Tag Archiv: Körperverletzung

Vier Jahre Gefängnis für gefährliche Körperverletzung

Memmingen/Altenstadt | 03.06.2020: Ein 54-jähriger Mann ist vom Memminger Landgericht wegen schwerer Körperverletzung zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann war ursprünglich wegen versuchten Mordes angeklagt. Er hat in Altenstadt aus purer Eifersucht heraus seine Ex-Freundin in ihrem Auto bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und mehrmals geschlagen. Als sie wieder zu sich kam, hat sie sich so heftig gewehrt, dass er von ihr abließ. Der Vorwurf, er hätte die Frau mit einer Hundeleine gewürgt, konnte nicht bestätigt werden. Das – und die Tatsache, dass der Mann voll geständig war – bewahrte ihn vor einer längeren Haftstrafe. Der Mann hatte sich bereits vor dem Prozess umfassend bei seiner Ex-Freundin entschuldigt und ihr Schmerzensgeld angeboten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vier-jahre-gefaengnis-fuer-gefaehrliche-koerperverletzung-64314/
2020-06-03T07:23:42+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Randale in Wohnheim

Memmingen | 04.05.2020: n Memmingen ist am Wochenende ein 22-jähriger Mann in einem städtischen Wohnheim völlig ausgerastet. Er hat erst mit der Faust eine Scheibe eingeschlagen und ist dann auf zwei Mitbewohner los gegangen. Einem Bewohner hat der Mann eine Flasche gegen den Kopf geschlagen. Danach hat er das Wohnheim stark blutend und mit einem Messer in der Hand verlassen. Die Polizeistreifen konnten ihn schnell finden und in Gewahrsam nehmen. Ein Alkoholtest hat 1,5 Promille ergeben. Was aber der Grund für seinen Ausraster war, ist unklar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/randale-in-wohnheim-63386/
2020-05-04T13:31:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Pärchenstreit eskaliert

Bad Wörishofen | 31.01.2020: Das war´s vermutlich mit der Beziehung: In Bad Wörishofen ist der Streit eines jungen Mannes mit seiner Freundin völlig aus dem Ruder gelaufen. Eigentlich ging es nur um eine Belanglosigkeit, schreibt die Polizei. Doch die gegenseitige Beschimpfung schaukelte sich hoch und endete zunächst mit einem Biss des Mannes ins Handgelenk der Frau. Dann verlagerte sich der Streit in deren Auto. Während der Fahrt griff der Mann ins Lenkrad und zog die Handbremse, dann verdrehte er seiner Freundin den Arm, schlug ihr ins Gesicht und beschädigte die Armaturen. Er verschwand zwar, bevor die alarmierte Streife eintraf – doch um mehrere Anzeigen wie Körperverletzung wird er nicht herumkommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/paerchenstreit-eskaliert-58758/
2020-01-31T07:08:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei ermittelt Ampelschläger

Buchloe | 08.01.2020: Die Buchloer Polizei hat den Mann ermitteln können, der im November vergangenen Jahres in der Nähe des Bahnhofs grundlos eine Frau zusammengeschlagen hat. Die Frau stand gerade mit ihrer Tochter an einer Fußgängerampel, als sie von hinten einen Schlag in die Rippen abbekommen hatte. Obwohl die Frau den Täter damals nicht gut beschreiben konnte, hat die Polizei jetzt einen 53-jährigen Mann festnehmen können. Als er mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, hat er ein Geständnis abgelegt.
Er sagte, die Frau sei ihm im Weg gestanden. Er muss sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-ermittelt-ampelschlaeger-57728/
2020-01-08T06:32:49+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Hundehalter attackieren sich gegenseitig

Ettringen | 07.01.2020: Auf einem Feldweg bei Ettringen haben sich am Wochenende zwei Hundehalter geschlägert. Eine 42-jährige hat ihre beiden Hunde ohne Leine herumlaufen lassen, was einem 75-jährigen Hundehalter offenbar gar nicht gefallen hat. Er hat ein Pfefferspray gezogen und die beiden Hunde damit besprüht. Als die 42-jährige den älteren Mann zur Rede stellen wollte, eskalierte die Situation. Der Mann hat das Pfefferspray auch gegen die Frau eingesetzt – sie hat wiederrum mehrmals auf den Kopf den Mannes eingeschlagen. Letztendlich wurden beide leicht verletzt und bekommen Anzeigen wegen Körperverletzungen. Die Hunde wurden nicht verletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hundehalter-attackieren-sich-gegenseitig-57691/
2020-01-07T07:04:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Dobermann beißt Mann und Hund

Bad Wörishofen | 30.09.2019: Ein freilaufender Dobermann hat in Bad Wörishofen einen Mann und dessen Hund angegriffen. Laut Zeugen war das Tier zunächst auf den kleinen Mischlingshund losgegangen, biss ihn mehrfach und als der Besitzer dazwischenging, wurde auch er gebissen. Die Besitzerin des Dobermanns kam wenig später dazu, nahm ihren Hund, hinterließ ihre Personalien und verschwand. Gegenüber der Polizei stellte sie den Sachverhalt gänzlich anders dar – obwohl sie nachweislich gar nicht vor Ort war. Die 30-jährige Frau jedenfalls erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der Mann und sein Hund mussten in ärztliche Behandlung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/dobermann-beisst-mann-und-hund-53533/
2019-09-30T16:10:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Hunde attackieren Spaziergänger

Aichstetten | 16.07.2019: In Aichstetten ist eine Familie von Hunden angegriffen worden. Das Paar war mit dem Baby im Kinderwagen spazieren, als plötzlich aus einem Grundstück heraus drei Hunde auf sie zustürmten. Der Mann stellte sich schützend vor den Kinderwagen und wurde dabei von einem der Hunde ins Bein gebissen. Er musste vom Rettungsdienst mit einer blutenden Wunde ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen den Hundebesitzer wird wegen Körperverletzung ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hunde-attackieren-spaziergaenger-50197/
2019-07-16T11:10:25+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Wildpinkler angesprochen – Schläge kassiert

Memmingen | 11.06.2019: Kein Wochenende, an dem in der Memminger Innenstadt nicht zugeschlagen wird. Leidtragende war diesmal zwei junge Männer. Sie hatten einen Unbekannten angesprochen, weil er an eine Hauswand gepinkelt hat. Daraufhin wurden sie von ihm und seinen Begleitern verfolgt und schließlich angegriffen. Sie traktierten die beiden mit Faustschlägen und Tritten und flüchteten erst, als zwei Passanten hinzukamen. Von der Tätergruppe fielen zwei Schläger besonders auf. Einer trug einen roten Hoodie. Ein anderer hatte längere Haare, wobei die Seiten abrasiert waren. Hinweise nimmt die Polizei Memmingen unter Telefon (08331) 1000 entgegen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wildpinkler-angesprochen-schlaege-kassiert-48530/
2019-06-11T06:10:47+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

54-jähriger prügelt auf Ex ein

Mindelheim | 06.06.2019: Ein 54-jähriger Mindelheimer hat sich offenbar nicht mit der Trennung seiner Freundin abfinden können. Als er seine Ex gestern Abend in einem Park mit einem anderen Mann sah, rastete er komplett aus. Er warf die Frau zu Boden und schlug mehrfach auf sie ein. Zeugen verständigten die Polizei. Die 56-jährige Frau wurde glücklicherweise nicht allzu schwer verletzt. Der Mann wurde wegen Körperverletzung angezeigt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/54-jaehriger-pruegelt-auf-ex-ein-47729/
2019-06-06T16:09:32+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Auseinandersetzung am Memminger Bahnhof

Memmingen | 07.05.2019: Sieben verletzte Jugendliche und ein verletzter Polizist – die Situation am Memminger Bahnhof konnte gestern nur mit Hilfe von Pfefferspray wieder unter Kontrolle gebracht werden. Mehrere Streifen waren im Einsatz um einen Streit zwischen einer Gruppe von Jugendlichen zu klären. Sieben Personen waren bereits verletzt als die Polizei eingetroffen ist. Einige haben sich dann nicht an das erteilte Platzverbot gehalten und versucht einen bereits Festgenommenen weg zu ziehen. Dabei ist ein Beamter verletzt worden. Um für Ordnung zu sorgen, hat die Polizei dann zum Pfefferspray gegriffen. Warum es zum Streit und den Verletzungen gekommen ist, ist noch unklar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/auseinandersetzung-am-memminger-bahnhof-46320/
2019-05-07T12:38:01+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben