wach – bei einigen aber keine guten. Im November 2015 hatte es beim Eishockeyspiel der beiden Teams Ausschreitungen unter den Fans gegeben. Jetzt sind alle Strafverfahren abgeschlossen. Gegen insgesamt 17 Personen sind unter anderem wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte Geldstrafen verhängt worden – insgesamt 33.300 Euro. Zehn Jugendliche wurden zu Sozialstunden verurteilt. Der aus Sicht der Fans übertriebene Polizeieinsatz hatte wochenlang für Diskussion gesorgt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/eishockey-geldstrafen-fuer-fans-6829/
2017-02-03T07:26:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkener pöbelt und geht auf Polizisten los

Kirchdorf an der Iller | 30.01.2017: Ein betrunkener Mann hat sich in Kirchdorf an der Iller reichlich Ärger eingehandelt. Der 37-jährige begann in einer Gaststätte zu pöbeln und bekam dafür Hausverbot. Weil er sich nicht daran hielt, wurde die Polizei gerufen. Der streitsüchtige Gast musste schließlich mit Gewalt vor die Tür gesetzt werden.
Nachdem er ein weiteres Mal versuchte, zurückzukommen, wurde er in Gewahrsam genommen. Da er sich auch hier wehrte und die Polizisten beleidigte, hat er nun mehrere Anzeigen am Hals.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkener-poebelt-und-geht-auf-polizisten-los-6629/
2017-01-30T13:57:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben