Tag Archiv: Motorradfahrer

Mehr Unfälle mit Motorradfahrern

Memmingen | Unterallgäu | Krumbach | 08.03.2019: Über 700 Unfälle mit Motorradfahrern hat es im vergangenen Jahr im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben-Süd-West gegeben und damit mehr als im Vorjahr. Oft genug waren die Biker selber schuld, sagt Sachgebietsleiter Michael Hämmer:

Die Polizei wird auch in diesem Jahr verstärkt kontrollieren – gerade an unfallträchtigen Strecken, so Hämmer

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mehr-unfaelle-mit-motorradfahrern-43738/
2019-03-08T09:03:19+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© mindelmedia.de / Krivacek

Tragischer Unfall – Motorradfahrer tot

Unterallgäu | 01.03.2019: Auf der B300 zwischen Kettershausen und Ebershausen ist gestern Nachmittag ein Motorradfahrer gestorben. Ein Traktorfahrer wollte die B300 geradeaus überqueren, dabei hat er aber wohl den 60-jährigen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenprall, bei dem der Motorradfahrer so schwer verletzt wurde, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Traktorfahrer erlitt einen Schock und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Ein Gutachter soll jetzt den genauen Unfallhergang analysieren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tragischer-unfall-motorradfahrer-tot-42013/
2019-03-01T08:23:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Aus dem Polizeibericht: Betrunkener Motorradfahrer – Mofafahrer auf der Flucht – Mann schlägt Frauen

Memmingen/Landkreis Unterallgäu | 08.10.2018: Ein 54-jähriger Motorradfahrer hat am Samstag bei Egg mit knapp 2 Promille einen Unfall verursacht. Er und seine ebenfalls völlig betrunkene Mitfahrerin sind ins Schleudern geraten und letztlich auf einer Wiese gestürzt. Beide hatten aber extremes Glück: Obwohl keiner von ihnen einen Helm auf hatte, wurden sie nur leicht verletzt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Mitfahrerin ebenfalls Schuld am Unfall hat, wurde auch bei ihr eine Blutentnahme angeordnet.

Bei einem Zusammenstoß mit einem Motorradfahrer ist in Kirchberg eine 73-jährige Radlerin lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau hatte beim Überqueren der Hauptstraße die Vorfahrt des Bikers missachtet, der nicht mehr ausweichen konnte. Auch der 64-jährige Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Ein 18-jähriger Mofafahrer aus Mindelheim hat sich gestern eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er war auf einem Feldweg beim Mindelsee unterwegs – als er eine entgegenkommende Polizeistreife gesehen hat, hat er sofort gewendet und raste davon. Dabei hat er alle Haltezeichen der Polizisten ignoriert. Nach rund eineinhalb Kilometern gab sich der Mofafahrer schließlich doch geschlagen und hielt an. Der Grund für die Flucht war schnell klar: Das Mofa wurde von 25 auf 60 km/h auffrisiert.

In der Nacht auf Sonntag hat ein 21-jähriger Mann in der Memminger Innenstadt drei Frauen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Gegen drei Uhr ist es in der Maxi-Straße erst zu einer mündlichen Auseinandersetzung mit zwei Frauen gekommen – kurz danach hat der Mann die beiden Frauen zu Boden geschlagen. Zwei andere Frauen wollten den Streit schlichten, dabei bekam eine von ihnen ebenfalls die Faust ins Gesicht. Der Täter flüchtete – konnte aber kurz danach gefasst werden. Alle Beteiligten waren zum Teil stark betrunken. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen.

Ein aufmerksamer Nachbar hat in Buchloe vermutlich einen Einbruch verhindern können. Er hat drei Männer beobachtet, die sich auf einem Grundstück umgeschaut und durch die Fenster gekuckt haben.
Die Männer waren wohl kurz davor ins Haus einzusteigen. Der Nachbar hat aber ohne zu zögern auf sich aufmerksam gemacht und die Polizei gerufen. Die Täter sind danach direkt geflüchtet, konnten aber wenig später von der Polizei geschnappt werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/aus-dem-polizeibericht-betrunkener-motorradfahrer-mofafahrer-auf-der-flucht-mann-schlaegt-frauen-36288/
2018-10-08T15:47:23+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1 Südschwaben

Polizei kontrolliert zu laute Motorradfahrer

Unterallgäu | 21.08.2018: Motorradfahrer mit extralauten Auspuffanlagen sind jetzt in Mindelheim, Bad Wörishofen und Türkheim gezielt von der Polizei kontrolliert worden. Die auf Biker spezialisierte „Kontrollgruppe Motorrad“ hat zahlreiche Fahrer erwischt, die bei ihrer Auspuffanlage den sogenannten „Db-Killer“ ausgebaut hatten, wodurch die Maschinen besonders laut klingen. Auch abgefahrene Reifen und ein hochgebogenes und dadurch kaum lesbares Kennzeichen wurden beanstandet. Für letzteres erhält der betreffende Fahrer eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-kontrolliert-zu-laute-motorradfahrer-34600/
2018-08-21T08:33:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Motorradfahrer hat Glück im Unglück

Zaisertshofen | 18.06.2018: Ein 43-jähriger Motorradfahrer ist zwischen Zaisertshofen und Mörgen schwer verletzt worden – der Unfall hätte jedoch noch viel schlimmer, sprich tödlich ausgehen können. Der Biker war aus noch ungeklärter Ursache gestürzt und lag unter seiner Maschine auf der Fahrbahn, als ein Langholztransporter entgegenkam. Der 43-jährige konnte sich in letzter Sekunde befreien und auf die Seite rollen, während sein Motorrad unter den LKW rutschte. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/motorradfahrer-hat-glueck-im-unglueck-32444/
2018-06-18T06:12:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Rücksichtsloser Biker verursacht Unfall auf A7 – und haut ab

Memmingen | 11.06.2018: Am Wochenende hat auf der A7 Höhe Memmingen Süd ein rücksichtsloser Motorradfahrer einen Unfall verursacht – und sich dann aus dem Staub gemacht. Der Raser überholte einen 58-jährigen von rechts und schnitt ihn beim Wiedereinscheren auf die linke Spur. Der Autofahrer erschrak, geriet ins Schleudern und landete schließlich auf einer Wiese. Sachschaden: 4.000 Euro. Der Biker haute einfach ab. Bereits am Freitagnachmittag hatte sich ein Autofahrer auf der A96 ähnlich verhalten: Bei der Abfahrt Memmingen-Ost ordnet er sich ein, entschied sich dann aber plötzlich um und zog einfach wieder zurück auf die Fahrbahn – das Auto neben sich sah er nicht. Der andere Fahrer versuchte noch auszuweichen – ihm krachte dann ein weiteres Auto ins Heck, das sich dadurch überschlug. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter und half seinen Opfern nicht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ruecksichtsloser-biker-verursacht-unfall-auf-a7-und-haut-ab-32232/
2018-06-11T09:03:01+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © RT1 Südschwaben

Landestag für Verkehrssicherheit mit Schwerpunkt auf Motorradfahrern

Kaufbeuren | 30.05.2018: Gerade bei schönem Wetter kommt es immer wieder zu schweren oder sogar tödlichen Verkehrsunfällen mit Motorradfahrern auch in unserer Region. Daher legt die Polizei mittlerweile einen Schwerpunkt auf Sicherheit von Motorradfahren. Sven Klinke von der Polizei Schwaben Süd-West:

Der Landestag für Verkehrssicherheit findet diesen Samstag von 10 bis 15 Uhr erstmals im Allgäu statt. Unter dem Motto „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ kann man in Kaufbeuren an 50 Erlebnisständen auch viel rund ums Thema Sicherheit auf den Straßen ausprobieren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/landestag-fuer-verkehrssicherheit-mit-schwerpunkt-auf-motorradfahrern-31457/
2018-05-30T10:30:56+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Motorradfahrer schwer verletzt

Kronburg | 07.05.2018:

Bei einem Unfall bei Kronburg ist gestern Nachmittag ein 53-jähriger Motorradfahrer sehr schwer verletzt worden. Der Mann aus dem Raum Biberach hatte laut Polizei offenbar eine Kurve geschnitten und war dann frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Die Staatsanwaltschaft hat zur genauen Klärung der Unfallursache einen Sachverständigen eingeschaltet.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/motorradfahrer-schwer-verletzt-2-30799/
2018-05-07T06:34:04+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Blitzer Radar Polizei
© Fotolia

Polizei blitzt Autos und Motorradfahrer

Unterallgäu | Krumbach | 11.04.2018: Bei Tempokontrollen sind der Polizei in der Region jetzt wieder mehrere Raser ins Netz gegangen. Hauptsächlich sind Autofahrer zu schnell gewesen, aber auch einige Motorradfahrer gehören zu den Temposündern. Die Polizei hat unter anderem auf den Landstraßen rund um Mindelheim, Erkheim und Krumbach das Tempo kontrolliert. Spitzenreiter bei den Autofahrern war ein Mann bei Dirlewang, der knapp 60 km/h schneller war, als erlaubt. Bei Krumbach schnappten die Polizisten zwei Motorradfahrer, die beide mit Tempo 150 statt der erlaubten 100 über die Straße bretterten. Die Raser bekommen Fahrverbot und müssen eine Geldstrafe zahlen. Die Polizei wird in den kommenden Wochen verstärkt das Tempo kontrollieren – der Fokus liegt dabei vor allem auf Motorradfahrern, weil sie besonders häufig tödlich verunglücken.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-blitzt-autos-und-motorradfahrer-29993/
2018-04-11T07:59:15+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Reifenplatzer bei Tempo 100: Zwei Schwerverletzte

Dettingen | 16.08.2017: Auf der A7 bei Dettingen hat es gestern einen schweren Motorradunfall gegeben. Bei Tempo 100 ist am Motorrad eines 54-jährigen ein Reifen geplatzt. Das Motorrad ist daraufhin ins Schleudern geraten und krachte gegen die Leitplanke. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden durch die Luft geschleudert und landeten auf der Wiese neben der Straße. Beide verletzten sich dabei schwer. Die Autobahn war für rund eine Stunde komplett gesperrt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/reifenplatzer-bei-tempo-100-zwei-schwerverletzte-18577/
2017-08-16T06:25:59+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben