Tag Archiv: Memmingen

Metzger-Initiative für die Memminger Tafel

Memmingen | 07.04.2020: Auf Initiative der Fleischmarkt Fuss GmbH aus Memmingen ist eine Spendenaktion für die Memminger Tafel gestartet worden. So haben sich die heimischen Metzgerbetriebe Micheler, Kleiber, Dauner, Greiff, Knauer und Heigl gemeinsam in den Dienst der guten Sache gestellt. Der Fleischmarkt Fuss kauft als Lieferant von den Metzgern Wurst- und Fleischwaren zum Herstellungspreis ab und gibt sie als Spende an die Memminger Tafel weiter, die diese dann an Bedürftige verteilen kann. Täglich kommen zwischen 200 und 250 Kilogramm zusammen. Die Aktion startet morgen, damit auch nicht so gut gestellte Familien an Ostern beste Lebensmittel auf den Tisch bekommen, wie es in einer Mitteilung heißt. Man wolle den Menschen einfach etwas zurückgeben von den guten Umsätzen, die durch die ganzen Hamsterkäufe zustandekommen seien, so die Fleischmarkt GmbH.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/metzger-spenden-fuer-die-tafel-62653/
2020-04-07T16:59:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Falsche Polizisten ergauern über 10.000 Euro

Memmingen | 03.04.2020: Man mag es nicht glauben: Obwohl seit vielen Monaten immer und immer wieder vor der Betrugsmasche der Falschen Polizisten gewarnt wird, fallen nach wie vor welche darauf herein. Diese Woche ließ sich eine 60-jährige in Memmingen über`s Ohr hauen. Mit der üblichen Masche von wegen eines Einbruches in der Nachbarschaft und Gefahr für ihr Hab und Gut wurde der alleinlebenden Frau vorgegaukelt, dass sie ihr Geld besser der Polizei zur sicheren Verwahrung übergeben soll. Nach mehreren Telefonate hob sie über 10.000 Euro von der Bank ab und legte es zur Abholung vor die Haustüre. Als der Anrufer dann weiteres Geld forderte, sie aber nichts mehr geben wollte, wurde sie massiv bedroht. Die Frau hatte den Betrug aber schließlich durchschaut, wandte sich an die richtige Polizei und erstattete Anzeige.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/falsche-polizisten-ergauern-ueber-10-000-euro-62531/
2020-04-03T07:34:23+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Gefährliche Kreuzung wird entschärft

Memmingen | 03.04.2020: Die Kreuzung Buxacher-, Laber-, Frundbergsstraße im Memminger Westen soll sicherer werden. Nächste Woche soll hier ein sogenannter Mini-Kreisverkehr eingebaut werden. Er besteht aus einer Mittelinsel mit Kunststoffelementen, drumherum werden flache Poller eingelassen und eine Fahnbahnmarkierung aufgebracht. Für Fußgänger werden neue Querungshilfen eingerichtet. Mit dem Kreisverkehr ist künftig auch wieder ein Linksabbiegen aus der Buxacherstraße möglich. Die Gesamtkosten für die Maßnahme sind mit rund 30.000 Euro veranschlagt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gefaehrliche-kreuzung-wird-entschaerft-3-62528/
2020-04-03T07:33:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CSU und FDP bilden Fraktionsgemeinschaft

Memmingen | 02.04.2020: Langsam kommt Bewegung in den Memminger Stadtrat. Nach Grünen und Linken, arbeiten jetzt auch CSU und FDP in einer Fraktionsgemeinschaft zusammen. Die Vorsitzenden der Parteien sehen thematisch viele Schnittmengen. Die Fraktonsgemeinschaft will vor allem die Themen Digitalisierung, Wohnraum und Bürgernähe in den Fokus rücken. Mit zehn Sitzen war die CSU bereits stärkste Kraft in Memmingen – gemeinsam mit der FDP hat die neue Fraktionsgemeinschaft 12 Mitglieder.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/csu-und-fdp-bilden-fraktionsgemeinschaft-62467/
2020-04-02T10:43:55+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Infektpraxis in Memmingen

Memmingen | 02.04.2020: Wie der Landkreis Unterallgäu richtet auch die Stadt Memmingen eine sogenannte Infektpraxis ein. Sie dient als erste Anlaufstelle für Patienten mit Verdacht auf eine Coronainfektion. Die Einweisung erfolgt nach telefonischer Rücksprache mit dem Hausarzt. Als Koordinator und Versorgungsarzt wurde Dr. Jan Henrik Sperling ernannt. Er wird durch den Internisten Dr. Knud Kureck unterstützt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/infektpraxis-in-memmingen-62456/
2020-04-02T09:37:14+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Corona-Infektionen leicht rückläufig

Memmingen/Unterallgäu/Landkreis Günzburg | 02.04.2020: Vielleicht ein erster Lichtblick: Die Stadt Memmingen verzeichnet für den gestrigen Tag keine neuen Corona-Fälle und meldet weiter 29 bestätigte Infektionen. Im Landkreis Unterallgäu waren – Stand gestern – 139 Personen mit dem Virus infiziert, lediglich zwei mehr als tagszuvor. Laut Gesundheitsamt ist es jedoch noch viel zu früh, um von einer Entspannung zu reden. Das gilt schon gar nicht für den Landkreis Günzburg. Hier stieg die Zahl gestern um 13 auf 117 infizierte Menschen. Dazu gingen auch die Verdachtsfälle um 21 auf 71 nach oben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/corona-infektionen-leicht-ruecklaeufig-62447/
2020-04-02T06:36:26+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Paul Hill -Fotolia.com

Drogendealer muss lange hinter Gitter

Memmingen | 02.04.2020: Bei einer Zufallskontrolle am Memminger Bahnhof hat die Polizei einen Drogendealer festgenommen, jetzt muss er für fünf Jahre ins Gefängnis. Ein 40-jähriger Mann war im September vergangenen Jahres von einer Streife nach seinen Papieren gefragt worden und dabei verhielt er sich so verdächtig, dass ihn die Beamten genauer unter die Lupe nahmen. Sie fanden bei ihm 160 Gramm Kokain. Wie sich dann herausstellte, dealte er mit Drogen und wollte auch das Koks verkaufen. Dafür wurde ihm nun der Prozess vor dem Memminger Landgericht gemacht. Er legte ein Geständnis ab, was ihn vor einem noch längeren Aufenthalt hinter Gitter bewahrte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/drogendealer-muss-lange-hinter-gitter-62445/
2020-04-02T06:34:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Corona-Zahlen steigen weiter – Landkreis Günzburg meldet über 100 Infektionen

Memmingen/Unterallgäu/Landkreis Günzburg | 01.04.2020: Auch der Landkreis Günzburg hat jetzt über 100 bestätigte Corona-Fälle – genauer 104 Fälle. Im Vergleich zum Vortag sind das 14 Infizierte mehr. In Memmingen und dem Unterallgäu ist die Zahl der Infizierten in den letzten Tagen etwas weniger stark angestiegen. In Memmingen sind 29 Personen infiziert – im Unterallgäu 137. Allerdings sei es zu früh, um von einer Entspannung reden zu können, sagt Dr. Ludwig Walters, Leiter des Gesundheitsamts. Aus den aktuellen Zahlen lasse sich nichts ablesen. Pressesprecherin Eva Büchele fügt hinzu: „Die Zahlen können jederzeit wieder steigen.“

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/corona-zahlen-steigen-weiter-landkreis-guenzburg-meldet-ueber-100-infektionen-62415/
2020-04-01T07:05:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Allgäu Airport

Allgäu Airport stellt Betrieb ein

Memmingerberg | 01.04.2020: Stillstand am Allgäu Airport Memmingen: Diese Woche werden nur noch ein paar wenige Linienmaschinen abgefertigt, ab Sonntag ist der reguläre Betrieb komplett gecancelt. Starts und Landungen sind dann nur noch per Voranmeldung möglich. Bis auf eine Notbesetzung sind alle Beschäftigten in Kurzarbeit, das Terminal bleibt geschlossen. Für das Unternehmen stellt die momentane Krise keine existenzielle Gefahr dar, betont Flughafenchef Ralf Schmid. Geplante Investitionen sowie einzelne Baumaßnahmen würden verschoben oder gestoppt. Zudem hat Verkehrsstaatssekretär Klaus Holetschek im Namen der Staatsregierung Unterstützung zugesagt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/allgaeu-airport-stellt-betrieb-ein-62413/
2020-04-01T07:03:00+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Mann wegen versuchten Mordes vor Gericht

Memmingen/Altenstadt | 01.04.2020: Offenbar pure Eifersucht hat einen 54-jährigen dazu getrieben, seiner Ex-Partnerin buchstäblich an die Gurgel zu gehen. Der Mann muss sich jetzt wegen versuchten Mordes vor dem Memminger Landgericht verantworten. Die Tat spielte sich in Altenstadt ab, wo der Angeklagte seine ehemalige Partnerin getroffen hatte. Als er erfahren hatte, dass sie einen neuen Freund hatte, drehte er komplett durch. Er schlug und würgte sie bis zur Bewusstlosigkeit. Als die Frau wieder zu sich kam, konnte sie sich befreien und fliehen. Für den Prozess sind vorerst vier Verhandlungstage vorgesehen, das Urteil fällt voraussichtlich Mitte Mai.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-wegen-versuchten-mordes-vor-gericht-62411/
2020-04-01T07:01:20+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben