Tag Archiv: Polizei

Halloween-Idioten

Memmingen/Landkreis Unterallgäu | 04.11.2019: Ein Kanaldeckel auf der Straße, geklaute Warnbaken und Böller gegen Kinder – zu Halloween hat die Polizei im Unterallgäu durchaus was zu tun gehabt. In Memmingerberg hat ein unbekannter Täter mitten in der Nacht einen Kanaldeckel auf die Molkereistraße gelegt. Ein 49-jähriger Autofahrer aus Ottobeuren sah das zu spät und fuhr voll über den Deckel. Der Mann blieb unverletzt, sein Auto ist aber kaputt. In Türkheim hat eine Gruppe Jugendliche gezielt mehrere Böller auf eine Gruppe Kinder geworfen. Auch hier wurde niemand verletzt – die Polizei hat bereits einige der Böllerwerfer erwischt. In Bad Wörishofen haben Randalierer Leitpfosten, Warnbaken und die Leuchte einer Baustelle mitgenommen und später weggeschmissen. Und in Mindelheim hat wohl eine Gruppe Jugendlicher ein Haus mit rohen Eiern beworfen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/halloween-idioten-55018/
2019-11-04T09:57:00+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Gefahr von Dämmerungseinbrüchen steigt

Memmingen | Unterallgäu | Krumbach | 29.10.2019: Mit der Umstellung auf die Winterzeit treiben nun Einbrecher wieder verstärkt ihr Unwesen – Vor allem am frühen Abend während der Dämmerung. Die Täter schlagen zu, wenn die Bewohner noch bei der Arbeit sind, es aber schon dunkel ist. Die Polizei ruft deshalb zu erhöhter Vorsicht auf und gibt auch Tipps, wie man das Einbruchsrisiko verringern kann. Es ist sinnvoll, beim Verlassen des Hauses das Licht anzulassen oder die Beleuchtung mit einer Zeitschaltuhr zu regeln. Auch eine eingeschaltete Außenbeleuchtung und Bewegungsmelder schrecken mögliche Einbrecher ab. Zudem sollte man Fenster und Terrassentüren nicht gekippt lassen, sondern ganz schließen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gefahr-von-daemmerungseinbruechen-steigt-54897/
2019-10-29T08:46:37+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Steinwürfe auf die Polizeiinspektion Mindelheim

Mindelheim | 29.10.2019: Ein noch Unbekannter hat Pflastersteine gegen das Gebäude geworfen – ein Sicherheitsglas splitterte, ging aber nicht zu Bruch, außerdem wurde die Fassade beschädigt. Der Schaden wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen hat die Kripo Memmingen übernommen. Jetzt werden erstmal die Aufzeichnungen der Überwachungskameras ausgewertet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/steinwuerfe-auf-die-polizeiinspektion-mindelheim-54895/
2019-10-29T08:45:15+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkene fangen sich Ärger in Therme ein

Bad Wörishofen | 29.10.2019: Das wird ein teurer Thermen-Besuch: Zwei junge Männer im Alter von 19 und 22 Jahren werden sich wegen Leistungsbetrug, Beleidigung und Hausfriedensbruch verantworten müssen. Die beiden waren schon stark betrunken ins Bad gekommen und pöbelten dort mehrere Gäste an. Dann gingen sie in den Saunabereich ohne zu bezahlen. Ein Hausverbot beeindruckte sie wenig, aber als sie mitbekamen, dass die Polizei verständigt wurde, flüchteten sie. Weil die Beamten aber zwei junge Frauen als deren Begleitung ausfindig machen konnten, war auch die Identität der Männer schnell geklärt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkene-fangen-sich-aerger-in-therme-ein-54893/
2019-10-29T08:44:08+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

17-jährige liefern sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Thannhausen | 28.10.2019: Zwei 17-jährige haben sich in Thannhausen vollgedröhnt mit Alkohol und Drogen in einem geklauten Jeep eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Eigentlich wollte die Polizei den Jeep im Bereich des Pflugwirts nur routinemäßig kontrollieren. Daraufhin gaben die beiden Jugendlichen Gas und versuchten abzuhauen. Trotz massiver Raserei entkamen sie der Polizei nicht und die Flucht endete in der Ortsdurchfahrt von Burg. Dort verloren die beiden in einer Kurve die Kontrolle und krachten in eine Hauswand. Die beiden Jugendlichen wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Der geklaute Jeep ist nur noch Schrott – der Gesamtschaden liegt bei 12.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/17-jaehrige-liefern-sich-verfolgungsjagd-mit-polizei-54869/
2019-10-28T14:37:18+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei schnappt 19-jährigen Raser in Sontheim

Sontheim | 28.10.2019: Doppelt so schnell wie erlaubt ist am Samstagabend ein 19-jähriger Unterallgäuer durch eine Tempo-30-Zone in Sontheim gerast. Er war der Polizei bereits auf der Fahrt von Attenhausen nach Sontheim wegen zu hoher Geschwindigkeit aufgefallen. In Sontheim bog er dann mit quietschenden Reifen in den Memminger Weg ein und bretterte durch die Tempo-30-Zone. Dabei ignorierte er auch alle Rechts-vor-Links-Kreuzungen, ehe ihn die Polizei schließlich stoppen konnte. Da der 19-jährige natürlich noch in der Probezeit ist, dürfte er seinen Führerschein lange Zeit nicht mehr sehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-schnappt-19-jaehrigen-raser-in-sontheim-54859/
2019-10-28T09:17:49+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Bundespolizei

Schläger mit Bodycam gefilmt

Türkheim | 22.10.2019: Was als harmlose Streiterei begann, endete für einen 34-jährigen in der Zelle der Bad Wörishofer Polizei. Der offensichtlich betrunkene Mann wollte an einer Tankstelle in Türkheim Bier kaufen, doch der Tankwart gab ihm keins. Der 34-jährige wurde immer aggressiver und bedrohte den Tankwart, ihn umbringen zu wollen. Die herbeigerufene Streife erteilte ihm einen Platzverweis, doch der juckte ihn nicht weiter und so nahmen ihn die Beamten schließlich mit auf die Wache. Dabei leistete er jedoch massiven Widerstand, beleidigte und beschimpfte die Polizisten und drohte zudem auch ihnen mit dem Tod – garniert mit rechtsradikalen Parolen. Weil die Polizei alles mit einer Bodycam aufgezeichnet hat, dürfte er auch vor Gericht einen schweren Stand haben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schlaeger-mit-bodycam-gefilmt-54656/
2019-10-22T06:43:15+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Sicherheitstag der Polizei

| 15.10.2019: Kontrollen, Infostände und Lasermessungen – die Polizei wird heute in der ganzen Region verstärkt die Sicherheit im öffentlichen Raum kontrollieren. Unter dem Hashtag „Wir zeigen Einsatz“ beteiligen sich noch viele weitere Bundesländer an diesem Sicherheitstag. Holger Stabik vom Polizeipräsidium Schwaben Südwest zu den geplanten Maßnahmen:

Ziel des Sicherheitstages ist, der Bevölkerung die Arbeit der Polizei näher zu bringen:

In Memmingen werden beispielsweise jetzt Schulwegkontrollen durchgeführt, in Bad Wörishofen wird in der Fußgängerzone Streife gelaufen, in Mindelheim finden Verkehrs- und Laserkontrollen statt und in Krumbach soll mit verstärkter Präsenz Wohnungseinbrüchen vorgebeugt werden.
Ihr könnt den gesamten Sicherheitstag über den neuen Instagram-Kanal „Polizei Süd/West“ mitverfolgen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/54376-54376/
2019-10-15T07:01:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

11-Jährige von Exhibitionisten belästigt

Türkheim | 14.10.2019: In der Nähe des Türkheimer Bahnhofs ist gestern Abend eine 11-Jährige von einem Exhibitionisten belästigt worden. Der Mann ging auf das Mädchen zu, während er an seinem Glied herumgespielt hat. Als sie das gesehen hat, ist sie sofort geflüchtet. Auch der Täter hat sich schnell aus dem Staub gemacht. Da das Mädchen unter 14 Jahre alt ist, ermittelt die Polizei wegen des sexuellen Missbrauchs eines Kindes. Zeugen sollen sich unbedingt bei der Polizei melden.

Täterbeschreibung: Der Täter war um die 50 Jahre alt, etwa 175cm groß, normale Statur, graue Haare. Er war mit einem silbergrauen Auto, möglicherweise Geländewagen mit Mindelheimer Kennzeichen, unterwegs.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/11-jaehrige-von-exhibitionisten-belaestigt-54360/
2019-10-14T14:49:31+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Bad Wörishofer sorgt für große Verfolgungsjagd

Niederbayern | 08.10.2019: Blaulicht von einem Dutzend Polizeiautos, ein Polizeihubschrauber, gecrashte Autos und eine Polizistin, die im letzten Moment einem flüchtenden Auto aus dem Weg springt – was wie nach einer Verfolgungsjagd in den USA klingt, hat sich in Niederbayern abgespielt – und war das Werk eines Bad Wörishofers. Der 48-jährige war mit einem Transporter auf der A92 unterwegs, als ihn die Polizei kontrollieren wollte. Stattdessen versuchte er die Beamten zu rammen – und gab Gas. Bei der folgenden wilden Jagd krachte er unter anderem in das Auto einer unbeteiligten und verletzte sie, und raste in einem Stau durch die Rettungsgasse. Am Ende der Gasse wollte ihn eine Polizistin stoppen, musste aber zur Seite springen, sonst hätte er sie überfahren. Als der Bad Wörishofer schließlich zu Fuß weiterflüchten wollte, erwischte ihn die Polizei. Was den leicht angetrunkenen Mann zur der Wahnsinnsfahrt getrieben hat, ist noch unbekannt. Unterm Strich sind vier Autos beschädigt worden und 20.000 Euro Sachschaden entstanden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bad-woerishofer-sorgt-fuer-grosse-verfolgungsjagd-53994/
2019-10-08T08:36:39+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben