Tag Archiv: Schaden

Hoher Sachschaden durch Brand in Loppenhausen

Loppenhausen | 09.12.2019: In Loppenhausen ist am Samstag Abend ein Wohnhaus in Flammen aufgegangen. Der einzige Bewohner des Hauses konnte sich ins Freie retten, erlitt aber lebensbedrohliche Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. 120 Einsatzkräfte versuchten das Feuer zu löschen – dennoch war das Haus nicht mehr zu retten. Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchvergiftung und musste ebenfalls behandelt werden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei rund 300 Tausend Euro. Die Brandursache ist bisher noch unklar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/hoher-sachschaden-durch-brand-in-loppenhausen-56866/
2019-12-09T09:17:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Feuer in Bad Wörishofer Tiefgarage war Brandstiftung

Bad Wörishofen | 15.11.2019: Brandstiftung ist die Ursache für den Brand in der Bad Wörishofer Tiefgarage am Montagmorgen – davon geht die Memminger Kripo nach dem neuesten Ermittlungsstand aus. Durch das Feuer entstand an drei Autos Totalschaden, der Gesamtschaden liegt bei etwa 100.000 Euro. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die von Samstag bis Montagmorgen zwei Männer im Alter zwischen 18 und 25 Jahren in der Nähe der Parkhäuser gesehen haben. Einer von ihnen soll ein Käppi getragen haben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/feuer-in-bad-woerishofer-tiefgarage-war-brandstiftung-55482/
2019-11-15T14:34:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Schadensträchtiger Unfall – Verursacher wundersamerweise unverletzt

Unterrieden | 23.10.2019: Mindestens 50.000 Euro Schaden, aber der Unfallverursacher blieb wie durch ein Wunder unverletzt – so heißt es im Einsatzbericht der Mindelheimer Polizei zu einem Unfall in Unterrieden. Ein 69-jähriger war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Auto samt Anhänger von der Straße abgekommen. Er fuhr über den Gehweg, durchbrach dann einen Gartenzaun und krachte schließlich in ein Auto, das in einem Carport stand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen gegen die Pfosten des Carports geschoben, der dadurch zusammenbrach. Das Dach krachte auf die beiden Autos, die so völlig zerstört wurden – Der 69-jährige konnte sich aber wundersamerweise unverletzt aus dem Wrack befreien. Bei ihm wurde eine Blutprobe angeordnet, weil er unter dem Einfluss von Medikamenten stand.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schadenstraechtiger-unfall-verursacher-wundersamerweise-unverletzt-54716/
2019-10-23T15:49:06+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Auto kracht in Hauswand – 29.000 Euro Schaden

Apfeltrach | 08.10.2019: Ein Autofahrer ist in Apfeltrach mit seinem Wagen voll in eine Hauswand gekracht. Wie das passieren konnte ist noch unklar. Durch den Aufprall wurde er im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er ist mit schwesten Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Es entstand ein Sachschaden von rund 29.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/auto-kracht-in-hauswand-29-000-euro-schaden-53992/
2019-10-08T08:33:00+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Graffitischmierer gefasst

Mindelheim | 02.10.2019: Tausende von Euro an Schaden hat ein Graffitischmierer Ende Mai in Mindelheim verursacht – jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen geschnappt. Es ist ein 20-jähriger, der neben den Graffitis auch für zwei Einbrüche verantwortlich gemacht wird. Spuren, die er bei einem der Einbrüche hinterließ, führten schließlich zu ihm. Er hatte im Mindelheimer Norden an mehreren Hausfassaden und Garagen den Schriftzug „Seven Seven“ hinterlassen. Der Sach- und Entwendungsschaden liegt bei knapp 10.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/graffitischmierer-gefasst-53667/
2019-10-02T15:57:27+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Dachstuhlbrand in Memminger Maximilianstraße – Lagerhalle brennt in Buchloe

Memmingen | 15.05.2019: Rund 50.000 Euro Schaden hat ein Brand heute Nacht in der Memminger Maximilianstraße verursacht. Das Flachdach eines Geschäftsgebäudes in der Nähe vom Bahnhof hatte Feuer gefangen. Gut 90 Feuerwehrleute aus Memmingen, Amendingen, Buxach, Benningen und Ottobeuren konnten das Feuer aber löschen. Verletzt wurde niemand – die Bewohner des Hauses konnten auch schon wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Ob als Brandursache die in unmittelbarer Nähe liegende Baustelle in Frage kommt, klärt zur Zeit die Kripo Memmingen.

Auch in Buchloe hat es gebrannt. Eine Lagerhalle voller Altreifen und Hausrat ist gestern Abend in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war stundenlang mit den Löscharbeiten beschäftigt und konnte auch ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Gebäude verhindern. Ein Feuerwehrmann erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden liegt bei über 100.000 Euro. Die Brandursache ist noch völlig unklar, die Kaufbeurer Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/dachstuhlbrand-in-memminger-maximilianstrasse-46654/
2019-05-15T10:56:50+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

29-jähriger richtet bei Randale über 15.000 Euro Schaden an

Bad Wörishofen | 13.05.2019: Ein 29-jähriger Mann ist am Wochenende völlig durchgedreht und hat in den Straßen von Bad Wörishofen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Mann war sturz betrunken und stand wohl unter Drogen. Zuerst ist der Mann in ein Hotel eingestiegen und hat dort im Bäderbereich randaliert – dann ist er über ein Fenster abgehauen und ist weiter gezogen. In der Hochstraße ist er dann auf das Vordach eines Supermarkts geklettert und hat mit Beton- und Dachplatten um sich geworfen und dadurch einen Schaden von rund 15.000 Euro verursacht. Als ihm eine Frau zu Hilfe kommen wollte, ist er dann auf das Auto der Frau gesprungen und einfach eingestiegen. Erst wollte er zur Polizei und dann zu einer Tankstelle gebracht werden. Dort konnte er dann festgenommen werden. Der Mann ist jetzt in einer Psychiatrie.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/29-jaehriger-richtet-bei-randale-ueber-15-000-euro-schaden-an-46546/
2019-05-13T09:39:50+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Zu viel Nachbarschaftshilfe bei Löschversuch

Memmingen | 12.04.2019: Aufmerksame Nachbarn haben es gestern Abend in Memmingen mit einem gut gemeinten Löschversuch etwas übertrieben. Sie bemerkten Rauch aus dem Küchenfenster eines Einfamilienhauses, rannten mit einem Feuerlöscher hinüber und sprühten den kompletten Inhalt des Feuerlöschers in die Küche der Nachbarin. Die Frau hatte ein Geschirrtuch auf der Herdplatte liegen gelassen, das dort Feuer fing. Was die Nachbarn nicht wussten, war, dass die Frau das Geschirrtuch bereits längst gelöscht hatte. Das Fenster stand nur noch zum Lüften offen. Der Schaden am Geschirrtuch dürfte unerheblich sein, der Schaden an der Küche durch den Feuerlöschereinsatz lässt sich bislang noch nicht genau beziffern. Verletzt wurde niemand.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zu-viel-nachbarschaftshilfe-bei-loeschversuch-45430/
2019-04-12T17:41:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Silvesterbilanz – hohe Schäden durch Brände und Unfälle in der Region

Memmingen | Unterallgäu | 02.01.2019: Hundertausende Euro Schaden durch Brände an Silvester – der Start ins neue Jahr hat auch für Feuerwehr und Polizei wieder einmal viel Arbeit bedeutet. In Memmingen und Memmingerberg sind wohl durch Feuerwerk einige Recyclingcontainer in Brand geraten – und auch noch vier Autos vor einem Haus. Der Gesamtschaden dürfte hier bei bis zu 120.000 Euro liegen. In Dickenreishausen schoss eine Rakete in ein halb offenes Garagentor. Dadurch gingen die Garage und zwei Autos darin in Flammen auf. Die Bewohner konnten sich retten, der Schaden dürfte aber bei 150.000 Euro liegen.
In Mindelheim ist einem 34-jährigen eine Silvesterrakete in der Hand explodiert. Der Mann hielt die Rakete für einen Blindgänger und wollte sie in eine Regentonne werfen. Genau dann explodierte die Rakete. Mit einer blutigen Fleischwunde an der Hand verbrachte der Mann den Silvesterabend im Krankenhaus.

Neben Pyrotechnik hat aber auch der Alkohol der Polizei Arbeit beschert: Am Silvesterabend hat ein Autofahrer in Bad Grönenbach im Suff einen teuren Unfall gebaut. Im Ortsteil Ittelsburg hat er zwei geparkte Autos gerammt und eine Hecke rasiert, bevor seine Fahrt in einem Garten endete. Anwohner hielten den Mann fest, bis die Polizei kam. Der sichtlich betrunkene Fahrer musste zur Blutentnahme – er hat einen Schaden von etwa 100.000 Euro angerichtet.
Bei Markt Wald war es dann ein 26-jähriger, der betrunken und zu schnell eine Abzweigung auf Höhe der Funkstation verpasste. Stattdessen erlegte er einen Maschendrahtzaun, fuhr durch einen Graben und kam in einem Solarfeld zum Stehen. Hier waren es 7.000 Euro Schaden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/silvesterbilanz-hohe-schaeden-durch-braende-und-unfaelle-in-der-region-39212/
2019-01-02T08:34:39+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Krumbacher Hallenbad bleibt vorerst zu

Krumbach | 21.12.2018: In den Weihnachtsferien zum Schwimmen ins Krumbacher Hallenbad – daraus wird nichts. Das Bad bleibt voraussichtlich noch bis zum 7. Januar geschlossen. Vergangene Woche musste das Bad nach einem Defekt in der 40 Jahre alten Lüftungsanlage zugemacht werden. Weil das notwendige Ersatzteil nicht auf die Schnelle nicht zu bekommen ist, muss die Anlage erst einmal notdürftig repariert werden und das dauert seine Zeit. Bürgermeister Fischer ist zuversichtlich, dass das Bad nach den Ferien wieder zur Verfügung steht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/krumbacher-hallenbad-bleibt-vorerst-zu-39013/
2018-12-21T08:56:09+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben