Tag Archiv: tot

© pixabay.com

Weiterer Todesfall durch Corona

Mindelheim | 26.03.2020: Im Mindelheimer Krankenhaus ist gestern schon die zweite Person an den Folgen des Coronavirus verstorben. Einzelheiten wurden noch nicht bekannt. Gleichzeitig steigt die Zahl der Infizierten weiter an. Im Unterallgäu sind es aktuell 69, in Memmingen 21 und im Landkreis Günzburg 37.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/weiterer-todesfall-durch-corona-62142/
2020-03-26T06:24:40+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

10-jähriges Kind durch Traktor totgefahren

Dietmannsried | 21.03.2020: Ein 10-jähriges Kind ist gestern Abend bei Dietmannsried bei einem Unfall mit einem Traktor ums Leben gekommen. Das Kind war mit seinem Fahrrad unterwegs, als ein Traktor aus einem Feld auf die Fahrbahn fuhr. Der 63-jährige Fahrer hat das Kind offensichtlich übersehen und erfasst. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb das Kind noch am Unfallort. Ein Kriseninterventionsteam musste sich um den geschockten Traktorfahrer kümmern.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/10-jaehriges-kind-durch-traktor-totgefahren-61915/
2020-03-21T12:50:18+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Knochen von Langzeitvermisstem gefunden

Mindelheim | 25.02.2020: Grausiger Fund in Mindelheim nahe der B16: Ein LKW-Fahrer hat vergangene Woche im Gestrüpp auf einem Schrottplatz menschliche Knochen entdeckt. Wie Ermittlungen der Polizei zeigen, stammen die Überreste offenbar von einem seit Oktober 2018 vermissten Mann aus Mindelheim. Der damals 58-jährige war von seiner Ehefrau als vermisst gemeldet worden, nachdem er morgens aus dem Haus gegangen und abends nicht mehr zurückgekehrt war. Umfangreiche Suchmaßnahmen blieben damals erfolglos. Die Kripo ermittelt in alle Richungen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/knochen-von-langzeitvermisstem-gefunden-59806/
2020-02-25T09:07:21+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Vermisster tot aufgefunden

Memmingen | 27.01.2020: Trauriges Ende einer Vermisstensuche: Der am vergangenen Freitag als vermisst gemeldete 79-jährige Memminger ist heute bei Buxheim tot aufgefunden worden. Die Polizei schließt ein Verbrechen aus. Aktuell sei von einem Erfrierungstod auszugehen. Der an Demenz erkrankte Mann wollte am Freitag in die Innenstadt und war dann nicht mehr nach Hause gekommen. Umfangreiche Suchmaßnahmen, auch mit einem Hubschrauber verliefen zunächst ergebnislos.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vermisster-tot-aufgefunden-58515/
2020-01-27T17:42:59+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

22-jähriger wegen tödlichem Unfall zwischen Mindelheim und Hausen verurteilt

Unterallgäu | 13.12.2019: Nach dem tödlichen Unfall auf der B16 zwischen Mindelheim und Hausen Ende März ist ein 22-jähriger im Prozess um fahrlässige Tötung zu einem Jahr und acht Monaten Gefängnis verurteilt worden. Laut Memminger Amtsgericht habe es sich nicht um ein illegales Autorennen gehandelt – allerdings war der 22-jährige an dem Unfall auch nicht unschuldig. Der jüngere Fahrer war immer wieder besonders langsam gefahren, um den Kollegen zum Überholen zu provozieren, und gab dann wieder Gas. Als beide dann gleichzeitig überholen wollten, kam es zum Crash. Sein 35-jähriger Kollege kam von der Straße ab und starb, als ein Zaunbrett seine Windschutzscheibe durchschlagen hatte. Laut Richter habe der 22-jährige die Gefahr erkannt und billigend in Kauf genommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/22-jaehriger-wegen-toedlichem-unfall-zwischen-mindelheim-und-hausen-verurteilt-57163/
2019-12-13T07:05:57+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Landwirt stirbt bei Unfall

Lauben | 14.08.2019: Bei einem Unfall auf einem Bauernhof in Lauben ist gestern Nachmittag ein 50-jähriger Landwirt ums Leben gekommen. Er wollte einen Düngerstreuer mit Dünger befüllen und stand dabei zwischen Traktor und Anhänger. Wegen der Schräge des Bodens ist der Traktor dann aber nach hinten gerollt und hat den Landwirt eingeklemmt. Er wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand waren die Bremsen des Traktors teilweise defekt – deshalb ist er ins Rollen gekommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/landwirt-stirbt-bei-unfall-51789/
2019-08-14T15:39:20+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Angler tot in Kammel gefunden

Loppenhausen | 05.06.2019: Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Mann beim Angeln an der Kammel bei Loppenhausen verstorben. Weil er nicht nach Hause kam, hatten Angehörige den Rentner an seinem Angelplatz aufgesucht, ihn dort aber nicht angetroffen. Daraufhin wurde von der Polizei eine große Suchaktion gestartet. Rettungskräfte fanden den Mann dann tot im Flußbett. Bislang gibt es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Die Kripo Memmingen ermittelt zur Todesursache.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/angler-tot-in-kammel-gefunden-47678/
2019-06-05T17:35:31+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Bad Wörishofen trauert um Verleger Peter Holzmann

Bad Wörishofen | 13.11.2018: Die Stadt Bad Wörishofen trauert um eine große Persönlichkeit. Der Verleger Peter Holzmann ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Holzmann war in Bad Wörishofen vielfältig aktiv, saß sowohl jahrelang im Stadtrat wie auch im Kreistag. Er hat auch immer wieder Projekte verschiedener Art als Mäzen gesponsert. Für sein Wirken wurde er unter anderem mit der Bad Wörishofer Bürgermedaille und dem Landkreis Ehrenschild ausgezeichnet. Zudem wurde ihm das Bundesverdienstkreuz und der bayerische Verdienstorden verliehen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bad-woerishofen-trauert-um-verleger-peter-holzmann-37593/
2018-11-13T09:18:07+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Totes Kalb in der Mindel

Münsterhausen | 15.10.2018: Grausiger Fund: In Münsterhausen haben Bauhofmitarbeiter ein totes Kalb in der Mindel entdeckt. Das Tier hatte keine Ohrmarken, weshalb davon ausgegangen wird, dass es sich um eine Totgeburt handelt, die vom Besitzer auf diese Weise entsorgt wurde. Die Krumbacher Polizei ermittelt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/totes-kalb-in-der-mindel-36624/
2018-10-15T06:24:25+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Prozessbeginn im Fall um 35-jährige getötete Syrerin steht fest

Memmingerberg | 30.08.2018: Am 10. September beginnt vor dem Memminger Landgericht der Prozess um den gewaltsamen Tod einer 35-jährigen Syrerin. Angeklagt sind deren Mann und dessen Bruder wegen gemeinschaftlichen Mordes. Die beiden wollten nicht hinnehmen, dass sich die dreifache Mutter mit ihren Kindern von der Familie trennt. Die Männer lockten die Frau (im August vergangenen Jahres) auf ein Grundstück nach Memmingerberg und erdrosselten sie. Laut Staatsanwaltschaft haben sie das Opfer dann in mehreren Meter Tiefe begraben. Nach intensivsten Ermittlungen konnte die Memminger Kripo den Fall schließlich zwei Monate später klären und fand auch die Leiche auf dem Grundstück des Schwagers. Der Prozess ist bis Ende Dezember auf 28 Verhandlungstage angesetzt. Laut Staatsanwaltschaft haben die beiden Angeklagten die Tat bislang nicht gestanden.
Beiden sitzen seit dem Fund der Leiche Ende Oktober in Untersuchungshaft.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/prozessbeginn-im-fall-um-35-jaehrige-getoetete-syrerin-steht-fest-34988/
2018-08-30T09:47:03+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben