Tag Archiv: Messer

Mann zückt Messer

Memmingen | 16.10.2019: In Memmingen ist ein Mann mit einem Messer auf einen anderen Mann losgegangen. Die beiden Männer waren betrunken und hatten sich zunächst verbal gestitten. Einer der beiden drohte dann dem anderen mit dem Messer in die Beine zu stechen. Die Polizei konnte die Lage wieder unter Kontrolle bringen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-zueckt-messer-54444/
2019-10-16T14:27:18+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Paul Hill -Fotolia.com

Wegen Messerangriff ins Gefängnis

Memmingen | 27.09.2019: Ein 23-jähriger Afghane ist vom Memminger Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu einem Jahr und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden – ohne Bewährung. Der Angeklagte hatte im April dieses Jahres in der Bahnhofstraße Streit mit einer Gruppe Syrer angefangen. Nach gegenseitigen Provokationen ging er nach Hause, holte sich ein Messer und kam zu der Gruppe zurück. Ohne weitere Vorwarnung rannte er laut Zeugen mit dem Messer auf einen der Männer zu. Er konnte aber von den anderen überwältigt werden. Im Prozess sagte der Angeklagte, dass er niemanden verletzten wollte – dem schenkte das Gericht aber keinen Glauben. Dass er direkt einsitzen muss, liegt daran, dass er bei der Tat noch unter Bewährung stand. Er war nämlich schon wegen Drogengeschäften verurteilt worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wegen-messerangriff-ins-gefaengnis-53478/
2019-09-27T06:29:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Räuber gerät in Mindelheim an die falschen Opfer

Mindelheim | 24.07.2019: An die Falschen geraten ist ein 25-jähriger Mann in Mindelheim. Er hatte drei Personen, die vor einem Lokal saßen, mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Diese ließen sich aber nicht einschüchtern und schritten stattdessen selber zur Tat. Sie überwältigten den Mann und übergaben ihn einer zufällig vorbeikommenden Polizeistreife. Der 25-jährige wurde festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in U-Haft gesteckt. Die Memminger Kripo hat Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung eingeleitet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/raeuber-geraet-in-mindelheim-an-die-falschen-opfer-50648/
2019-07-24T06:20:41+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1

Tierskandal: Drohungen gegen Landwirt

Bad Grönenbach | 11.07.2019: Der wegen massiver Tierquälerei beschuldigte Landwirt aus Bad Grönenbach wird heftig bedroht. In sozialen Medien sind zahlreiche Hasskommentare aufgetaucht. Auch das Umfeld des Landwirts soll bedroht worden sein – ein Unbekannter soll einen Mann auf dem Hof mit einem Messer bedroht haben, das berichtet die Allgäuer Zeitung. Zwar ist noch kein Polizeischutz im eigentlichen Sinn angeordnet, aber der Hof wird von der Polizei durch verstärkte Streifenfahrten im Auge behalten. Das Anwesen selbst ist abgeriegelt, Bauzäune versperren die Zufahrten, zudem wird auf Kameraüberwachung hingewiesen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierquaelerei-skandal-drohungen-gegen-landwirt-49781/
2019-07-11T08:41:12+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Mann stellt sich der Polizei

Mindelheim | 16.04.2019: In der vergangenen Woche soll eine Frau zwischen Mindelheim und Nassenbeuren von einem Jogger mit einem Messer bedroht worden sein. Nach einem Zeugenaufruf über sämtliche Medien hat sich der Mann selbst bei der Polizei gemeldet. Der Gesuchte gab an, dass er sich von den beiden freilaufenden Hunden der Frau angegangen gefühlt hatte und sich nur wehren wollte. Außerdem habe er kein Messer, sondern einen sogenannten Kubotan bei sich gehabt – dabei handelt es sich um eine legale Waffe zur Selbstverteidigung. Die Frau hatte ausgesagt, dass der Mann ihre Hunde mit einem Messer bedroht habe und Bewegungen machte, als wolle er auf die Tiere einstechen. Dann habe er auch sie noch bedroht, bevor er geflüchtet sei. Die Ermittlungen der Mindelheimer Polizei dauern noch an.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-stellt-sich-der-polizei-45495/
2019-04-16T06:25:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Messermann sorgt für Aufsehen

Mindelheim | 07.02.2019: Warum läuft ein Mann mit einem langen Küchenmesser in der Hand nachmittags durch Mindelheim? Mangels einer beruhigenden Antwort auf diese Frage hat ein Passant deswegen gestern die Polizei gerufen. Die rückte auch gleich mit zahlreichen Fahrzeugen aus und fahndete intensiv nach dem Messermann. Als die Polizei den Mann schließlich fand, war die Erklärung am Ende banal, wenn auch kurios: Der Mann hatte sich mit seinem Auto im Schnee festgefahren und versucht, mit dem Küchenmesser freizuschaufeln. Da er schnell feststellte, dass das nicht klappt, lief er mit dem Messer in der Hand nach Hause, um dort geeignetes Werkzeug zu holen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/messermann-sorgt-fuer-aufsehen-40774/
2019-02-07T14:06:11+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Polizei Schwaben-Süd-West

Bewaffneter Raubüberfall auf Taxifahrer

Frickenhausen | 11.09.2018: Bewaffneter Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Frickenhausen am Sonntagabend: Ein 21-jähriger Fahrgast hat den 46-jährigen Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert. Der Täter war davor am Memminger Bahnhof in das Taxi gestiegen und hatte sich nach Frickenhausen fahren lassen. Bei der Abrechnung verlangte er dann das Geld, das der Fahrer dabei hatte und bedrohte ihn mit der Waffe. Der Taxifahrer wehrte sich aber und schlug den Täter in die Flucht. Eine sofort eingeleitete umfangreiche Fahndung der Polizei blieb erst erfolglos. Dank eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte der Täter dann aber geschnappt werden. Die Tatwaffe wurde auch gefunden – es handelte sich um eine Soft-Air-Pistole.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bewaffneter-raubueberfall-auf-taxifahrer-35405/
2018-09-11T07:53:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schüsse in Amendingen – Blutiger Beziehungsstreit

Memmingen-Amendingen | 03.09.2018: Die Polizei hat weitere Einzelheiten zu dem heftigen Beziehungsstreit gestern Abend in Amendingen bekanntgegeben. Mehrere Anwohner hatten Notrufe abgesetzt, weil sie Schüsse, Geschrei und quietschende Autoreifen hörten. Die Ermittlungen der Kripo ergaben bislang, dass es zwischen mehreren Personen zweier Familien wegen des Sorgerechts um ein Kind zu einem Streit kam, der immer mehr eskalierte. Vier Männer und zwei Frauen gingen schließlich aufeinander los, auch ein Messer und eine Schreckschusswaffe waren im Spiel. Der genaue Tathergang konnte aufgrund der widersprüchlichen Angaben der Beteiligten noch nicht geklärt werden. Bei dem Streit wurden alle verletzt, sie erlitten unter anderem Augenreizungen, Prellungen und Frakturen, zwei von ihnen Stichwunden. Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz, das vom Tatort geflüchtete Auto mit dem verletzten Vater und zwei Angehörigen konnte am Bahnhof gestoppt werden. Alle Personen befinden sich auf freiem Fuß. Die Ermittlungen werden wegen gefährlicher Körperverletzung geführt. Sowohl das Kind, als auch Unbeteiligte kamen bei der Auseinandersetzung nicht zu Schaden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schuesse-in-amendingen-blutiger-beziehungsstreit-35055/
2018-09-03T13:10:34+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Nach Attacke mit heißem Öl: 22-jähriger muss über drei Jahre ins Gefängnis

Memmingerberg | 04.04.2018: Ein 22-jähriger hat in der Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg seinen Mitbewohner mit heißem Öl attackiert und ihn mit einem Messer bedroht. Dafür hat der Mann sich jetzt vor dem Memminger Amtsgericht verantworten müssen. Die beiden Männer hatten sich in der Küche der Asylunterkunft gestritten. Plötzlich flippte der 22-jährige völlig aus, nahm einen Topf mit heißem Öl vom Herd und warf ihn in Richtung des anderen Mannes. Der hatte Glück und konnte noch ausweichen. Kurz darauf bedrohte der 22-jährige den Mann dann mit einem Messer und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Vor Gericht hat der Täter sich bei seinem Opfer entschuldigt. Er muss für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/nach-attacke-mit-heissem-oel-22-jaehriger-muss-ueber-drei-jahre-ins-gefaengnis-29830/
2018-04-04T11:03:58+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Wegen 55 Cent – Bierflaschendieb droht Gefängnis

Memmingen | 20.03.2018: Ein Memminger könnte wegen einer Bierflasche für 55 Cent im Gefängnis landen. Der Mann wurde in einem Supermarkt erwischt, als er die Flasche klaute. Bei der anschließenden Durchsuchung fand man in seiner Hosentasche ein 6 Zentimeter langes Küchenmesser – nach Strafgesetzbuch kann er dadurch für einen „Diebstahl mit Waffen“ verurteilt werden. Dem Mann droht beim Prozess heute vor dem Amtsgericht eine Freiheitsstrafe von mindestens einem halben Jahr.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wegen-55-cent-bierflaschendieb-droht-gefaengnis-29272/
2018-03-20T07:31:31+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben