Tag Archiv: Sontheim

Polizei schnappt 19-jährigen Raser in Sontheim

Sontheim | 28.10.2019: Doppelt so schnell wie erlaubt ist am Samstagabend ein 19-jähriger Unterallgäuer durch eine Tempo-30-Zone in Sontheim gerast. Er war der Polizei bereits auf der Fahrt von Attenhausen nach Sontheim wegen zu hoher Geschwindigkeit aufgefallen. In Sontheim bog er dann mit quietschenden Reifen in den Memminger Weg ein und bretterte durch die Tempo-30-Zone. Dabei ignorierte er auch alle Rechts-vor-Links-Kreuzungen, ehe ihn die Polizei schließlich stoppen konnte. Da der 19-jährige natürlich noch in der Probezeit ist, dürfte er seinen Führerschein lange Zeit nicht mehr sehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-schnappt-19-jaehrigen-raser-in-sontheim-54859/
2019-10-28T09:17:49+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bahnüberführung bei Sontheim kommt voran

Sontheim | 04.09.2019: Am Sontheimer Bahnübergang „Grabus“ wird zur Zeit fleißig gearbeitet – er wird durch eine Bahnüberführung ersetzt, so dass sich Auto und Zug in Zukunft nicht mehr in die Quere kommen können. Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan – nur die Kosten liegen jetzt doch höher als vorgesehen. Hatte sich die Gemeinde ursprünglich für eine 5,7 Millionen Euro teuere Variante entschieden, sind es nun rund 8,3 Millionen Euro, wie Bürgermeister Alfred Gänsdorfer bekannt gegeben hat. Die Gemeinde muss allerdings nur gut 550.000 Euro davon tragen. Ab Oktober nächsten Jahres ist das Projekt fertig.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnueberfuehrung-bei-sontheim-kommt-voran-52436/
2019-09-04T16:51:21+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Zug kollidiert mit Kuh

Unterallgäu | 24.06.2019: Gestern Vormittag ist zwischen Sontheim und Memmingen ein Zug mit einer Kuh zusammen gestoßen. Insgesamt zwei Kühe sind wohl aus einer Weide ausgebrochen und standen dann auf den Gleisen. Der Zugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und hat eine Kuh erfasst. Diese wurde so schwer verletzt, dass sie kurz danach erschossen werden musste. Die andere Kuh konnte zurück getrieben werden. Die Bahnstrecke war rund zwei Stunden lang gesperrt. Zugpassagiere und Mitarbeiter wurden nicht verletzt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zug-kollidiert-mit-kuh-49008/
2019-06-24T11:35:20+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Bahnübergänge in Sontheim und Kellmünz gesperrt

Sontheim/Kellmünz | 20.10.2017: Der Bahnübergang in Kellmünz ist ab Montag für rund zwei Wochen komplett gesperrt. Der Grund: Dort werden Schranken eingebaut. Die neuen Halbschranken sollen im Dezember in Betrieb gehen. Zudem wird auch ein neuer Fußgängerübergang gebaut, der durch eine eigene Schranke gesichert werden soll. Vor vier Jahren war es an diesem Bahnübergang zu einem folgenschweren Unfall mit drei Schwerverletzten gekommen. Auch in Sontheim ist der Bahnübergang ab nächster Woche komplett gesperrt, dort wird eine Unterführung gebaut. Die Sperrung wird voraussichtlich bis August 2018 andauern.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnuebergaenge-in-sontheim-und-kellmuenz-gesperrt-21457/
2017-10-20T06:14:31+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Polizei warnt vor falschen Beamten

Sontheim | 11.09.2017: In Sontheim haben offenbar falsche Polizeibeamte ihr Unwesen getrieben. Bei einer Rentnerin ist ein verdächtiger Anruf eingegangen. Ein Mann hat sich als Polizist ausgegeben und die Frau vor einer angeblichen Diebesbande gewarnt. Dann wollte er alles über Schmuck, Wertgegenstände und Bargeld im Haus der Seniorin wissen. Er behauptete, dass die Frau mit niemandem über den Anruf sprechen dürfe, da sie sonst die polizeilichen Ermittlungen gefährden würde. Die Frau fiel aber nicht auf den Anrufer herein und meldete den Vorfall bei der echten Polizei.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass echte Polizeibeamte am Telefon keine Fragen nach Schmuck, Geld oder Wertgegenständen stellen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-warnt-vor-falschen-beamten-19340/
2017-09-11T06:36:41+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bahnhöfe werden modernisiert

| 24.05.2017: Im Zuge der Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Memmingen-Lindau werden auch mehrere Bahnhöfe modernisiert.
Unter anderem in Stetten, Sontheim und Ungerhausen. Dort werden die Bahnübergänge durch Unterführungen ersetzt. Außerdem bekommen die Bahnhöfe in Stetten und Sontheim jeweils zwei neue, über 200 Meter lange Bahnsteige. Diese werden auch komplett barrierefrei sein. In Stetten geht es mit der Sanierung bereits heute los, in Sontheim werden die Bahnsteigarbeiten im Sommer beginnen. Gleichzeitig werden die Signale und Weichen zwischen Buchloe und Memmingen erneuert. Sie werden dann ab Ende Oktober zentral per Mausklick vom elektronischen Stellwerk in Memmingen aus gesteuert. In die Erneuerung der Signaltechnik werden rund 26 Millionen, für die neuen Bahnsteiganlagen rund 4,5 Millionen Euro investiert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bahnhoefe-werden-modernisiert-14060/
2017-05-24T06:42:32+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Viele Straßensperrungen wegen Bauarbeiten

Unterallgäu | 29.03.2017: Die Bauarbeiten in der Bahnhofstraße in Sontheim dauern länger als ursprünglich geplant. Deshalb bleibt die Straße voraussichtlich noch bis 7. Mai gesperrt. Ab Montag ist auch die Gutenbergstraße im Gewerbegebiet Ungerhausen für zwei Wochen nicht befahrbar. Auch die B300 durch Babenhausen ist nächste Woche am Mittwoch und Donnerstag teilweise gesperrt. Wegen der Umleitung sollten Autofahrer dort mehr Zeit einplanen. Alle Infos zu den Baustellen mit Straßensperrungen im Landkreis gibt’s im Internet unter www.unterallgaeu.de/baustellen oder in der kostenlosen Unterallgäu-App.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/viele-strassensperrungen-wegen-bauarbeiten-10907/
2017-03-29T06:13:05+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Frau rettet Hund aus verqualmtem Haus

Sontheim | 24.01.2017: Heiße Asche hat gestern zu einem Feuerwehreinsatz in Sontheim geführt. Als die Hausbewohnerin nach Hause kam, hörte sie den Rauchmelder und rannte sofort hinein, um ihren Hund aus dem verqualmten Haus zu retten. Gleichzeitig rief ein Nachbar die Feuerwehr. Die durchsuchte das Haus mit Schutzmasken und fand im Keller ein Behältnis mit heißer Asche, das zu der starken Rauchentwicklung geführt hat. Ein Feuer war noch nicht ausgebrochen. Die Frau wurde zur Untersuchung auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/frau-rettet-hund-aus-verqualmtem-haus-6407/
2017-01-24T06:28:39+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben