Tag Archiv: Krankenhaus

  © Pressestelle Landkreis Unterallgäu

Notfallbetrieb wird zurückgefahren

Memmingen/Unterallgäu | 29.05.2020: Bedingt durch den Stillstand bei den Corona-Infektionen gehen die Krankenhäuser und Reha-Kliniken zunehmend in den Regelbetrieb über. Wie es in einer Mitteilung der Regierung von Schwaben heißt, kann die Vorhaltepflicht für die Behandlung von Covid-19-Patienten auf 15 Prozent der Gesamtkapazität zurückgefahren werden. Die Stadt Memmingen hat zudem auch die Öffnungszeiten für die Infektpraxis eingeschränkt sowie die Drive-In-Teststation in der Stadionhalle in den Standby-Modus versetzt. Gleiches gilt auch für die entsprechenden Einrichtungen im Landkreis Unterallgäu.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/notfallbetrieb-wird-zurueckgefahren-64233/
2020-05-29T07:23:38+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinik-Besuche wieder möglich – aber mit Einschränkungen

Memmingen | 08.05.2020: Acht Wochen lang mussten Patientinnen und Patienten des Memminger Klinikums auf Besuch verzichten. Ab morgen ist Besuch wieder unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Erlaubt ist eine feste Kontaktperson. Diese darf einmal am Tag zwischen 14 und 19 Uhr zu Besuch kommen. Ausnahmen gelten für Eltern, die ihr Kind besuchen möchten. Hier sind sowohl Mama als auch Papa erlaubt. Auch bei Personen, die im Sterben liegen gibt es Ausnahmeregeln. Wichtig ist: Jeder Besucher muss vor jedem Besuch einen Besuchsschein und eine Selbstauskunft ausfüllen. So wird dokumentiert, wer wann im Krankenhaus war. Das Formular und weitere Infos gibt’s auf der Homepage des Klinikums.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinik-besuche-wieder-moeglich-aber-mit-einschraenkungen-63610/
2020-05-08T15:21:09+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Über 1000 Freiwillige möchten helfen

Allgäu | 07.04.2020: Über 1000 Freiwillige haben den Kliniken in der Region ihre Hilfe angeboten. Beim Klinikverbund Allgäu, wozu die Krankenhäuser Mindelheim, Ottobeuren, Kempten, Immenstadt, Sonthofen und Oberstdorf gehören, haben sich rund 900 Helfer gemeldet. Rund 250 davon haben einen medizischen Hintergrund. Das Memminger Klinikum hat 150 Freiwillige auf der Helferliste. Diese Helfer könnten im Falle einer möglichen Corona-Infektionswelle mit starker Patientenzunahme schnell mit eingebunden werden. Aktuell ist die Lage in den Krankenhäuser noch relativ entspannt – in den Krankenhäusern des Klinikverbunds Allgäu werden, stand gestern, 25 Personen behandelt – in Memmingen sind es 5 Corona-Patienten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ueber-1000-freiwillige-moechten-helfen-62655/
2020-04-07T11:32:14+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Kirsten Boos - Klinik Mindelheim

Notfallzelt vor dem Mindelheimer Krankenhaus

Mindelheim | 30.03.2020: Vor dem Mindelheimer Krankenhaus steht seit dem Wochenende ein Corona-Zelt. Hier werden alle eintreffenden Patienten einmal durchgecheckt und gegebenenfalls getestet. Im Zelt wird auch entschieden, ob eine stationäre Aufnahme nötig ist, oder ob der Patient sich zu Hause auskurieren soll. Ziel ist es, mit dem Coronavirus infizierte Personen schnell zu erkennen und zu isolieren. Wann der Betrieb im Zelt startet, ist noch offen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/notfallzelt-vor-dem-mindelheimer-krankenhaus-62257/
2020-03-30T07:57:18+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Weiterer Todesfall durch Corona

Mindelheim | 26.03.2020: Im Mindelheimer Krankenhaus ist gestern schon die zweite Person an den Folgen des Coronavirus verstorben. Einzelheiten wurden noch nicht bekannt. Gleichzeitig steigt die Zahl der Infizierten weiter an. Im Unterallgäu sind es aktuell 69, in Memmingen 21 und im Landkreis Günzburg 37.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/weiterer-todesfall-durch-corona-62142/
2020-03-26T06:24:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betretungsverbot für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime

Ostallgäu/Oberallgäu | 12.03.2020: Die Landkreise Ostallgäu und Oberallgäu, sowie die Städte Kempten und Kaufbeuren greifen im Kampf gegen das Coronavirus zu drastischen Maßnahmen. Die Landratsämter haben ein Betretungsverbot für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime ausgesprochen. So sollen besonders gefährdete Personengruppen stärker geschützt werden. Die Einrichtungen dürfen nur noch in absoluten Ausnahmefällen betreten werden. Diese Regelung gilt ab morgen. Außerdem sind Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen bis zum 19. April abgesagt worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betretungsverbot-fuer-krankenhaeuser-alten-und-pflegeheime-61469/
2020-03-17T22:20:36+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Geburtenzahlen 2019 – Babyboom in Mindelheim

Memmingen/Mindelheim/Krumbach | 03.01.2020: 2583 Babys – so viele wurden im Jahr 2019 in Memmingen und Mindelheim geboren. In Mindelheim gab’s so viele Babys wie seit langem nicht mehr – insgesamt 580 Mädchen und Jungs kamen dort im Krankenhaus zur Welt – 81 mehr als im Vorjahr. In Memmingen gab es etwas weniger Nachwuchs als im Vorjahr – hier waren es 2003 Babys. Die Stadt Krumbach kann ein leichtes Geburtenplus verzeichnen – 2019 kamen 422 Babys zur Welt – fünf mehr als im Jahr zuvor.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/geburtenzahlen-2019-babyboom-in-mindelheim-57649/
2020-01-03T07:30:42+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Heftiger Streit um Zigarette

Memmingen | 29.08.2019: In einer Gemeinschaftsunterkunft im Memminger Erlenweg ist jetzt ein Streit um eine Zigarette eskaliert.
Ein 29-jähriger Mann hatte einen jüngeren Mann aufgefordert, ihm diese zu geben. Als dieser ablehnte, attakierte ihn der 29-jährige.
Der Jüngere zückte daraufhin sein Pfefferspray – das setzte den Angreifer außer Gefecht.
Der 29-jährige war zum Tatzeitpunk angetrunken und stand unter Drogeneinfluss. Er hatte kurz zuvor schon einem anderen Mitbewohner mit dem Fuß in den Bauch getreten. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Körpferverletzung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/heftiger-streit-um-zigarette-52229/
2019-08-29T15:52:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Pressestelle Klinikum MM

Neuer Chef am Klinikum

Memmingen | 13.03.2019: Das Memminger Klinikum hat mit Maximilian Mai seit fünf Wochen einen neuen Verwaltungschef. Der 33-jährige, der zuletzt in einer Beratungsfirma für Krankenhäuser tätig war, hat sich viel vorgenommen:

Dabei gehe es um Erweiterungsmaßnahmen genauso wie um einen möglichen Neubau. Grundsätzliches Ziel müsse sein, das Memminger Klinikum in eine auch wirtschaftlich sichere Zukunft zu führen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neuer-chef-am-klinikum-43925/
2019-03-13T06:41:46+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

19-jähriger beklaut Patienten

Kaufbeuren | 15.11.2018: Ganz schön dreist: Ein Jugendlicher hat in Kaufbeuren Patienten des Krankenhauses beklaut. Neben Schmuck hatte er es auf Geld abgesehen und konnte mit zwei Kreditkarten eine Summe von 11.000 Euro abheben. Durch Ermittlungen hat die Polizei den Dieb festnehmen können. Einen Teil des Geldes hatte er allerdings schon investiert: Bei der Festnahme hatte er 76 Gramm Marihuana dabei. Der Jugendliche war der Polizei schon wegen diverser Delikte bekannt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/19-jaehriger-beklaut-patienten-37659/
2018-11-15T07:32:27+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben