Tag Archiv: Kriminalpolizei

Mord in Bad Wörishofen: Update

Bad Wörishofen | 12.09.2018: Rund eine Woche nach dem Mord an einem 46-jährigen Mann aus Bad Wörishofen kommen die Ermittlungen der Polizei nur zäh voran. Die Sonderermittlungsgruppe „Pension“ versucht aber, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Der 55-jährige Hauptverdächtige sitzt in Untersuchungshaft, macht aber von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und schweigt. Zeugenhinweise aus der Bevölkerung sind bislang keine eingegangen. Lediglich der Obduktionsbericht sorgt zumindest in einem Punkt für Klarheit: das 46-jährige Opfer starb durch „äußere Gewalteinwirkung“. Die genaue Todesursache will die Polizei aber aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht bekannt geben, ebensowenig wie ein mögliches Motiv. Das Opfer und der mutmaßliche Täter sind polizeibekannt, wohnten im selben Haus und kannten sich persönlich.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mord-in-bad-woerishofen-update-35457/
2018-09-12T15:12:58+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei stoppt Kindesentführer bei Memmingen

Memmingen | 18.10.2017: Die Memminger Autobahnpolizei hat auf der A7 zwei Jugendliche aus der Gewalt von zwei Entführern befreit. Der 14 Jahre alte Junge und das 16 Jahre alte Mädchen waren in Fulda von ihrem Onkel und ihrem Halbbruder mit Gewalt ins Auto gezerrt worden. Dann fuhren die Männer mit den beiden davon. Eine Verwandte der Kinder alarmierte sofort die Polizei. Da die Entführer im Allgäu wohnen, verständigten die Beamten auch sämtlich Dienststellen in der Region. Bei Memmingen wurde das Auto schließlich gestoppt. Die Jugendlichen sollen noch heute zu ihrer Familie zurückgebracht werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-stoppt-kindesentfuehrer-bei-memmingen-21416/
2017-10-18T13:59:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

18-jähriger Feuerwehrmann bei Brand verletzt

Altenstadt | 06.06.2017: In Altenstadt ist gestern bei einem Brand ein 18-jähriger Feuerwehrmann verletzt worden. Im Obergeschoss eines Wohnhauses war Feuer ausgebrochen, auch der Dachstuhl geriet in Brand. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf das Nachbarhaus übergriff. Bei den Löscharbeiten erlitt der 18-jährige Feuerwehrmann einen Stromschlag. Er kam ins Krankenhaus. Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die Ursache für den Brand war wohl ein laufender Gasofen. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 200.000 Euro. Die Kripo ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/18-jaehriger-feuerwehrmann-bei-brand-verletzt-14842/
2017-06-06T10:05:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Raubüberfall auf Spielothek – Täter auf der Flucht

Memmingen | 10.03.2017: In Memmingen hat gestern Nachmittag ein Mann eine Spielothek in der Kalchstraße ausgeraubt. Der Unbekannte hat eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert. Anschließend flüchtete er mit einer Beute von mehreren hundert Euro. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ergebnislos. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Laut Beschreibung ist der Täter ungefähr 1,80 m groß und zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er hat eine athletisch-kräftige Figur, ein rundes Gesicht und auffällige O-Beine. Er sprach deutsch. Der Mann war mit schwarzer Jacke, dunkler Jeans und Turnschuhen mit heller Sohle bekleidet. Dazu trug er eine schwarze Stofftasche als Kopfbedeckung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/raubueberfall-auf-spielothek-9020/
2017-03-10T08:26:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben