Tag Archiv: Mordversuch

  © Bundespolizei

Mann versucht Ex-Freundin zu erstechen

Altusried | 03.12.2019: In Altusried hat ein 65-jähriger Mann versucht seine 47-jährige Ex-Freundin zu ermordern. Die beiden hatten sich bei Freunden getroffen – doch nach und nach eskalierte die Situation. Völlig aus dem Nichts hat der Mann ein Küchenmesser gezogen und versucht auf die Frau einzustechen. Die Frau konnte den Angriff zum Glück abwehren, flüchten und die Polizei rufen. Noch während die Polizei auf Anfahrt war, hat sich der Mann ein weiteres Messer besorgt und damit gedroht, sich selbst umzubringen. Ein Zeuge konnte ihn gerade noch davon abhalten und ihm das Messer wegnehmen.
Zu dem Zeitpunkt hatte er sich allerdings selbst schon schwer verletzt. Der Mann war während der Tat völlig betrunken. Wegen Mordversuch sitzt er jetzt in Untersuchungshaft.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-versucht-ex-freundin-zu-erstechen-56639/
2019-12-03T11:43:02+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Er wollte Obdachlosen töten – Jetzt steht 64-jähriger vor Gericht

Memmingen/Mindelheim | 29.08.2017: Vor dem Memminger Landgericht beginnt heute der Prozess gegen einen 64-jährigen Mann wegen versuchten Mordes. Er soll im Februar in einer Mindelheimer Obdachlosenunterkunft versucht haben, einen Bewohner mit einem Beil zu erschlagen. Der 64-jährige war in dem Wohnheim angestellt. Laut Polizei war er seit längerem von dem Bewohner provoziert worden – davon hatte er offenbar genug. Er attackierte ihn mit einem Beil. Der Bewohner konnte den tödlichen Hieb abwehren und erlitt nur eine Platzwunde am Kopf. Beide Männer waren wohl völlig betrunken. Der Prozess ist auf zwei Verhandlungstage angesetzt.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/er-wollte-obdachlosen-mit-beil-toeten-jetzt-steht-64-jaehriger-vor-gericht-18948/
2017-08-29T06:21:17+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Angeklagter gesteht Messerangriff

Memmingen | 02.02.2017: Der 21-jährige, der sich seit heute wegen versuchten Mordes vor dem Memminger Landgericht verantworten muss, hat seine Tat zu Beginn des Prozesses  zugegeben. Der Mann ist im Dezember 2015 in Kötz in ein Haus eingebrochen, Als der Hausbewohner ihn überraschte, hat er mit einem Messer auf den Mann eingestochen.  Der Hausbewohner musste mit lebensbedrohlichen Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 21-Jährige sagte vor Gericht, dass er den Mann nicht habe umbringen wollen. Es habe ein Gerangel mit dem Mann gegeben. Er könne sich nicht mehr daran erinnern, wie es dabei zu den Messerstichen kam. Das Urteil soll am 9. Februar fallen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/angeklagter-gesteht-messerangriff-6801/
2017-02-02T10:59:22+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben