Tag Archiv: Menschenraub

Lange Gefängnisstrafe für Entführung und Vergewaltigung

Memmingen | 08.08.2019: Selbst sein Geständnis bewahrte den Mann, der vergangenes Jahr in einer Memminger Tiefgarage seine Ex-Freundin überfallen, entführt und missbraucht hat, nicht vor einen langen Gefängnisstrafe.
Wegen erpresserischem Menschenraub und Vergewaltigung verurteilte ihn das Landgericht Memmingen zu sechs Jahren und neun Monaten Gefängnis. Der 37-jährige hatte zu Prozessbeginn noch nichts gesagt, dann aber sein Schweigen gebrochen und schließlich die Tatvorwürfe zugegeben. Als Motiv gab er an, mit der Trennung seiner Freundin nicht klar gekommen zu sein. Er habe ihr einen Denkzettel verpassen wollen. Mit dem Urteil folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte auf eine Strafe unter fünf Jahren plädiert.Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, es kann noch Revision eingelegt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/lange-gefaengnisstrafe-fuer-entfuehrung-und-vergewaltigung-51535/
2019-08-08T16:55:49+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Ex Freundin überfallen und entführt – Urteil fällt heute

Memmingen | 08.08.2019: Im Prozess um einen 37-jährigen Mann, der letztes Jahr in einer Memminger Tiefgarage seine Ex-Freundin überfallen, entführt und missbraucht haben soll, wird heute das Urteil erwartet. Der Angeklagte hat die Tat nach anfänglichem Schweigen in wesentlichen Teilen gestanden. Die Indizien und Aussagen des Opfers sowie weiterer Zeugen hatten ihn schwer belastet. Die Staatsanwaltschaft fordert sechs Jahre und neun Monate Gefängnis wegen erpresserischen Menschenraub und Vergewaltigung. Die Verteidigung plädierte auf eine Freiheitsstrafe unter fünf Jahren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ex-freundin-ueberfallen-und-entfuehrt-urteil-faellt-heute-51417/
2019-08-08T06:45:48+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Entführungs-Prozess: Opfer belastet schweigenden Angeklagten

Memmingen | 31.07.2019: Im Prozess um einen 37-jährigen Mann, der letztes Jahr in einer Memminger Tiefgarage seine Ex-Freundin überfallen und entführt haben soll, hat gestern das 26-jährige Opfer ausgesagt. Die junge Frau hat die Sicht der Staatsanwaltschaft bestätigt, wonach der Täter seine Ex-Freundin mit vorgehaltener Pistole entführt, gefesselt und geknebelt haben soll. Während er von ihr den PIN-Code für ihr Konto erpressen wollte, drohte er ihr damit, sie zu vergewaltigen. Bereits dabei soll er sie aber schon sexuell missbraucht haben. Auch kamen weitere Indizien ans Tageslicht: So soll der Täter am Tag seiner Festnahme dieselbe Mütze getragen haben wie auf Überwachungskameras vom Tatort zu sehen ist. Und schon vor der Tat soll er einer anderen Freundin gegenüber angekündigt haben, seine Ex-Freundin werde es noch bereuen. Der Täter schweigt zu diesen Vorwürfen. Der Prozess wird heute morgen (9:30 Uhr) fortgesetzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/entfuehrungs-prozess-opfer-belastet-schweigenden-angeklagten-51022/
2019-07-31T06:26:45+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Angeklagter im Entführungsprozess schweigt zur Tat

Memmingen | 30.07.2019: Ein 37-jähriger Mann soll letztes Jahr in einer Memminger Tiefgarage seine Ex-Freundin überfallen und entführt haben. Nach dem gestrigen ersten Verhandlungstag schweigt der Angeklagte zu diesen Vorwürfen – äußert sich aber zu anderen. Immerhin hat der Mann zugegeben, der Frau – noch als sie ein Paar waren – 2.000 Euro gestohlen zu haben. Obendrein hat er gestanden, dass er mit ihrer EC-Karte Geld von ihrem Konto stehlen wollte. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm aber noch sehr viel mehr vor, unter anderem erpresserischen Menschenraub. Er soll seine Ex-Freundin mit vorgehaltener Pistole entführt, gefesselt und geknebelt haben. Er bedrohte die gefesselte Frau, um von ihr den PIN-Code für ihr Konto zu erhalten, ehe sich die Frau befreien und fliehen konnte. Heute wird der Prozess mit der Aussage der Frau fortgesetzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/angeklagter-im-entfuehrungsprozess-schweigt-zur-tat-50958/
2019-07-30T06:30:14+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Mann wegen Entführung vor Gericht

Memmingen | 29.07.2019: Der 37-jährige Mann, der im Oktober vergangenen Jahres eine Frau in einer Memminger Tiefgarage überfallen und entführt hat, muss sich ab heute vor Gericht verantworten. Er ist unter anderem wegen erpresserischem Menschenraub angeklagt. Laut Staatsanwaltschaft hatte er seine frühere Lebensgefährtin mit vorgehaltener Pistole gezwungen, in den Kofferraum ihres Wagens zu steigen. Dann fuhr er in ein Waldstück, fesselte und knebelte sie. Anschließend wollte er mit deren EC-Karte Geld abheben, was aber wegen der falschen PIN-Eingabe misslang. Daraufhin bedrohte er sein Opfer und versuchte anschließend erneut, Geld abzuheben. Währenddessen konnte sich die Frau befreien und flüchten. Der Mann konnte wenige Tage später im Zuge der Ermittlungen festgenommen werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-wegen-entfuehrung-vor-gericht-50882/
2019-07-29T06:29:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben