Tag Archiv: Klinikfusion

Klinikfusion: Verträge sind unterzeichnet

Unterallgäu/Oberallgäu | 23.10.2019: Die Verträge sind gemacht – Der Zusammenschluss der Unterallgäuer Kreiskliniken mit dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu ist nun auch juristisch unter Dach und Fach. Damit sind die Krankenhäuser in Mindelheim, Ottobeuren, Kempten, Sonthofen, Immenstadt und Oberstdorf ab 1. November unter gemeinsamer Verwaltung. Mit fast 60.000 stationären Patienten pro Jahr und rund 4.000 Arbeitsplätzen zählt der neue Klinikverbund zu den größten Arbeitgebern im Allgäu. Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather sieht damit eine weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung für die Bevölkerung. Nach der Fusion sollen an den einzelnen Standorten auch Schwerpunkte gebildet werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-vertraege-sind-unterzeichnet-54688/
2019-10-23T06:37:19+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Politiker bringen Klinikfusion Memmingen-Kaufbeuren ins Gespräch

Memmingen/Kaufbeuren | 13.08.2019: Nachdem das Memminger Klinikum bezüglich einer Fusion mit den Unterallgäuer Kreiskliniken und dem Klinikverbund Kempten/Oberallgäu abgeblitzt ist, bemühen sich die beiden CSU-Abgeordneten Klaus Holetschek und Stephan Stracke um einen neuen Partner. Die beiden Politiker wollen nun eine mögliche Zusammenarbeit mit dem Klinikum Kaufbeuren ausloten. Sie haben einen Runden Tisch vorgeschlagen, an dem beide Häuser über eine mögliche Kooperation sprechen sollen. Ein Zusammenschluss brächte viele Vorteile für die medizinische Versorgungsqualität in der Region. „Sie sind als Einzelunternehmen schon sehr gut, zusammen wären sie unschlagbar“, so Holetschek und Stracke.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/politiker-bringen-klinikfusion-memmingen-kaufbeuren-ins-gespraech-51701/
2019-08-13T06:44:59+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinikfusion beschlossene Sache

Landkreis Unterallgäu/Kempten | 02.08.2019: Dem Zusammenschluss der Unterallgäuer Kreiskliniken mit den Krankenhäusern im Klinikverbund Kempten/Oberallgäu scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Nach den Kreisparlamenten im Unter- und Oberallgäu hat nun auch der Kemptener Stadtrat einstimmig für eine Fusion gestimmt. Die Vorverträge waren schon gemacht, zum 1. November soll nun Vollzug gemeldet werden. Es fehlt lediglich noch die Zustimmung des Bundeskartellamts, was aber als Formsache gilt. Wie Landrat Hans-Joachim Weirather sagte, werde man eine zukunftsweisende Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten eingehen. Nach der Fusion sollen an den einzelnen Standorten medizinische Schwerpunkte gebildet werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-beschlossene-sache-51164/
2019-08-02T08:50:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Memminger SPD kritisiert Klinikfusion des Landkreises

Memmingen/Landkreis Unterallgäu | 30.07.2019: Die Memminger SPD hat den Zusammenschluss der Unterallgäuer Kreiskliniken mit dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu in einigen Punkten kritisiert. Mit dem jetzigen Fusionsvertrag ohne medizinisches Konzept kaufe der Landrat die „Katze im Sack“. Er verunsichere Patienten wie Mitarbeiter, weil nicht klar sei, welche Schwerpunkte in den jeweiligen Kliniken gesetzt werden. Die SPD befürchtet sogar, dass es in Ottobeuren bald kein Akutkrankenhaus mehr geben könne. Bezüglich einer möglichen Fusion des Memminger Klinikums ist die Partei der Ansicht, dass das städtische Krankenhaus auch allein zukunftsfähig sei. Eine ausschließlich politisch motivierte Fusion lehnt die SPD kategorisch ab.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/memminger-spd-kritisiert-klinikfusion-des-lendkreises-50964/
2019-07-30T06:35:15+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Grundsatzbeschluss für Klinikfusion

Unterallgäu | 23.07.2019: Der Unterallgäuer Kreistag hat eine weitreichende Entscheidung getroffen. Mit einem Grundsatzbeschluss wurde der Zusammenschluss der Kreiskliniken mit dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu in die Wege geleitet. Vollzogen werden soll die Fusion am 1. November. Vorausgesetzt auch der Oberallgäuer Kreistag und der Kemptener Stadtrat stimmen dem Ganzen zu – was aber als ausgemacht gilt. Dann werden die Krankenhäuser in Mindelheim und Ottobeuren zusammen mit den Kliniken Kempten, Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf unter einem Dach geführt – Zumindest wirtschaftlich. Für die Beschäftigten und Patienten wird sich zunächst nichts ändern. Wie die Kreisräte betonten, sei die Tür auch für Memmingen weiterhin offen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/grundsatzbeschluss-fuer-klinikfusion-50620/
2019-07-23T09:16:25+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinikfusion für 1. November geplant

Landkreis Unterallgäu | 18.07.2019: Die Weichen sind gestellt: Der Zusammenschluss der Unterallgäuer Kliniken mit dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu steht unmittelbar bevor. Wie Landrat Hans-Joachim Weirather mitteilt, seien nun die Verträge ausgearbeitet worden. Auch was das Personal betrifft: Alle Mitarbeiter werden mit unveränderten Bedingungen übernommen und die bisher bestehenden Zusatzversorgungen weitergeführt. Bereits am kommenden Montag soll der Unterallgäuer Kreistag die notwendigen Beschlüsse fassen. Die tatsächliche Fusion der Krankenhaus-Verbände ist für den 1. November geplant. Die Verantwortlichen erwarten dadurch eine deutliche Verbesserung der medizinischen Versorgung im Allgäu.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-fuer-1-november-geplant-50292/
2019-07-18T07:24:44+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinikfusion beunruhigt Mitarbeiter

Unterallgäu | 06.06.2019: Mitarbeiter der Unterallgäuer Kreiskrankenhäuser machen sich angesichts des geplanten Zusammenschlusses mit dem Klinikverbund Kempten/Oberallgäu seit der jüngsten Personalversammlung Sorgen. Zwar soll sich die Situation für die Mitarbeiter nicht verschlechtern. Allerdings besteht für die den Mitarbeitern gemachten Arbeitsvertragsgarantien nur ein Jahr rechtliche Sicherheit. Landrat Hans-Joachim Weirather verspricht dennoch, dass niemand schlechter gestellt werde. Auslagerungen wie im Klinikum Kempten sollen bislang nicht vorgesehen sein. Auf der Personalversammlung wurde auch bekannt gegeben, dass die Klinikfusion bereits Ende Oktober abgeschlossen sein soll.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-beunruhigt-mitarbeiter-47699/
2019-06-06T08:38:18+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinikfusion wird konkreter

Landkreis Unterallgäu | 07.05.2019: Der geplante Zusammenschluss der Unterallgäuer Kreiskrankenhäuser mit dem Klinikverbund Kempten/Oberallgäu wird konkret. Bei einer weiteren Zusammenkunft der Verantwortlichen wurde nun der weitere Fahrplan für eine Fusion festgelegt. Außerdem wurden die vertraglichen Eckpunkte abgesteckt. Noch vor der Sommerpause wird es ein weiteres Treffen geben, dass den beabsichtigten Zusammenschluss bis zum Jahresende im Detail berät. Bei der Zusammenführung der Kliniken sollen alle Mitarbeiter übernommen und deren bestehenden Rechte unverändert beibehalten werden. Für die Beschäftigten wird es eigens noch Informationsveranstaltungen geben. Wie es in einer gemeinsamen Erklärung heißt, seien sich die Teilnehmer einmal mehr einig gewesen, „dass das gemeinsame Projekt einer Allgäuer Krankenhausfusion ein gesundes Fundament darstellt, um die Herausforderungen der Zukunft als starke, verlässliche Einheit zum Wohle der Patienten und Mitarbeit zu gestalten“.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-wird-konkreter-46299/
2019-05-07T06:30:02+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinikfusion Unterallgäu und Kempten-Oberallgäu rückt näher

Unterallgäu | 28.03.2019: Zwischen den Unterallgäuer Kreiskliniken und dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu scheint eine Fusion tatsächlich nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Bei einem weiteren Treffen der Verantwortlichen wurden erneut grundsätzliche Vereinbarungen getroffen. So wurde festgelegt, dass auch der angestrebte Klinikverbund als Kommunalunternehmen geführt wird. Die Übernahme aller Mitarbeiter zu den bestehenden Tarifbedingungen wird garantiert. Die nächste Zusammenkunft ist noch vor der Sommerpause geplant. Dann soll die Fusion schon so weit festgezurrt werden, dass im Herbst die politischen Gremien entscheiden können. Stand jetzt soll der gemeinsame Betrieb zum 1. Januar kommenden Jahres aufgenommen werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-unterallgaeu-und-kempten-oberallgaeu-rueckt-naeher-44747/
2019-03-28T09:09:23+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

SPD kritisiert Memminger Klinikentscheidung

Memmingen | 30.01.2019: Nach der Entscheidung des Memminger Stadtrats, für einen möglichen Klinikzusammenschluss wieder das Gespräch mit dem Landkreis Unterallgäu zu suchen ist die SPD reichlich unzufrieden. Um den Landkreis doch noch für ein gemeinsames Projekt an Bord holen zu können, hatte der Stadtrat ein Beteiligungsverhältnis zwischen Stadt und Landkreis von 50 zu 50 beschlossen – gegen die Stimmen von SPD/FDP und CRB. Das kritisiert die SPD harsch und spricht davon, man schicke Oberbürgermeister Schilder „mit der „Weißen Fahne““ in Verhandlungen. Schließlich sei das Memminger Klinikum deutlich größer als die Landkreiskliniken – so lege man sich aber sofort auf das Wunschergebnis des Landkreises fest.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/spd-kritisiert-memminger-klinikentscheidung-40328/
2019-01-30T08:59:02+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben