Tag Archiv: LKW

Hustanfall sorgt für 18.000 € Schaden

Mindelheim/A96 | 26.06.2019: Einen äußerst teuren Hustenanfall hat ein Lastwagenfahrer auf der A96 nahe Mindelheim bekommen. Der 46-jährige Brummifahrer war gerade mit 22 Tonnen Kupferrollen unterwegs, als er so heftig husten musste, dass ihm schwarz vor Augen wurde. Unkontrolliert krachte er mit seinem Laster in die Mittelschutzplanke, bevor er gegenlenken und den Brummi auf der Ausfahrt nach Mindelheim zu stehen bringen konnte. Passiert ist niemandem etwas. Aber der entstandene Schaden durch den Husten liegt bei rund 18.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hustanfall-sorgt-fuer-18-000-e-schaden-49107/
2019-06-27T14:34:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

LKW-Fahrer schläft ein – über 100.000 € Schaden

Unterallgäu | 24.06.2019: Ein paar Sekunden Schlaf und über 100.000 Euro Schaden. Auf der A96 bei Stetten ist am Samstag ein LKW erst von der Fahrbahn abgekommen und dann in einer Wiese umgekippt. Der Grund: Sekundenschlaf des LKW-Fahrers. Den ganzen Tag über kam es zu Behinderungen, weil die komplette Ladung Rindfleisch in einen anderen LKW umgeladen werden musste. Erst dann konnte der LKW mit Hilfe von zwei Autokränen wieder aufgestellt werden. Gegen den LKW-Fahrer wird ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lkw-fahrer-schlaeft-ein-ueber-100-000-e-schaden-48968/
2019-06-24T06:29:51+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

A96 über 3 Stunden voll gesperrt

Unterallgäu | 10.01.2019: Zwei zerstörte LKWs, zwei kaputte Autos und über 120.000 Euro Schaden. Die A96 war am Morgen beim Kohlbergtunnel für rund dreieinhalb Stunden wegen einem querstehenden LKW voll gesperrt. Der Fahrer war vermutlich zu schnell unterwegs und ist dadurch in Schleudern geraten. Letztendlich stand er mit seinem Anhänger quer und unbeleuchtet auf der ganzen Fahrbahn. Ein weiterer LKW und zwei Autos konnten dem querstehenden LKW nicht mehr ausweichen und krachten in ihn rein. Wie durch ein Wunder wurde keiner der Fahrer verletzt. Allerdings kam es anschließend im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/a96-ueber-3-stunden-voll-gesperrt-39576/
2019-01-10T15:04:23+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Acht LKW`s auf Firmengelände ausgebrannt

Thannhausen | 31.12.2018: Auf einem Firmengelände in Thannhausen sind am Samstagmorgen acht LKW´s ausgebrannt. Der Schaden beläuft sich auf rund eine Million Euro. Verletzt wurde niemand. Als die Feuerwehr eintraf, standen die Fahrzeuge bereits komplett in Flammen. Rund 140 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die brennenden Lastwagen zu löschen. Die Brandursache ist noch völlig unklar, die Memminger Kripo ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/acht-lkws-auf-firmengelaende-ausgebrannt-39201/
2018-12-31T06:54:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

LKW Fahrer schläft am Steuer

A7/Bad Grönenbach | 21.12.2018: Dieser Unfall hätte auch deutlich schlimmer ausgehen können. Auf der A7 bei Bad Grönenbach ist gestern Vormittag ein LKW Fahrer am Steuer eingeschlafen. Deshalb ist er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und rund 80 Meter an der Leitplanke entlang geschlittert. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt.  Allerdings entstand Schaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Gegen den LKW-Fahrer wird jetzt ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lkw-fahrer-schlaeft-am-steuer-39040/
2018-12-21T16:39:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Fliegendes LKW-Rad

A 96 | 11.12.2018: Ein fliegendes LKW-Rad hat gestern auf der A96 bei Westerheim für Chaos gesorgt. Ein LKW Fahrer hat während der Fahrt sein Reserverad verloren – eine Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ist über das Rad gefahren. Dadurch wurde das Rad in die Luft geschleudert, krachte gegen zwei weitere LKWs und verkeilte sich unter einem anderen Auto. Wie durch ein Wunder wurde bei diesem Unfall keiner verletzt. Zeugen sollen sich bitte bei der Autobahnpolizei Memmingen melden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/fliegendes-lkw-rad-38625/
2018-12-11T16:57:35+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

LKW-Fahrer durchbricht Bahnschranke

Bad Wörishofen | 26.11.2018: Was für ein Riesenglück hatte ein 42-jähriger LKW-Fahrer an einem Bahnübergang bei Bad Wörishofen. Er hatte die geschlossenen Schranken übersehen und durchbrach sie mit seinem Sattelzug. Er hatte so viel Schwung, dass er über die Schienen hinweg kam. Nur wenige Sekunden später rausche der Zug vorbei. So blieb es lediglich bei Sachschaden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lkw-fahrer-durchbricht-bahnschranke-37968/
2018-11-26T06:31:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Kühlschränke von LKW-Ladefläche geklaut

Unterallgäu/A96 | 09.08.2018: In den vergangenen Wochen sind der Polizei vermehrt Diebstähle aus LKW`s auf Autobahn-Rastplätzen gemeldet worden. Jetzt hat es einen tschechischen LKW-Fahrer auf dem A96-Parkplatz Wertachtal bei Wiedergeltingen erwischt. Während er in der Nacht in seiner Kabine schlief, wurden ihm von der Ladefläche fünf Kühlschränke gestohlen. Von den Tätern und den Kühlschränken fehlt jede Spur.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kuehlschraenke-von-lkw-ladeflaeche-geklaut-34381/
2018-08-09T08:33:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bus gegen LKW: 14 Verletzte

Ziemetshausen | 25.07.2018: Bei einem Zusammenstoß eines Linienbusses mit einem LKW in Ziemetshausen sind gestern Nachmittag vierzehn Personen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Der Lastwagen hatte an einer Kreuzung die Vorfahrt des Busses missachtet, dessen Fahrer nicht mehr bremsen konnte und dem LKW in die Seite krachte. Zwölf Fahrgäste sowie die beiden Fahrer wurden verletzt. 13 Rettungswägen und drei Notärzte waren im Einsatz, der bereits gelandete Rettungshubschrauber wurde aber nicht benötigt. Vier Personen wurden mit dem Sanka in umliegende Kliniken gebracht. Der Sachschaden liegt bei mindestens 35.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bus-gegen-lkw-14-verletzte-33927/
2018-07-25T06:32:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Polizei

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Brummi-Sündern

Memmingen | 13.04.2018: Ein kreisender Polizeihubschrauber über Memmingen hat gestern für Aufregung gesorgt. Wie die Polizei jetzt mitteilt, hat der Heli die Autobahnpolizei bei der Kontrolle von LKW unterstützt. Auf den Autobahnen rund um Memmingen passieren immer wieder schwere LKW-Unfälle. Grund sind meistens Unaufmerksamkeit der Brummifahrer, zu geringer Sicherheitsabstand und Verstöße gegen das Überholverbot. Solche Verkehrssünder hat die Polizei gestern mithilfe eines Hubschraubers im Visier gehabt. Von dort aus wurden Live-Bilder direkt an die Polizisten am Boden gesendet – die haben so jeden Verstoß sofort beobachten können und die Verkehrssünder verfolgt und angehalten. Insgesamt haben die Beamten während der Kontrolle 25 Verstöße registriert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-sucht-mit-hubschrauber-nach-brummi-suendern-30155/
2018-04-13T13:25:06+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben