Tag Archiv: Hinweise

© pixabay.com

Landkreis Unterallgäu rät im Umgang mit Corona-Virus zu Besonnenheit

Unterallgäu | 28.02.2020: Das Unterallgäuer Landratsamt rät in puncto Corona-Virus zu Besonnenheit. Offenbar suchen viele, die sich in den vergangenen Wochen in Italien aufhielten, jetzt Arztpraxen und die Notaufnahmen in den Kliniken auf. Sie wollen abklären, ob sie erkrankt sein könnten. Dies sei unnötig. Laut Gesundheitsamt muss nur jemand, der in einem Risikogebiet unterwegs war, auch Vorichtsmaßnahmen treffen. Risikogebiet in Italien ist lediglich die Provinz Lodi und die Stadt Vo in der Provinz Padua. Was zu tun ist, könnt ihr auf der Landkreis-Homepage nachlesen, hier sind alle Infos aufgelistet: Landkreis Unterallgäu

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/landkreis-unterallgaeu-raet-im-umgang-mit-corona-virus-zu-besonnenheit-60674/
2020-03-17T22:18:03+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Keine Hinweise zu erschossener Katze

Kellmünz | 31.08.2018: Zu dem Fall einer mit einem Luftgewehr erschossenen Katze in Kellmünz hat die Polizei bislang noch keine nennenswerten Ermittlungsansätze. Die Befragung von Anwohnern hat nichts ergeben, wir haben keine Hinweise auf einen möglichen Täter erhalten, heißt es seitens der Polizei. Wie berichtet, war die Katze von ihrer Besitzerin zunächst vermisst worden, als sie drei Tage später wieder auftauchte, war sie völlig entkräftet. Eine Untersuchung beim Tierarzt ergab, dass sie von einer Luftgewehrkugel getroffen worden war. Wenig später verstarb die Katze.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/keine-hinweise-zu-erschossener-katze-35028/
2018-08-31T06:18:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben