Tag Archiv: Polizist

„Falscher Polizist“ festgenommen

Mindelheim | 03.05.2019: 33.000 Euro haben Betrüger einer Seniorin aus dem Raum Mindelheim vor rund zwei Monaten mit der Betrugsmasche „falscher Polizist“ abgenommen – jetzt hat die Polizei die Täter geschnappt! Es ist ein 19-jähriger, den die Polizei als Tatverdächtigen festgenommen hat. Er soll als Geldabholer gleich zweimal in Mindelheim die Seniorin um ihr Geld gebracht haben – und die Frau war bei weitem nicht sein einziges Opfer. Auch im Raum Stuttgart, Pforzheim und Waiblingen sollen er und ein ebenfalls festgenommener 23-jähriger Hintermann zugeschlagen haben. Die beiden sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Der 19-jährige hat bereits zum Teil gestanden. Durch die vielen Fälle jenseits der Iller überlässt die Staatsanwaltschaft Memmingen die Strafverfahren den Kollegen aus Stuttgart. Die Ermittlungen sind noch nicht vorbei.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/falscher-polizist-festgenommen-46182/
2019-05-03T09:53:15+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Mann bedroht Polizist

Memmingen | 27.08.2018: Ein 59-jähriger hat sich völlig unnötig mit einem Beamten der Memminger Polizei angelegt. Der Mann war auf die Wache gekommen, weil er eine Auskunft wollte. Sein Auto hatte er unberechtigterweise auf dem Beschäftigten-Parkplatz der Polizei abgestellt, woraufhin er belehrt werden sollte. Der 59-jährige wollte jedoch losfahren und drohte dem Polizisten, dass er ihn totschlagen werde, wenn er seine Finger nicht von seinem Auto lasse. Nun hat der Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung am Hals.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mann-bedroht-polizist-34918/
2018-08-27T13:25:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizist fährt auf A7 in LKW

Memmingen | 25.05.2018: Ungewohnter Anblick für die Rettungskräfte: Auf der A7 zwischen Berkheim und dem Autobahnkreuz Memmingen hat gestern Mittag ein Polizist mit seinem Polizeiauto einen Unfall gebaut. Der Mann war alleine und ohne Blaulicht unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache auf den vor ihm fahrenden Sattelzug krachte. Dem Lkw-Fahrer ist nichts passiert, der Polizist musste aber verletzt ins Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei etwa 20.000 Euro. Da durch den Unfall der rechte Fahrstreifen blockiert war, bildete sich zeitweise ein Stau bis zu einer Länge von ca. sieben Kilometern.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizist-faehrt-auf-a7-in-lkw-31318/
2018-05-25T06:15:11+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Dutzende Anrufe falscher Polizisten verunsichern die Memminger

Memmingen | 22.08.2017: Bei der Memminger Polizei ist gestern eine regelrechte Anzeigenflut eingegangen. Viele Memminger hatten Anrufe von angeblichen Polizisten bekommen und wollten wissen, was da los sei. Die Antwort der Polizei: Lassen Sie sich auf keinen Fall auf diese Anrufe ein! Es handelt sich dabei um Betrüger. Die Masche der Täter ist immer gleich: Sie geben sich als Polizisten aus und erklären den Angerufenen, dass ihr Eigentum durch Einbrecher in Gefahr sei. Daher sollten sie am besten ihr gesamtes Vermögen in Sicherheit bringen – die Betrüger behaupten, dass sie jemanden vorbeischicken, der das Geld in Empfang nehmen und sicher verwahren werde. Von den Angerufenen in Memmingen ist allerdings niemand auf die falschen Polizisten hereingefallen.

Die Polizei macht darauf aufmerksam:

  • Setzen Sie Familienangehörige und Nachbarn über diese Masche in Kenntnis.
  • Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte über persönliche Verhältnisse.
  • Staatliche Stellen fordern niemals auf diese Art und Weise Bargeld.
  • Rufen Sie Ihre örtliche Polizei zurück und erkundigen Sie sich. Verwenden Sie hierfür niemals die im Display angezeigte Rufnummer, sondern die Ihnen bekannte.
800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/dutzende-anrufe-falscher-polizisten-verunsichern-die-memminger-18782/
2017-08-22T06:21:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Kripo fandet mit Phantombild nach falschem Polizist

| 25.01.2017: Die Kripo führt derzeit ein Ermittlungsverfahren gegen bislang unbekannte Trickbetrüger, die vermutlich in mehreren Regionen aufgetreten sind. Die Täter geben sich als am Telefon als Polizeibeamte aus. Anzeigen kamen unter anderem aus den Landkreisen Unterallgäu und Neu-Ulm, aus Memmingen und zuletzt aus Kaufbeuren. Hier fiel auch eine Frau auf die Betrüger herein. Die Anrufer gaukelten der Rentnerin vor, dass sie bei Einbruchs-Ermittlungen auf ihre Adresse gestoßen seien und es notwendig sei, dass sie ihr Bankkonto auflöst und das Geld vorübergehend bei der Polizei deponiert. Das Geld würde sie danach wieder zurück erhalten. Nachdem die Frau die ganze Nacht unter dem Eindruck der Anrufe stand, hob sie bei einer Bank den geforderten Geldbetrag von 23.000 Euro ab und übergab ihn den Betrügern im dem Glauben, dass es sich dabei um echte Kriminalbeamte handeln würde. Dies belegt eine absolut überzeugende Vorgehensweise der Betrügerbande, die ihre Opfer oftmals unter Druck setzen. Nun wurde mit Hilfe des Opfers ein Phantombild erstellt. Der gesuchte Mann war rund 175 cm groß und etwa 30 Jahre alt mit leicht mongolischen Gesichtszügen. Bekleidet war er mit einer beige/ gelblichen Hose und einem dunklen Oberteil.

Wem ist der Mann auf dem Phantombild bekannt; wer hat ihn bereits gesehen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (08341) 933-0 an die Kripo Kaufbeuren oder jede andere Polizeidienststelle. Im Eilfall unbedingt die Notrufnummer 110 wählen!

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kripo-fandet-mit-phantombild-nach-falschem-polizist-6494/
2017-01-25T15:07:24+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bürgermeisterwahl in Pfaffenhausen

Pfaffenhausen | 05.01.2017: Am Sonntag wird in Pfaffenhausen ein neuer Bürgermeister gewählt. Fast 2000 Bürger sind wahlberechtigt. Der einzige Kandidat ist Franz Renftle. Der 49-jährige ist sowohl von der Wählergruppe CSU/FW als auch von der Unabhängigen Bürgergemeinschaft als Kandidat nominiert worden. Renftle sitzt seit zwei Jahren im Marktgemeinderat, von Beruf ist er Polizist.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/buergermeisterwahl-in-pfaffenhausen-5490/
2017-01-05T09:55:32+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben