Tag Archiv: Hubschrauber

 

Unterallgäuerin mit Hubschrauber gerettet

Oberallgäu | 08.07.2019: Eine 21-jährige Unterallgäuerin musste am Wochenende mit einem Hubschrauber aus den Alpen gerettet werden. Die Frau war alleine auf einer Bergtour bei Hinterstein unterwegs. In der Nähe der österreichischen Grenze ist sie vom Weg abgekommen, abgestürzt und hat sich am Bein verletzt. Andere Wanderer hatten ihre Hilfeschreie gehört, konnten die Frau aber nicht erreichen. Da keiner Handyempfang hatte, konnten die Wanderer erst nach dem Abstieg den Notruf absetzen. Nach stundenlanger Suche konnte die Frau letztendlich mit einem Rettungshubschrauber in circa 2200 Metern gerettet und ins Krankenhaus gebracht werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/unterallgaeuerin-mit-hubschrauber-gerettet-49499/
2019-07-08T08:37:27+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Pfaffenhausener Unternehmer-Ehepaar unter Absturzopfern

Pfaffenhausen | 28.01.2019: Große Trauer in Pfaffenhausen: Unter den Opfern des nach einer Kollision mit einem Kleinflugzeug abgestürzten Hubschraubers in den französischen Alpen ist das Unternehmer-Ehepaar Ingrid und Christoph Jakob. Die beiden Pfaffenhausener betrieben in der Marktgemeinde das Schuhhaus Weißenhorn sowie ein Mode- und ein Papierwarengeschäft. Die Menschen hier fühlen sehr mit der betroffenen Familie, sagt Bürgermeister Franz Renftle gegenüber der Mindelheimer Zeitung. Ingrid und Christoph Jakob waren leidenschaftliche Skifahrer und hatten sich schon vor längerem für das Heli-Skiing angemeldet. Auf dem Weg zum Skigebiet hatte ein Kleinflugzeug den Hubschrauber über dem Aosta-Tal erfasst und zum Absturz gebracht. Sieben Menschen fanden den Tod.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/pfaffenhausener-unternehmer-ehepaar-unter-absturzopfern-40278/
2019-01-28T14:25:25+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Klinikum Memmingen

Hubschrauber landen künftig auf dem Fußballplatz am Hühnerberg

Memmingen | 20.08.2018: Der Fußballplatz am Hühnerberg in Memmingen wird in Zukunft ein Hubschrauberlandeplatz. Allerdings nur als Ausweichmöglichkeit, so lange der richtige Hubschrauberlandeplatz am Memminger Klinikum nicht verfügbar ist. Der Platz muss vier Monate lang umgebaut werden, um aktuellen Standards entsprechen zu können. Diese Umbaumaßnahmen werden nun vom 30. August bis Ende des Jahres durchgeführt. Der Fußballplatz am Hühnerberg bietet sich auch deswegen an, weil dort auch eine Flutlichtanlage installiert ist, die Nachtlandungen ermöglicht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hubschrauber-landen-kuenftig-auf-dem-fussballplatz-am-huehnerberg-34584/
2018-08-20T10:21:38+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Polizei

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Brummi-Sündern

Memmingen | 13.04.2018: Ein kreisender Polizeihubschrauber über Memmingen hat gestern für Aufregung gesorgt. Wie die Polizei jetzt mitteilt, hat der Heli die Autobahnpolizei bei der Kontrolle von LKW unterstützt. Auf den Autobahnen rund um Memmingen passieren immer wieder schwere LKW-Unfälle. Grund sind meistens Unaufmerksamkeit der Brummifahrer, zu geringer Sicherheitsabstand und Verstöße gegen das Überholverbot. Solche Verkehrssünder hat die Polizei gestern mithilfe eines Hubschraubers im Visier gehabt. Von dort aus wurden Live-Bilder direkt an die Polizisten am Boden gesendet – die haben so jeden Verstoß sofort beobachten können und die Verkehrssünder verfolgt und angehalten. Insgesamt haben die Beamten während der Kontrolle 25 Verstöße registriert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-sucht-mit-hubschrauber-nach-brummi-suendern-30155/
2018-04-13T13:25:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Hilflose 18-jährige gefunden – Sexualverbrechen nicht ausgeschlossen

Memmingen | 22.01.2018: Eine völlig hilflose 18-jährige hat am Samstag die Memminger Polizei alarmiert und um Hilfe gebeten – sie wisse nicht wo sie sei. Ein Polizeihubschrauber entdeckte die junge Frau auf einer Wiese. Sie war stark unterkühlt und orientierungslos. Sie sagte bei der Polizei aus, dass sie sich an nichts erinnern könne, aber möglicherweise sexuell missbraucht worden sei. Die 18-jährige kam ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen eingeleitet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hilflose-18-jaehrige-gefunden-sexualverbrechen-nicht-ausgeschlossen-25405/
2018-01-22T14:00:33+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

17-jährige verschwindet nach Party-Streit

Bad Wörishofen | 11.12.2017: Die Polizei hat in Bad Wörishofen gestern früh mit einem Großaufgebot nach einer verschwundenen 17-jährigen gefahndet. Die Jugendliche hatte sich auf einer Party heftig mit ihrem Freund gestritten – schließlich flogen sogar die Fäuste. Anschließend rannte die 17-jährige davon. Da sie nur leicht bekleidet war und Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt herrschten, alarmierten die Partygäste die Polizei. Die Beamten fanden die Jugendliche schließlich unverletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nach-party-streit-17-jaehrige-verschwindet-23213/
2017-12-11T06:29:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

16-jähriger mit Messer attackiert und schwer verletzt

Krumbach | 06.11.2017:

In Krumbach hat ein Unbekannter einen 16-jährigen mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Der Jugendliche war am Samstagnachmittag beim Bahnhof von zwei anderen Jugendlichen angesprochen worden. Es kam zum Streit – plötzlich zog einer der Unbekannten ein Messer und griff den 16-jährigen damit anDie Polizei hat mit vielen Einsatzkräften und einem Hubschrauber nach den Tätern gefahndet – bisher allerdings erfolglos. Die Ermittler suchen zudem eine bislang unbekannte Zeugin. Nach Aussagen des verletzten 16-jährigen hatte sich die Frau direkt am Tatort um ihn gekümmert. Die Frau wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Täterbeschreibung:

männlich, ca. 16 Jahre alt, schlank, ca. 175cm groß, blonde Haare, Brillenträger, Bekleidung schwarze Bomberjacke, graue Turnschuhe, mitgeführt wurde ein Rucksack mit Musikanlage; Begleiter: männlich, ca. 16 Jahre, ca. 165cm groß, blonde Haare.

Beschreibung der Zeugin:

45-50 Jahre alt, schwarze, kinnlange, wellige Haare, fehlender, unterer Schneidezahn. Sie sprach in leicht ausländischem Akzent und trug eine Tragetasche bei sich. Die Dame wird dringend gebeten, sich zu melden. Personen, die die Zeugin eventuell kennen, werden ebenfalls gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden.

Wer Hinweise hat, kann sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter der Rufnummer 08282/905-0 melden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/21966-21966/
2017-11-05T20:38:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Vermisste 76-jährige ist tot

Pfaffenhausen | 26.10.2017: Die seit einigen Tagen vermisst gemeldete 76-jährige Frau aus Pfaffenhausen ist tot. Polizeitaucher haben sie heute Mittag in einem See bei Pfaffenhausen gefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann ein Verbrechen ausgeschlossen werden. Die Polizei hatte seit Montag mit einem Hubschrauber, Rettungshunden und einem Boot nach der Frau gesucht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vermisste-76-jaehrige-ist-tot-21715/
2017-10-27T01:08:49+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei fahndet mit Hubschrauber nach Geldbörsen-Dieben

Mindelheim | 08.08.2017: In der Sonntagnacht ist in Mindelheim ein 53-jähriger Mann überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizei schnappte wenig später zwei Tatverdächtige. Es handelt sich um zwei Afrikaner im Alter von 20 und 21 Jahren. Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatten sie den Mann von hinten gepackt, zu Boden geworfen und ihm seinen Geldbeutel entrissen. Dann fuhren sie mit ihren Fahrrädern davon. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber nach den beiden und stellte sie kurz darauf.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-fahndet-mit-hubschrauber-nach-geldboersen-dieben-18426/
2017-08-08T06:18:53+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkener löst Großeinsatz aus

Ettringen | 16.03.2017: Bei Ettringen hat ein Unterallgäuer gestern einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Mann war mit seinem Auto auf einen Traktor mit Anhänger aufgefahren.  Zeugen bemerkten, dass er betrunken war und alarmierten die Polizei. Der Mann rannte daraufhin davon. Die Beamten fahndeten mit einem Großaufgebot von Polizeistreifen und einem Hubschrauber bis spät ihn die Nacht nach ihm. Erst heute morgen hat sich der immer noch betrunkene Mann bei der Polizei gemeldet. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Den 39-Jährigen erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Gefährdung im Straßenverkehr und Unfallflucht. Der Gesamtschaden liegt nach Einschätzung der Polizei bei mindestens 40.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/fahrerflucht-nach-schwerem-unfall-9731/
2017-03-16T15:56:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben