Tag Archiv: Strafanzeige

OB Schilder stellt Strafanzeige gegen „Der Dritte Weg“

Memmingen | 21.05.2019: Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder hat Strafanzeige gegen die Partei „Der dritte Weg“ wegen des Verdachts der Volksverhetzung erstattet. An mehreren Plakaten dieser Gruppierung ist der Text „Reserviert für Volksvertreter“ einschließlich der Andeutung einer Gefängniszelle aufgedruckt. Das hat für mich nationalsozialistische Züge und stellt einen Bezug zu den Vorkommnissen im Dritten Reich dar, so Schilder. In einer volksverhetzenden Art werde suggeriert, wie Nazis mit Volksverrätern verfahren haben. Politiker demokratischer Parteien würden indirekt als Volksverräter bezeichnet. Solche Plakate seien nicht tragbar, „demokratiegefährdende Propaganda und nationalsozialistische Hetzparolen“ sind in Memmingen als Stadt der Menschenrechte fehl am Platz. Schilder bittet deshalb die Staatsanwaltschaft um dringliche Strafverfolgung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ob-schilder-stellt-strafanzeige-gegen-der-dritte-weg-46961/
2019-05-21T08:34:57+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Sex für Vignette – Betrügerin verdreht Mann den Kopf

| 25.08.2017: Die Aussicht auf ein Schäferstündchen hat einen 42-jährigen auf einem A96-Parkplatz bei Memmingen geradezu um den Verstand gebracht. Eine junge Frau hatte dem Mann Sex dafür angeboten, wenn er ihr eine Vignette kaufen würde, weil sie kein Geld dafür hätte. Der Mann konnte dem Angebot nicht wiederstehen. Doch anstelle von Sex stieg die Frau mit der Vignette schnell in ihr Auto und fuhr davon. Das machte den Mann so wütend, dass er die Polizei rief und behauptete, die Frau habe sein Auto angefahren. Die Beamten stoppten die Frau – als sie aber keine Unfallspuren entdeckten, war schnell klar, dass der Mann den Unfall erfunden hatte. Er bekommt eine Anzeige wegen Vortäuschens einer Straftat, gegen die Frau wurde ein Verfahren wegen Betruges eingeleitet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sex-fuer-vignette-betruegerin-verdreht-mann-den-kopf-18876/
2017-08-25T06:45:56+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

13-jähriger verletzt sich – Frau geht einfach weiter

Bad Wörishofen | 12.04.2017: Ein freilaufender Hund ist einem 13-jährigen Jungen in Bad Wörishofen zum Verhängnis geworden. Der Hundehalterin droht ein Strafverfahren. Der Bub war aus Angst vor dem Hund davongerannt, kam dabei ins Stolpern, stürzte und verletzte sich.
Die dazukommende Hundebesitzerin hat ihn laut Zeugen nur kurz angesprochen, kümmerte sich aber dann nicht weiter um ihn und ging davon. Die Polizei hat aber bereits Hinweise auf die Frau und dürfte sie bald ermittelt haben. Sie erwartet eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/13-jaehriger-verletzt-sich-frau-geht-einfach-weiter-11600/
2017-04-12T06:08:27+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkener pöbelt und geht auf Polizisten los

Kirchdorf an der Iller | 30.01.2017: Ein betrunkener Mann hat sich in Kirchdorf an der Iller reichlich Ärger eingehandelt. Der 37-jährige begann in einer Gaststätte zu pöbeln und bekam dafür Hausverbot. Weil er sich nicht daran hielt, wurde die Polizei gerufen. Der streitsüchtige Gast musste schließlich mit Gewalt vor die Tür gesetzt werden.
Nachdem er ein weiteres Mal versuchte, zurückzukommen, wurde er in Gewahrsam genommen. Da er sich auch hier wehrte und die Polizisten beleidigte, hat er nun mehrere Anzeigen am Hals.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkener-poebelt-und-geht-auf-polizisten-los-6629/
2017-01-30T13:57:21+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkener Autofahrer flüchtet vor Polizei

Memmingen | 30.01.2017: Ein 62-jähriger Autofahrer ist in Memmingen vor der Polizei geflüchtet. Als die Beamten ihn schnappten, wehrte der Mann sich heftig. Der Mann hat das Anhaltesignal einer Polizeistreife ignoriert und ist einfach weitergefahren, bis er vor seinem Haus war. Er wollte dann schnell im Haus verschwinden, bevor die Beamten ihn kontrollieren konnten. Als die Polizisten ihn schnappten, schlug der Mann wild um sich und verletzte einen Polizisten. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann fast ein Promille Alkohol im Blut hatte.
Der Mann muss nun mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen, dazu erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkener-autofahrer-fluechtet-vor-polizei-6623/
2017-01-30T13:23:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben