Tag Archiv: Sachschaden

Brand in Markt Rettenbacher Tankstellenwerkstatt

Markt Rettenbach | 05.03.2019: Dem Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass gestern Nachmittag in Markt Rettenbach ein Feuer in einer Tankstellenwerkstatt nicht auch noch auf die Tankstelle selbst übergreifen konnte. Ein Angestellter der Werkstatt hatte an seinem eigenen Auto gearbeitet, als es aus noch unbekanntem Grund zum Feuer kam. Ein Löschversuch mit einem Feuerlöscher scheiterte – der Mann zog sich dabei aber eine Rauchgasvergiftung zu. Erst die Feuerwehr konnte den Brand eindämmen. Neben dem Auto des Angestellten sind noch mindestens zwei Kundenfahrzeuge verbrannt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/brand-in-markt-rettenbacher-tankstellenwerkstatt-42156/
2019-03-05T06:34:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Baggerfahrer im Drogenrausch – 75.000 Euro Schaden auf Ikarus Festival

Memmingerberg | 11.06.2018: Ein Baggerfahrer hat im Drogenrausch am Sonntagmorgen massiven Schaden verursacht. Der Mann war kurz nach 7 Uhr der festen Überzeugung, er müsse jetzt Elektromagnetfelder installieren. Also klaute er einen Bagger und versuchte damit, einen der Shelter am Flughafengelände abzureißen. Der völlig zugedröhnte Mann konnte zwar festgenommen und ins Klinikum eingewiesen werden – der Schaden war aber bereits angerichtet und beläuft sich auf 75.000 Euro am Shelter. Der Schaden am Max-Wild-Bagger kann noch nicht genau beziffert werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/baggerfahrer-im-drogenrausch-75-000-euro-schaden-auf-ikarus-festival-32223/
2018-06-11T07:05:12+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Toter Engländer nach Küchenbrand in Memmingen

Memmingen | 28.05.2018: Ein 30 Jahre alter Engländer ist in Memmingen am Wochenende durch einen Brand in der Webergasse gestorben. Tief in der Nacht hatte eine Zeitungsausträgerin starken Rauch aus einer Wohnung im ersten Stock an die Feuerwehr gemeldet. Mit Atemschutz gelang es der Feuerwehr dann, eine 75-jährige Frau aus dem Haus zu retten, die mit einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum kam. Ein 30-jähriger Mann aus England konnte allerdings nur noch tot geborgen werden – er war offenbar an dem Rauch in der Wohnung erstickt. Das Feuer war aus unbekanntem Grund in der Küche ausgebrochen und hat einen Sachschaden von etwa 100.000 Euro verursacht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/toter-englaender-nach-kuechenbrand-in-memmingen-31348/
2018-05-28T06:35:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Unfall mit drei Autos auf der A96 endet glimpflich

Memmingen | 16.04.2018: Bei einem heftigen Unfall mit drei Autos auf der A96 bei Memmingen sind heute Vormittag alle Unfallbeteiligten mit dem Schrecken davongekommen. Eine 54-jährige wechselte kurz vor Memmingen plötzlich auf die linke Fahrspur. Ein 19-jähriger konnte nicht mehr schnell genug bremsen und krachte auf das Auto der Frau. Ihr Wagen drehte sich und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Spur zum stehen. Dort prallte ihr dann noch eine 26-jährige frontal ins Auto. Der Sachschaden ist mit 23.000 Euro erheblich – zum Glück wurde aber niemand verletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/riesenglueck-bei-unfall-mit-drei-autos-auf-der-a96-bei-memmingen-30255/
2018-04-16T20:04:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Brandstiftung bei Wohnhausbrand in Buchloe nicht ausgeschlossen

Buchloe | 16.01.2018: Bei dem Wohnhausbrand in Buchloe am vergangenen Sonntag schließt die Kriminalpolizei vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Momentan wird in alle Richtungen ermittelt. Ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamts soll den Ermittlern jetzt unter die Arme greifen. Zunächst war ein Holzunterstand in Brand geraten, die Flammen griffen dann auf das Haus über. Das Gebäude brannte völlig aus, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand massiver Sachschaden von rund 500.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/brandstiftung-bei-wohnhausbrand-in-buchloe-nicht-ausgeschlossen-25182/
2018-01-16T09:41:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Mit Papas Auto auf Spritztour – 14-jähriger landet auf Hausdach

Babenhausen | 04.09.2017: In Babenhausen hat ein 14-jähriger gestern morgen heimlich das Auto seines Vaters genommen und einen Unfall mit massivem Sachschaden gebaut. Der Jugendliche war betrunken und klaute den Autoschlüssel. Auf seiner Spritztour kam er in einer Kurve von der Straße ab und landete mit dem Auto auf dem Dach eines sechs Meter tiefer liegenden Gebäudes. Der 14-Jährige blieb unverletzt. Durch den Aufprall entstand am Haus und am Pkw ein Gesamtschaden von mindestens 30.000 €.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mit-papas-auto-auf-spritztour-14-jaehriger-landet-auf-hausdach-19149/
2017-09-04T06:36:28+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Kohlbergtunnel nach Unfall gesperrt

Stetten/Erkheim | 16.08.2017: Im Kohlbergtunnel zwischen Stetten und Erkheim hat es heute früh einen Unfall gegeben. Eine Autofahrerin überholte einen LKW und ist zu früh wieder eingeschert. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrer hatten Glück und blieben unverletzt. Der Sachschaden liegt bei rund 11.000 Euro. Der Kohlbergtunnel war für rund zwei Stunden in Richtung Lindau gesperrt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kohlbergtunnel-nach-unfall-gesperrt-18582/
2017-08-16T10:03:23+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Mehrere Einbrüche

Memmingen/Steinheim | 10.07.2017: In Memmingen und Steinheim ist es am Wochenende zu mehreren Einbrüchen mit hohem Sachschaden gekommen. In Steinheim stiegen Unbekannte in ein Wohnhaus ein und verwüsteten es und nahmen Bargeld und Uhren mit. Der Gesamtschaden liegt bei 10.000 Euro. In Memmingen sind Unbekannte in das Ärztehaus in der Donaustraße eingebrochen, durchwühlten dort mehrere Schränke und versuchten Tresore zu öffnen. Insgesamt waren 5 Arztpraxen betroffen. Der Sachschaden hier liegt bei 5000 Euro, es ist aber noch nicht klar, wie viel letztendlich noch entwendet wurde.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/mehrere-einbrueche-16516/
2017-07-10T07:41:54+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Autofahrer kracht in Imbissbude

Buchloe | 17.05.2017: In Buchloe hat es die Polizei gestern mit einem nicht alltäglichen Unfall zu tun gehabt. Ein 24-jähriger Autofahrer ist in eine Imbissbude gekracht. Der Mann war während der Fahrt von der Straße abgekommen. Er streifte ein Verkehrsschild und riss einen Hydranten heraus. Dann rutschte das Auto frontal in den Imbiss. Ein Gast wurde dabei leicht verletzt. Der Imbissbesitzer und der Autofahrer hatten Glück und blieben unverletzt. Die Feuerwehr musste das Auto aus dem Imbiss ziehen und den Stand anschließend abstützen. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf über 30.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/autofahrer-kracht-in-imbissbude-13672/
2017-05-17T06:21:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Freinacht in der Region – Einige Maischerze laufen aus dem Ruder

| 02.05.2017: Die Polizei hat in der Region in der sogenannten „Freinacht“ zum 01. Mai wieder einiges zu tun gehabt. Die meisten Maischerze richteten keinen größeren Schaden an. In Memmingen haben sich Unbekannte aber einen gefährlichen Scherz erlaubt. Sie spannten ein Klebeband quer über die Straße. Ein Autofahrer fuhr dagegen und alarmierte die Polizei. Laut den Beamten hätte das Klebeband für Radfahrer extrem gefährlich werden können. Sie ermitteln deshalb  jetzt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. In Buchloe hat die Freinacht für einen 18-jährigen böse geendet. Der Jugendliche wollte als Maischerz zusammen mit Freunden einen Blumentopf verziehen. Als der Besitzer des Blumentopfes sie ertappte, rannten sie weg. Der 18-Jährige stürzte auf seiner Flucht in einen rund fünf Meter tiefen Graben. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei musste ausrücken, um ihn zu bergen. Durch den Sturz erlitt der junge Mann mehrere Knochenbrüche, er kam ins Krankenhaus. Auf einer Party in Engishausen lief in ohrenbetäubender Lautstärke Musik mit rechtsextremen und volksverhetzenden Texten. Die Polizei hat die Personalien der Anwesenden aufgenommen und die Musikanlage sichergestellt. Das Staatsschutzkommissariat der Kriminalpolizei Memmingen ermittelt. Und in Mindelheim fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter, der bei einem Juwelier in der Maximilianstraße eine Schaufensterscheibe eingeworfen hat. Der Sachschaden liegt bei rund 5000 Euro. Wer etwas gesehen hat, kann sich bei der Mindelheimer Polizei melden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/freinacht-in-der-region-einige-maischerze-laufen-aus-dem-ruder-12373/
2017-05-02T06:55:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben