Tag Archiv: Narren

© Hitradio RT1

Zum Faschingsendspurt geht’s nochmal rund

Unterallgäu | 13.02.2018: Zum Faschingsendspurt lassen es die Narren in der Region heute nochmal ordentlich krachen. In Pfaffenhausen und Engetried geht es jeweils ab 14 Uhr bei den Umzügen rund, anschließend ist Kehraus-Party im Festzelt. Auch in vielen anderen Orten wird Kehraus gefeiert, unter anderem in Breitenbrunn, Eppishausen und Dirlewang. In Bad Wörishofen werden zunächst die Faschingsgesellschaften im Rathaus empfangen – anschließend startet der Umzug durch die Stadt. Der letzte Umzug der alemannisch-schwäbischen Fasnet steigt um 15.30 Uhr in Kirchdorf an der Iller. In Mindelheim wird um 18 Uhr mit dem Abzug des Durahansl am Oberen Tor das Ende des Faschings eingeläutet. Um Mitternacht ist die 5. Jahreszeit dann endgültig zu Ende.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zum-faschingsendspurt-gehts-nochmal-rund-26710/
2018-02-13T06:06:07+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Faschingsbälle und Partys im Unterallgäu

Unterallgäu | 19.01.2018: In der Region sind die Narren los. Auch dieses Wochenende gibt’s wieder viele Bälle und Veranstaltungen. Heute Abend steigen der beliebte Girlieball in Mindelheim und der Faschingsball in Kirchheim. In Legau findet die erste von insgesamt sieben Prunksitzungen statt. Morgen geht’s dann unter anderem in Breitenbrunn, Boos und Ettringen bei den Faschingsbällen wieder rund. In Pfaffenhausen ist der Kinderball und der Feuerwehrball. Am Sonntag ist Unterallgäuer Gardetreffen in Bad Wörishofen und Kinderball in Ettringen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/faschingsbaelle-und-partys-im-unterallgaeu-25320/
2018-01-19T09:20:42+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Die Narren sind wieder los

Unterallgäu | 05.01.2018: In der Region hält der Fasching Einzug. Ab heute ist viel geboten. In Tannheim findet die traditionelle Showtanznacht statt. Es gibt ein buntes Programm und die besten Tanzgruppen aus der Umgebung zeigen ihr Können. Los geht’s um 20 Uhr. Morgen finden dann unter anderem in Eppishausen, Mattsies und Mindelau die Krönungsbälle statt. Dabei gibt’s auch neue Kleider und Kostüme der Garden und der Elferräte zu sehen. Der Startschuss für die Faschingshochburg Mindelheim fällt nächsten Samstag – dann wird der Durahansl am oberen Tor aufgezogen. Der Fasching ist dieses Jahr sehr kurz, daher ist bis zum Kehraus am 13. Februar in vielen Gemeinden jedes Wochenende viel los.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/die-narren-sind-wieder-los-24752/
2018-01-05T16:52:09+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© RT1 Südschwaben

Zehntausende Narren feiern meist friedlich

| 01.03.2017: Das Faschingstreiben in der Region in den vergangenen Tagen ist weitgehend friedlich verlaufen. Im Großen und Ganzen zieht die Polizei eine positive Bilanz. Zehntausende haben bei den großen Umzügen ausgelassen gefeiert. Ein paar Mal musste die Polizei aber anrücken. Bei den meisten Vorfällen ist zu viel Alkohol im Spiel gewesen. Die Beamten mussten vor allem bei Schlägereien eingreifen. Zudem haben im Gedränge mehrere Diebe zugeschlagen. Den gravierendsten Fall hatte die Polizei in Mindelheim: Dort hat ein Unbekannter offenbar versucht, eine 29-jährige Frau zu vergewaltigen. Ihrer Aussage zufolge hatte der Mann sie angesprochen und dann plötzlich attackiert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zehntausende-narren-feiern-meist-friedlich-8481/
2017-03-01T12:44:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Narren feiern Faschingsfinale

Unterallgäu | 28.02.2017: Zum Faschingsfinale sind heute in der Region nochmal die Narren los. In Bad Wörishofen werden zunächst um 10 Uhr 30 die Faschingsgesellschaften im Rathaus empfangen – anschließend, um 11 Uhr 11 startet der Umzug durch die Stadt. Am Nachmittag geht es dann mit den großen Gaudiwürmern weiter: Um 14 Uhr in Pfaffenhausen – und der letzte Umzug der alemannisch-schwäbischen Fasnet steigt um 15 Uhr 30 in Kirchdorf an der Iller. In Mindelheim wird um 18 Uhr mit dem Abzug des Durahansl am Oberen Tor die Beerdigung des Faschings eingeläutet. Am Abend finden noch zahlreiche Kehraus-Bälle statt – Punkt 24 Uhr ist die 5. Jahreszeit dann endgültig zu Ende.

Schon gestern am Rosenmontag haben es die Narren ordentlich krachen lassen. Hunderte haben auf der Party von HITRADIO RT1 in Aitrach gefeiert. RT1 Morgenmann und DJ Michl Kordick hat für Partystimmung gesorgt. In Ettringen sind rund 20.000 Menschen beim Nachtumzug gewesen. Danach wurde auf den Straßen, im Festzelt und in der Turnhalle weiter gefeiert. Der Umzug fand zum 65-jährigen Jubiläum der Ettrinarria statt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/narren-feiern-faschingsfinale-8251/
2017-02-28T13:28:33+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Zum Faschingsendspurt geben Narren nochmal Vollgas

Unterallgäu | 27.02.2017: Zum Faschingsendspurt ist heute nochmal viel geboten. In Ettringen ist Rosenmontags-Nachtumzug. Der Umzug findet nur alle paar Jahre statt – heuer zum 65-jährigen Jubiläum der Ettrinarria. Ab 17 Uhr gibt’s Budenzauber entlang der Zugstrecke, der Umzug beginnt um 19 Uhr. Danach wird auf den Straßen, in der Turnhalle und im Festzelt weitergefeiert. Außerdem ist die große HITRADIO RT1 Rosenmontagsparty in der Festhalle in Aitrach. Alle Moderatoren von RT1 Südschwaben sind am Start. Die Musik kommt von DJ und RT1-Morgenmann Michl Kordick. Los geht´s um 20:30 Uhr.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zum-faschingsendspurt-geben-narren-nochmal-vollgas-8205/
2017-02-27T11:03:17+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
 

Tausende Narren feiern in der Region

Unterallgäu | 27.02.2017: Am Wochenende sind in der Region wieder die Narren los gewesen. In Aitrach waren rund 10.000 Besucher beim Narrensprung. Über 3500 Hästräger, Musikergruppen und bunt geschmückte Festwagen sind beim Umzug dabei gewesen.
Es gab Konfettiregen und viele Süßigkeiten. In Kammlach haben sich ebenfalls tausende Narren in farbenprächtigen Kostümen zum Umzug getroffen. Und auch in Boos haben rund 10.000 Zuschauer den Faschingsumzug bejubelt. Dort ging die Party danach in zwei Festzelten weiter.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tausende-narren-feiern-in-der-region-8185/
2017-02-27T07:25:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Heute übernehmen die Narren die Herrschaft

Mindelheim/Bad Grönenbach | 23.02.2017: Heute ist Nationalfeiertag in Mindelheim: Mit dem Gumpigen Donnerstag übernehmen die Narren die Regentschaft. Am Vormittag wurde zum Sturm auf das Rathaus angesetzt. Die Narren haben Bürgermeister Stephan Winter mit zehn kniffligen Aufgaben zur Kapitulation gezwungen. Nach dem Gardeempfang startet pünktlich um 14 Uhr 14 der Gaudiwurm durch die Maximilianstraße. Anschließend geht’s beim Lumpenball im Mindelheimer Forum und in den Gaststätten weiter. Und  auch Bad Grönenbach ist heute ganz in Narrenhand. Auf dem Marktplatz wird am Nachmittag Weiberfasnacht gefeiert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/heute-uebernehmen-die-narren-die-herrschaft-8017/
2017-02-23T13:00:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Faschingstreiben in der Region: Polizei zieht positive Bilanz

Unterallgäu | 20.02.2017: Am Wochenende hat der Fasching in der Region einen Höhepunkt erreicht. In Legau, Zaisertshofen und Ronsberg haben tausende Narren gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein sind die bunt kostümierten Gruppen am Samstag tanzend durch Legau gezogen. Es gab Konfettiregen und die Narren haben akrobatische Kunststücke aufgeführt. Rund 8000 Faschingsfans haben die Straßen gesäumt. In Zaisertshofen gab es wieder einen kilometerlangen Gaudiwurm. Mehrere tausend Schaulustige – unter ihnen auch Landrat Hans-Joachim Weirather – feierten mit. 78 Faschingswagen, Gruppen und Guggenmusiker zogen durch die Straßen. Und auch in Ronsberg hat der Faschingsumzug gestern viele Besucher angelockt. Nach dem Umzug wurde dort im Festzelt weitergefeiert.

Auch die Polizei ist im Großen und Ganzen mit dem Verlauf der Veranstaltungen zufrieden. Laut der Beamten hat es nur wenige Zwischenfälle gegeben. Unter anderem hat ein 19-jähriger Mindelheimer beim Umzug in Zaisertshofen Polizisten beleidigt. Außerdem hat eine 16-jährige Unterallgäuerin dort einer 21-jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die 21-Jährige versuchte nach hinten auszuweichen und schlug sich dabei den Kopf an einem Absperrgitter an.  Sie musste ins Krankenhaus. In Legau hat ein Mann einem anderen die Nase gebrochen – Er wollte den Mann nicht vor sich an die Bar lassen. Als der sich vorbeidrängelte, schlug er zu.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/in-der-region-sind-die-narren-los-7813/
2017-02-21T06:38:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben