Tag Archiv: Streik

Gewerkschaft verdi ruft zu Streik auch in Memmingen auf

Memmingen | 06.06.2019: Heute wird im Allgäu wieder gestreikt – die Gewerkschaft verdi hat unter anderem die Beschäftigten bei H&M sowie Dehner in Memmingen aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Hintergrund ist der Tarifkonflikt im bayerischen Einzelhandel. Die Streikenden treffen sich am Vormittag in Kempten zu einer zentralen Kundgebung. Es werden etwa 500 Teilnehmer erwartet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gewerkschaft-verdi-ruft-zu-streik-auch-in-memmingen-auf-47695/
2019-06-06T08:32:43+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Streik bei Firma Wanzl in Kirchheim

Kirchheim | 16.05.2019: Bei der Firma Wanzl in Kirchheim sind die Beschäftigten heute zu einem Warnstreik aufgerufen. Hintergrund sind nach Angaben der IG Metall die festgefahrenen Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaft will mit der Arbeitsniederlegung den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Sie fordert unter anderem höhere Löhne und tarifliche Regelungen zu Weihnachtsgeld oder Altersteilzeit.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/streik-bei-firma-wanzl-in-kirchheim-46707/
2019-05-16T08:31:58+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Ärzte streiken in Frankfurt

Memmingen/Unterallgäu/Frankfurt | 10.04.2019: Wer heute in den Krankenhäusern in Memmingen, Ottobeuren oder Buchloe einen Arzttermin hat, muss unter Umständen länger warten. Viele Ärzte aus der Region beteiligen sich am bundesweiten Warnstreik der Ärzte und fahren zur Kundgebung nach Frankfurt. Das Memminger Klinikum sei aber auf den Streik vorbereitet, sagt Klinikchef Maximilian Mai. Er gehe von keinen großen Beeinträchtigungen aus. Ähnliches sagt auch Franz Huber, Geschäftsführer der Unterallgäuer Kreiskliniken. Die Ärzte streiken für bessere Arbeitsbedingungen und einen gerechten Freizeitausgleich.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/aerzte-streiken-in-frankfurt-45297/
2019-04-10T08:18:40+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Allgäu Airport

Ryanair-Streik trifft Allgäu Airport nicht

Memmingen | 12.09.2018: Noch einmal Glück gehabt: Trotz der deutschlandweiten Streiks beim Billigflieger Ryanair bleibt der Allgäu Airport Memmingen von Flugausfällen voraussichtlich verschont. Zumindest ist der Flughafen nach aktuellem Kenntnisstand nicht betroffen – ein erster Flug ins marokkanische Fes hat heute Morgen auch bereits planmäßig stattgefunden. Ob es dabei auch bleiben wird, ist noch nicht ganz sicher. Das liegt vor allem an den verhärteten Fronten zwischen Ryanair und den streikenden Gewerkschaften Cockpit und Verdi liegt. Ryanair ruft die Piloten dazu auf, zu fliegen – die Gewerkschaften rufen zum Streik auf.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ryanair-streik-trifft-allgaeu-airport-nicht-35432/
2018-09-12T08:11:51+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Flugzeug Ryanair Flughafen Allgäu Airport
© Ryanair

Schon wieder Streiks bei Ryanair?

Memmingerberg | 11.09.2018: Müssen Flugpassagiere von Ryanair am Allgäu Airport morgen schon wieder mit abgesagten Flügen rechnen? Die Gewerkschaften Cockpit und Verdi haben alle in Deutschland beschäftigten Piloten und Flugbegleiter zu einem 24-Stunden-Streik aufgerufen, der morgen ab 3 Uhr beginnen soll. Ob auch der Memminger Flughafen betroffen ist, ist derzeit noch völlig unklar. Laut Chefpressesprecher von Ryanair, Robin Kiely, gebe es keine Rechtfertigung für einen Streik. Trotzdem hat Ryanair sicherheitshalber alle Fluggäste angeschrieben und angeboten, den gebuchten Flug kostenlos auf Donnerstag, Freitag, Samstag oder Sonntag umzubuchen. Ryanair droht in einem Schreiben auch mit Stellenabbau, falls die Streiks weitergehen sollen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/schon-wieder-streiks-bei-ryanair-35423/
2018-09-11T15:24:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Flughafen Memmingen

Ryanair Streik: Auch Memmingen betroffen

Memmingen/Unterallgäu | 08.08.2018: Der Pilotenstreik am kommenden Freitag bei Ryanair trifft auch den Allgäu Airport. Die Flüge nach Thessaloniki, nach Sevilla und nach Warschau wurden gestrichen. Auch die Rückflüge sind gecancelt. Das teilt der Flughafen auf seiner Homepage nach einer Mitteilung von Ryanair mit. Weitere Infos gibt es nur direkt über die Fluggesellschaft.

Airport Homepage
Aufgrund eines Pilotenstreiks der Fluggesellschaft Ryanair am Freitag, den 10. August 2018 wurden ab/an Memmingen folgende Flüge gestrichen:

FR 1878 nach Thessaloniki um 06:05 Uhr , FR 1879 aus Thessaloniki um 10:50 Uhr
FR 1189 nach Sevilla um 11:35 Uhr , FR 1188 aus Sevilla um 17:35 Uhr
FR 5026 nach Warschau um 18 Uhr, FR 5025 aus Warschau um 21:55 Uhr

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ryanair-streik-auch-memmingen-betroffen-34355/
2018-08-08T16:07:35+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Flughafen Memmingen

Allgäu Airport ebenfalls von Ryanair-Streiks betroffen

Memmingen/Unterallgäu | 19.07.2018: Auch der Allgäu Airport Memmingen wird von den Streiks bei Ryanair betroffen sein. Wie eine Flughafen-Sprecherin sagte, werden nach jetzigem Stand die Flüge am kommenden Mittwoch nach Alicante und am Donnerstag nach Porto gecancelt. Ob noch weitere Verbindungen dazukommen, ist offen. Über die Flugstreichungen informiert der Airport auf seiner Homepage.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/allgaeu-airport-ebenfalls-von-ryanair-streiks-betroffen-33505/
2018-07-19T12:04:48+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © IG Metall

IG Metall ruft wieder zu Warnstreiks auf

Mindelheim | 23.01.2018: Die Gewerkschaft IG Metall ruft heute auch in der Region wieder zu Warnstreiks auf. Die Mitarbeiter bei GROB in Mindelheim sind ab 09.15 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Werkstor aufgerufen. Die IG Metall fordert für die Mitarbeiter in der Metall- und Elektroindustrie sechs Prozent mehr Lohn und das Recht auf eine befristete Arbeitszeitverkürzung auf 28 Stunden pro Woche – zum Beispiel für Kindererziehung oder Pflegeleistungen. Bei den Tarifgesprächen gab es aus Sicht der IG Metall bisher nicht die erhoffte Annäherung. Beim Thema „flexible Arbeitszeit“ zeigten sich die Arbeitgeber zwar gesprächsbereit, beim Thema „mehr Geld“ aber nicht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/erneute-warnstreiks-im-unterallgaeu-25437/
2018-01-23T09:36:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © IG Metall

Warnstreiks der IG Metall erreichen das Unterallgäu

Memmingen | 12.01.2018: Die Gewerkschaft IG Metall ruft heute auch in der Region zu Warnstreiks auf. Unter anderem sollen die Mitarbeiter bei Goldhofer in Memmingen und bei GROB in Mindelheim frühzeitig die Arbeit niederlegen. Die IG Metall fordert für die Mitarbeiter in der Metall- und Elektroindustrie sechs Prozent mehr Lohn und das Recht auf eine befristete Arbeitszeitverkürzung auf 28 Stunden pro Woche – zum Beispiel für Kindererziehung oder Pflegeleistungen. Die Arbeitgeber bieten derzeit zwei Prozent mehr Lohn. In ganz Bayern hat die Gewerkschaft heute 62 Betriebe zum Streik aufgerufen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/warnstreiks-der-ig-metall-erreichen-das-unterallgaeu-25074/
2018-01-12T07:37:31+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © IG Metall

Warnstreiks in Metall- und Elektroindustrie weiten sich aus – Region nicht betroffen

Memmingen/Unterallgäu | 10.01.2018: Die Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie weiten sich aus. Ob die Gewerkschaft auch in Betrieben in Memmingen und dem Unterallgäu zu Streiks aufrufen wird, ist noch offen. Die IG Metall will darüber erst unmittelbar vor einem Streik informieren. Bei früheren Tarifstreits waren aber auch immer Allgäuer Firmen betroffen. Schon vor Weihnachten hat die Gewerkschaft bei den Grob-Werken in Mindelheim mit einer Flugblattaktion auf ihre Tarifforderungen und mögliche Streiks hingewiesen. Die IG Metall fordert höhere Löhne und flexiblere Arbeitszeiten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/warnstreiks-in-metall-und-elektroindustrie-weiten-sich-aus-region-nicht-betroffen-24978/
2018-01-10T06:28:17+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben